Kreisliga C5 Dortmund: Lüner SV III – FC Merkur 07 II, 3:1 (1:0)

Lüner Löwen schlägt Merkur 07 II

In der Auswärtspartie gegen den Lüner SV III ging die Reserve der FC Merkur 07 erfolglos mit 1:3 vom Platz. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatten schließlich die Lüner Löwen die Nase vorn.

Kreisliga C5 Dortmund

01.09.2019, 20:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Für Enes Koc war der Einsatz nach acht Minuten vorbei. Für ihn wurde Hakan Kula eingewechselt. Merkur 07 II stellte in der 16. Minute personell um: Florian Sikaleski ersetzte Dennis Uhlig und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der Gast tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: René Kusch ersetzte Kevin Kusch (33.). Kula war es, der in der 38. Minute den Ball im Tor des FCM07 II unterbrachte. Der LSV führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Furkan Adali brachte den Ball zum 2:0 zugunsten des Gastgebers über die Linie (69.). Ufuk Bektas war zur Stelle und markierte das 3:0 des Lüner SV III (77.). In der 85. Minute brachte Selim Demir das Netz für den FC Merkur 07 II zum Zappeln. Als Referee Kai Demmich (Kamen) die Begegnung beim Stand von 3:1 letztlich abpfiff, hatten die Lüner Löwen die drei Zähler unter Dach und Fach.

Beim LSV präsentierte sich die Abwehr angesichts 14 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (18). Durch die drei Punkte verbesserte sich der Lüner SV III im Tableau auf die sechste Position. In dieser Saison sammelten die Lüner Löwen bisher zwei Siege und kassierten zwei Niederlagen.

Merkur 07 II machte in der Tabelle einen Schritt nach vorne und steht nun auf dem zwölften Platz. Das nächste Mal ist der LSV am 15.09.2019 gefordert, wenn die SF Sölderholz III zu Gast sind. Für den FC Merkur 07 II geht es am Sonntag zu Hause gegen den Kirchhörder SC III weiter.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt