Kreisliga D1 Unna/Hamm: 1. FC Pelkum III – Gurbet Spor Bergkamen, 2:3 (1:1)

Ngo tütet den Sieg ein

Im Spiel des Heimteams gegen Gurbet Spor Bergkamen gab es Tore am laufenden Band. Am Ende stand es 3:2 zugunsten des Gasts. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen.

Kreisliga D1 Unna/Hamm

01.09.2019, 18:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Güney Gültekin brachte den Ball zum 1:0 zugunsten von Gurbet Spor über die Linie (30.). GS wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Der Verteidiger kam für Sercan Dereli (34.). Mund abputzen und weitermachen: Unter diesem Motto stand der Ausgleich, den Ayhan Bulut bereits wenig später besorgte (36.). Gurbet Spor Bergkamen tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Erkan Genc ersetzte Xerax Mensah (39.). Über weitere Tore konnten sich die Zuschauer bis zur Pause nicht mehr freuen. Daher ging es mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen. Dereli beförderte das Leder zum 2:1 von Gurbet Spor in die Maschen (60.). Das 2:2 von Pelkum III durfte Sebastian Schmaus bejubeln (69.). Der Schlusspfiff war zum Greifen nah, als Brendon Ngo noch einen Treffer parat hatte (90.). Mit dem Schlusspfiff durch Marcel Andre Torkler (Hamm) stand der Auswärtsdreier für GS. Man hatte sich gegen den FCP III durchgesetzt.

Wann findet der 1. FC Pelkum III die Lösung für die Abwehrmisere? Im Spiel gegen Gurbet Spor Bergkamen setzte es eine neuerliche Pleite, womit man im Klassement weiter abrutschte. 5:21 – das Torverhältnis von Pelkum III spricht eine mehr als deutliche Sprache. Vier Spiele und noch kein Sieg: Der FCP III wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis.

Nach dem errungenen Dreier hat Gurbet Spor Position fünf der Kreisliga D1 Unna/Hamm inne. GS ist mit sechs Punkten aus zwei Partien gut in die Saison gestartet. Der 1. FC Pelkum III hat bisher alle einen Punkt zuhause geholt. Während Pelkum III am kommenden Sonntag den VfK Nordbögge III empfängt, bekommt es Gurbet Spor Bergkamen am selben Tag mit dem TuS 46/68 Uentrop IV zu tun.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben