Kreisliga C6 Dortmund: VFB Lünen III – ÖSG Viktoria 08 Dortmund III, 2:5 (2:3)

Viktorianer spielen bei Lünen III groß auf

Mit 2:5 verlor der VFB Lünen III am vergangenen Sonntag deutlich gegen die ÖSG Viktoria 08 Dortmund III. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur ÖSG Viktoria 08 Dortmund III heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Kreisliga C6 Dortmund

22.09.2019, 21:24 Uhr / Lesedauer: 2 min

Für das erste Tor sorgte Alhassane Diallo. In der sechsten Minute traf der Spieler der Viktorianer ins Schwarze. Bereits in der 13. Minute erhöhte Kevin Diakhaby den Vorsprung des Gasts. Mit dem 3:0 durch Muntaga Djalo schien die Partie bereits in der 16. Minute mit der ÖSG III einen sicheren Sieger zu haben. Dennis Hoffmann musste nach nur 16 Minuten vom Platz, für ihn spielte Stephan Ahland weiter. Die ÖSG Viktoria 08 Dortmund III wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Elhadj Diallo kam für Alhassane Diallo (32.). Mit schnellen Toren von Ibrahim Shekh Ibrahim (41.) und Kevin Fischer (45.) schlug Lünen III innerhalb kurzer Zeit gleich doppelt zu. In Durchgang zwei lief Romeo Aziz anstelle von Oumar Barry für die Viktorianer auf. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte der Unparteiische Selim Tulumcu (Lippstadt) die Akteure in die Pause. Der VfB 08 tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Boubacar Diallo ersetzte Tom-Cedric Schmidt (56.). Die Vorentscheidung führten Djalo (74.) und Mamadou Lamarana Diallo (83.) mit zwei Toren innerhalb weniger Minuten herbei. Unter dem Strich verbuchte die ÖSG III gegen den VFB Lünen III einen 5:2-Sieg.

Lünen III muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3,67 Gegentreffer pro Spiel. Im laufenden Fußballjahr hat das Heimteam zu Hause noch nicht gewonnen. Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen die ÖSG Viktoria 08 Dortmund III – der VfB 08 bleibt weiter unten drin. 9:22 – das Torverhältnis des VFB Lünen III spricht eine mehr als deutliche Sprache. In dieser Saison sammelte Lünen III bisher einen Sieg und kassierte fünf Niederlagen. Nur einmal ging der VfB 08 in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Bei den Viktorianer präsentierte sich die Abwehr angesichts 23 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (23). Für die ÖSG III ging es nach dem Erfolg in der Tabelle weder nach oben noch nach unten. Nächster Prüfstein für den VFB Lünen III ist die Reserve der SG Gahmen 24/74 auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 13:00). Die Viktorianer messen sich zur selben Zeit mit dem BSV Schüren III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt