Kreisliga C6 Dortmund: BV Teutonia Lanstrop – SF Brackel 61 III, 0:1 (0:0)

Negativserie bei Teutonia Lanstrop

Die SF Brackel 61 III trugen gegen den BV Teutonia Lanstrop einen knappen 1:0-Erfolg davon. Hundertprozentig überzeugen konnte Brackel 61 III dabei jedoch nicht.

Kreisliga C6 Dortmund

13.10.2019, 17:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Daniel Eitzert musste nach nur 17 Minuten vom Platz, für ihn spielte Maximilian Dolaßek weiter. Nach nur 27 Minuten verließ Malte Rothbauer von Teutonia Lanstrop das Feld, Piere-Pascal Iske kam in die Partie. Die SF Brackel 61 III stellten in der 37. Minute personell um: Mustafa Irmak ersetzte Robert Peters und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Zu Beginn des zweiten Durchgangs ging beim BV Teutonia Lanstrop Kasem Jouma für Justin Bär zu Werke, beide sind für die gleiche Position nominiert. Brackel 61 III tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Firat Tan ersetzte Marko Korpusch (54.). Dennis Ciezarek versenkte den Ball in der 54. Minute im Netz von Teutonia Lanstrop. Am Ende machte ein Tor den Unterschied zwischen den SF Brackel 61 III und dem BV Teutonia Lanstrop aus.

Zu mehr als Platz zwölf reicht die Bilanz von Teutonia Lanstrop derzeit nicht. Mit nun schon fünf Niederlagen, aber nur zwei Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten der Gastgeber alles andere als positiv. Der BV Teutonia Lanstrop überließ den Gegnern in den letzten fünf Spielen jede Menge Punkte und sicherte sich nur einen Sieg.

Der Sieg über Teutonia Lanstrop, bei dem man ohne Gegentreffer blieb, lässt Brackel 61 III von Höherem träumen. In den letzten fünf Partien rief Brackel 61 III konsequent Leistung ab und holte neun Punkte.

Weiter geht es für den BV Teutonia Lanstrop am kommenden Sonntag daheim gegen den SV Körne 83 IV. Für die SF Brackel 61 III steht am gleichen Tag ein Duell mit dem SC Husen-Kurl III an.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt