Kreisliga C5 Dortmund: Posterum United Dortmund – FC Brünninghausen III, 4:9 (3:3)

Posterum bleibt weiterhin sieglos

Der FC Brünninghausen III zog Posterum United Dortmund das Fell über die Ohren: 4:9 lautete das bittere Resultat aus Sicht des Heimteams. Auf dem Papier ging Brünninghausen III als Favorit ins Spiel gegen Posterum – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Kreisliga C5 Dortmund

15.09.2019, 18:26 Uhr / Lesedauer: 2 min

PUD erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Jürgen Lente traf in der sechsten Minute zur frühen Führung. Ilmas Sino trug sich in der 13. Spielminute in die Torschützenliste ein. Jens Rösgen machte in der 18. Minute das 2:1 von Posterum United Dortmund perfekt. Verki Formusoh war zur Stelle und markierte das 2:2 des FCB III (25.). Kevin Scheffer versenkte die Kugel zum 3:2 (35.). Ehe der Unparteiische André Cazacu (Schwerte) die Akteure zur Pause bat, erzielte Sino aufseiten des FC Brünninghausen III das 3:3 (44.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Mit einem Wechsel – Cafer Bülbül kam für Leon Uchenna Anyiam – startete Brünninghausen III in Durchgang zwei. In der 56. Minute wechselte Posterum Tim Hochschulz für Lente ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der FCB III tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: David-Alexandros Sarandis ersetzte Sebastian Karkut (61.). Formusoh brachte PUD per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der 62. und 74. Minute vollstreckte. Es folgte der Anschlusstreffer für Posterum United Dortmund – bereits der zweite für Rösgen. Nun stand es nur noch 4:5 (82.). Sarandis beseitigte mit seinen Toren (83./84.) die letzten Zweifel am Sieg des FC Brünninghausen III. Zwei schnelle Treffer von Nikita Hlopotov (86.) und Formusoh (87.) sorgten für die Vorentscheidung zugunsten des Gasts. Mit dem Schlusspfiff durch André Cazacu (Schwerte) stand der Auswärtsdreier für Brünninghausen III. Man hatte sich gegen Posterum durchgesetzt.

In der Defensivabteilung von PUD knirscht es gewaltig, weshalb Posterum United Dortmund weiter im Schlamassel steckt. Posterum schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 29 Gegentore verdauen musste. Sechs Spiele und noch kein Sieg: Posterum United Dortmund wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis. Der FCB III hat die Krise von Posterum verschärft. PUD musste bereits den dritten Fehlschlag in Folge in Kauf nehmen.

Trotz des Sieges bleibt der FC Brünninghausen III auf Platz sechs. Drei Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des FCB III. In zwei Wochen trifft Posterum United Dortmund auf den nächsten Prüfstein, wenn man am 29.09.2019 die Reserve der TuS Neuasseln auf eigener Anlage begrüßt. Der FC Brünninghausen III ist am Sonntag auf Stippvisite bei den SF Sölderholz III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt