Kreisliga C5 Dortmund: Kirchhörder SC III – Rot-Weiß Barop IV, 1:1 (1:1)

Gorski rettet einen Punkt

Der Kirchhörder SC III und Rot-Weiß Barop IV trennten sich mit einem 1:1-Unentschieden. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung. Im Hinspiel hatte Kirchhörde III knapp die Nase mit 1:0 vorn gehabt.

Kreisliga C5 Dortmund

16.02.2020, 19:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

RW Barop IV ging durch Andre-Dominik Dettmer in der 20. Minute in Führung. Niklas Gorski nutzte die Chance für den Kirchhörder SC III und beförderte in der 31. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Mit einem Doppelwechsel in der Halbzeitpause holte Lukas Franke Tobias Schwenzer und Philip Dewey vom Feld und brachte Frederik Solak und Jean-Pierre da Silva Carvalho ins Spiel. Felix Hagedorn schickte Jonas Heuser aufs Feld. Daniel Gröhl blieb in der Kabine. Kirchhörde III wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Noah Simon kam für Niklas Rüßmann (76.). Als der Schiedsrichter das Spiel beendete, blieb der folgende Eindruck: Einen offenen Schlagabtausch lieferten sich beide Teams nach dem Seitenwechsel wahrlich nicht, sodass es am Ende beim Unentschieden blieb.

Die Angriffsreihe des Kirchhörder SC III lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 79 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Nur dreimal gab sich das Heimteam bisher geschlagen. Kirchhörde III erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

Der Defensivverbund von Rot-Weiß Barop IV ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst 19 kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. 13 Siege, ein Remis und zwei Niederlagen haben die Gäste momentan auf dem Konto. RW Barop IV blieb auch im neunten Spiel hintereinander ungeschlagen, baute jedoch die Serie von acht Siegen nicht aus.

Mit diesem Unentschieden verpasste RW Barop IV die Chance, sich von einem direkten Konkurrenten abzusetzen. Auch in der Tabelle behält Rot-Weiß Barop IV den zweiten Platz.

Nächster Prüfstein für den Kirchhörder SC III ist der FC BSG DSW21/DEW21 (01.03.2020, 15:00 Uhr). Rot-Weiß Barop IV misst sich am selben Tag mit der Reserve des SuS Hörde (13:00 Uhr).

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben