Kreisliga D1 Unna/Hamm: SVF Herringen III – 1. FC Pelkum III, 2:6 (1:3)

Debakel für Herringen II

Mit 2:6 verlor der SVF Herringen III am vergangenen Sonntag deutlich gegen Pelkum III. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur 1. FC Pelkum III heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Kreisliga D1 Unna/Hamm

13.10.2019, 17:56 Uhr / Lesedauer: 2 min

Herringen II geriet schon in der sechsten Minute in Rückstand, als Pascal Egbers das schnelle 1:0 für den 1. FC Pelkum III erzielte. Für Ömer-Faruk Uslu war der Einsatz nach neun Minuten vorbei. Für ihn wurde Yusuf Ala eingewechselt. Hüseyin Can Aracli versenkte den Ball in der 30. Minute im Netz von Pelkum III. Alexander Holthaus traf zum 2:1 zugunsten des Gasts (33.). Noch vor der Halbzeit legte Egbers seinen zweiten Treffer nach (41.). Die gute Ausgangslage für den zweiten Durchgang nutzte der 1. FC Pelkum III zum Wechseln: Max Wolf spielte fortan für Nabil Souita weiter. Über weitere Tore konnten sich die Zuschauer bis zur Pause nicht mehr freuen. Daher ging es mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen. Für den nächsten Erfolgsmoment von Pelkum III sorgte Holthaus (55.), ehe Marius Müller das 5:1 markierte (82.). Der 1. FC Pelkum III wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Müller kam für Mikail Kapan (70.). Pelkum III tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Hasan Keskin ersetzte Sebastian Schmaus (82.). Granit Bislimi witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:5 für den SVF Herringen III ein (83.). Keskin baute den Vorsprung des 1. FC Pelkum III in der 87. Minute aus. Als der Unparteiische Mhmoud Zakria (Hamm) die Begegnung schließlich abpfiff, war Herringen II vor heimischer Kulisse mit 2:6 geschlagen.

Ligaweit fängt kein Team mehr Gegentreffer als die Heimmannschaft. Man kassierte bereits 39 Tore gegen sich. In dieser Saison sammelte Herringen II bisher einen Sieg und kassierte acht Niederlagen. Die letzten Auftritte des SVF Herringen III waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

Pelkum III holte auswärts bisher nur drei Zähler. Der 1. FC Pelkum III schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 32 Gegentore verdauen musste. Pelkum III bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt zwei Siege, zwei Unentschieden und fünf Pleiten.

Der 1. FC Pelkum III setzte sich mit diesem Sieg von Herringen II ab und belegt nun mit acht Punkten den zehnten Rang, während der SVF Herringen III weiterhin drei Zähler auf dem Konto hat und den zwölften Tabellenplatz einnimmt.

Nächster Prüfstein für Herringen II ist auf gegnerischer Anlage der TuS 46/68 Uentrop IV (Sonntag, 15:00 Uhr). Pelkum III misst sich am gleichen Tag mit dem Kamener SC III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben