Kreisliga C5 Dortmund: TuS Neuasseln II – BV Viktoria Kirchderne IV, 13:1 (7:1)

Neuasseln II bastelt weiter am Traumstart

Einen furiosen 13:1-Heimsieg fuhr die Reserve der TuS Neuasseln gegen den BV Viktoria Kirchderne IV ein. Neuasseln II hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen.

Kreisliga C5 Dortmund

08.09.2019, 20:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Für das erste Tor sorgte Aygün Yilmaz. In der elften Minute traf der Spieler des Tabellenprimus ins Schwarze. Bereits in der 13. Minute erhöhte Björn Stickel den Vorsprung der Gastgeber. Mit dem 3:0 durch Yilmaz schien die Partie bereits in der 18. Minute mit dem TuSN einen sicheren Sieger zu haben. Nach nur 29 Minuten verließ Wladimir Ganin vom TuS Neuasseln II das Feld, Alex Wolf kam in die Partie. In der 34. Minute erzielte Christian Jakubowski das 1:3 für die Viktoria Kirchderne. Neuasseln II drehte auf, Jens Wyluda (36.), Timo Erdtmann (39.), Aykut Yilmaz (44.) und Aygün Yilmaz (45.) markierten innerhalb weniger Minuten die Tore zum 7:1 und ließen den BV VK IV dabei ziemlich alt aussehen. Die Partie war für den BV Viktoria Kirchderne IV bereits zur Pause gelaufen. Ausdruck der gegnerischen Dominanz war ein schier unüberwindbarer Rückstand. Durch Treffer von Dennis Zitzlaff (51.), Jagtar Singh (68.), Aygün Yilmaz (70.), Justin Lange (80.) und Artur Sawadski (88.) zog der TuSN uneinholbar davon. In der 56. Minute wechselte der TuS Neuasseln II Singh für Tim Walter ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Neuasseln II nahm in der 65. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Zitzlaff für Benjamin Kott vom Platz ging. In der Nachspielzeit besserte Erdtmann seine Torbilanz nochmals auf, als er in der 91. Minute seinen zweiten Tagestreffer für den TuSN erzielte. Schlussendlich pfiff Thorsten Weis (Dortmund) das Spiel ab und das Debakel der Viktoria Kirchderne war perfekt.

Der TuS Neuasseln II ist mit 15 Punkten aus fünf Partien gut in die Saison gestartet. Die Offensive von Neuasseln II in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch der BV VK IV war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 39-mal schlugen die Angreifer des TuSN in dieser Spielzeit zu. Der TuS Neuasseln II setzt den furiosen Saisonstart fort und hat nun schon fünf Siege auf dem Konto.

Der BV Viktoria Kirchderne IV muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 5,25 Gegentreffer pro Spiel. Wann bekommt die Viktoria Kirchderne die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen Neuasseln II gerät man immer weiter in die Bredouille. Im Angriff weist der BV VK IV deutliche Schwächen auf, was die nur neun geschossenen Treffer eindeutig belegen. Die bisherige Saisonbilanz der Gäste bleibt mit einem Sieg, einem Unentschieden und zwei Pleiten schwach. Der TuSN tritt am kommenden Sonntag beim TuS Kruckel III an, der BV Viktoria Kirchderne IV empfängt am selben Tag RW Barop IV.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt