Kreisliga C6 Dortmund: BV Teutonia Lanstrop – Lüner SV IV (Sonntag, 14:30 Uhr)

Lüner SV IV startet bei Teutonia Lanstrop in die Rückrunde

Der Lüner SV IV will die Erfolgsserie von drei Siegen beim BV Teutonia Lanstrop ausbauen. Teutonia Lanstrop gewann das letzte Spiel souverän mit 7:0 gegen den SV Preußen 07 Lünen II und muss sich deshalb nicht verstecken. Der Lüner SV IV hat einen erfolgreichen Auftritt hinter sich. Am Samstag bezwang man den Türkspor Dortmund 2000 III mit 8:5. Gelingt dem Lüner SV IV die Revanche? Im Hinspiel kassierte das Team von Coach Peter Machura eine knappe Niederlage gegen den BV Teutonia Lanstrop.

Kreisliga C6 Dortmund

29.11.2019, 14:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Heimbilanz von Teutonia Lanstrop ist ausbaufähig. Aus sechs Heimspielen wurden nur sechs Punkte geholt. Die Bilanz der Elf von Coach Thomas Zbeki nach zwölf Begegnungen setzt sich aus vier Erfolgen, einem Remis und sieben Pleiten zusammen.

Auswärts verbuchte der Lüner SV IV bislang erst sechs Punkte. In der Verteidigung des Gasts stimmt es ganz und gar nicht: 46 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – neun Punkte aus den letzten fünf Partien holte der Lüner SV IV.

Wenn der Lüner SV IV den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten des Lüner SV IV (46). Aber auch beim BV Teutonia Lanstrop ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (33). Die Unterschiede im bisherigen Abschneiden beider Teams sind marginal. Im Tableau trennen die Teams gerade einmal zwei Punkte voneinander. Ob beide Mannschaften mit ihrer gewohnt harten Gangart auftreten, wird sich zeigen. Der Blick auf die Statistik deutet jedenfalls auf eine kampfbetonte Partie.

Mit großem Interesse schauen die Beobachter auf diese Begegnung. Formal ist es eine Partie zweier gleichwertiger Mannschaften.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben