Kreisliga C6 Dortmund: SF Brackel 61 III – Lüner SV IV, 4:1 (3:1)

Dritter Heimsieg von Brackel 61 III

Mit 1:4 verlor der Lüner SV IV am vergangenen Sonntag deutlich gegen die SF Brackel 61 III. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch Brackel 61 III wusste zu überraschen. Ein Doppelpack brachte das Heimteam in eine komfortable Position: Julian-Miguel Wendt war gleich zweimal zur Stelle (7./18.). Marvin Smolka musste nach nur 17 Minuten vom Platz, für ihn spielte Mario Brauckhoff weiter. Robert Peters überwand den gegnerischen Schlussmann zum 3:0 für die SFB61 III (22.). Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Özgür Isik in der 28. Minute. In der 44. Minute wechselten die Lüner Löwen Oguzhan Öztürk für Emre Acerbas ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der Unparteiische beendete die erste Halbzeit, ohne dass weitere Tore fielen. Mit einem Wechsel – Mikail Sezgen kam für Denis Ogras – startete der LSV in Durchgang zwei. Nach der erfolgreichen ersten Hälfte schickten die SF Brackel 61 III mit Viktor Hermann einen frischen Spieler für Maximilian Dolaßek auf das Feld. Brackel 61 III tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Marcel Vahle ersetzte Peters (60.). Vahle verwandelte in der 66. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung der SFB61 III auf 4:1 aus. Mit dem Schlusspfiff durch Jens Toennißen (Dortmund) gewannen die SF Brackel 61 III gegen den Lüner SV IV.

Kreisliga C6 Dortmund

22.09.2019, 21:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Brackel 61 III hat bisher alle neun Punkte zuhause geholt. Die drei Punkte brachten für die SFB61 III keinerlei Veränderung hinsichtlich der Tabellenposition. Drei Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz von Brackel 61 III.

Die Lüner Löwen holten auswärts bisher nur drei Zähler. Wann finden die Gäste die Lösung für die eigene Abwehrmisere? Im Spiel gegen die SFB61 III setzte es eine neuerliche Pleite, womit der LSV im Klassement weiter abrutschte. Die formschwache Abwehr, die bis dato 30 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des Lüner SV IV in dieser Saison. Die Not der Lüner Löwen wird immer größer. Gegen die SF Brackel 61 III verlor der LSV bereits das dritte Ligaspiel am Stück. Am nächsten Sonntag (11:00 Uhr) reist Brackel 61 III zu Türkspor Dortmund 2000 III, am gleichen Tag begrüßt der Lüner SV IV Lünen vor heimischem Publikum.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt