Kreisliga C5 Dortmund: Lüner SV III – Kirchhörder SC III, 4:2 (1:1)

Kirchhörder SC verliert Spitzenspiel bei Lüne

Für den Kirchhörder SC III endete das Auswärtsspiel gegen den Lüner SV III erfolglos. Die Heimmannschaft gewann 4:2. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich Lüne die Nase vorn.

Kreisliga C5 Dortmund

22.09.2019, 15:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Für Abdullah Sener war der Einsatz nach 14 Minuten vorbei. Für ihn wurde Yasin Dülger eingewechselt. Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Nils Wenk sein Team in der 20. Minute. Sener beförderte das Leder zum 1:1 des LSV III in die Maschen (32.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Zu Beginn des zweiten Durchgangs ging beim Lüner SV III Ufuk Bektas für Kubilay Cicek zu Werke, beide sind für die gleiche Position nominiert. Dülger stellte die Weichen für Lüne auf Sieg, als er in Minute 55 mit dem 2:1 zur Stelle war. Die passende Antwort hatte Evgenij Budnikov parat, als er in der 58. Minute zum Ausgleich traf. Der Kirchhörder SC wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Florian Bölling kam für Wenk (69.). Der LSV III tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Sezer Cicek ersetzte Safouen Mbarki (71.). Abdullah Can Uckan machte in der 82. Minute das 3:2 des Lüner SV III perfekt. Mbarki verwandelte in der 85. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung von Lüne auf 4:2 aus. Als Referee Mertol Bozatti (Dortmund) die Begegnung beim Stand von 4:2 letztlich abpfiff, hatte der LSV III die drei Zähler unter Dach und Fach.

Nach sechs absolvierten Spielen stockte der Lüner SV III sein Punktekonto bereits auf zwölf Zähler auf und hält damit einen starken dritten Platz. Mit 34 geschossenen Toren gehört Lüne offensiv zur Crème de la Crème der Kreisliga C5 Dortmund. Vier Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz von Lüne. Mit vier Siegen in Folge ist der LSV III so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Der KSC bekleidet mit zehn Zählern Tabellenposition fünf. Drei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des Gasts bei. Am nächsten Sonntag (13:00 Uhr) reist der Lüner SV III zur Reserve der SuS Hörde, gleichzeitig begrüßt der Kirchhörder SC III die SF Sölderholz III auf heimischer Anlage.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt