Kreisliga D2 Unna/Hamm: FC Overberge III – TIU Rünthe II, 6:1 (2:0)

Overberge III am Gipfel

Der FC Overberge III fertigte die Reserve der TIU Rünthe am Sonntag nach allen Regeln der Kunst mit 6:1 ab. Damit wurde Overberge III der Favoritenrolle vollends gerecht. Das Heimteam war im Hinspiel gegen Rünthe II in allen Belangen überlegen gewesen und hatte einen 10:1-Sieg eingefahren.

Kreisliga D2 Unna/Hamm

10.11.2019, 18:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Mikail Vapurcu musste nach nur 20 Minuten vom Platz, für ihn spielte Davut Akyüz weiter. Nach nur 22 Minuten verließ Denizcan Aydemir von der TIU Rünthe II das Feld, Yusuf Dogruel kam in die Partie. Sergy Dubina brachte den FC Overberge III in der 26. Minute nach vorn. Mike Zebrowski erhöhte für den Spitzenreiter auf 2:0 (33.). Mit der Führung für Overberge III ging es in die Kabine. Zum Seitenwechsel ersetzte Elyesa Nane von Rünthe II seinen Teamkameraden Mehmet-Han Bali. Die gute Ausgangslage für den zweiten Durchgang nutzte der FC Overberge III zum Wechseln: Tinh Nguyen spielte fortan für Andre Heerhorst weiter. Mit dem 3:0 von Sascha Ramm für Overberge III war das Spiel eigentlich schon entschieden (60.). Die TIU Rünthe II stellte in der 63. Minute personell um: Mustafa Bacak ersetzte Nane und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Für die Vorentscheidung waren Lukas Kempf (63.) und Zebrowski (67.) mit zwei schnellen Treffern verantwortlich. Aydemir erzielte in der 69. Minute den Ehrentreffer für Rünthe II. Durch ein Eigentor von Jovica Dordevic verbesserte der FC Overberge III den Spielstand auf 6:1 für sich (82.). Letztlich feierte Overberge III gegen die TIU Rünthe II nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten 6:1-Heimsieg.

Wer soll den FC Overberge III noch stoppen? Overberge III verbuchte gegen Rünthe II die nächsten drei Punkte und führt das Feld der Kreisliga D2 Unna/Hamm weiter an. Der Defensivverbund des FC Overberge III ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst zwölf kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Overberge III ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet zwölf Siege und ein Unentschieden. Den FC Overberge III scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende sieben Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Die TIU Rünthe II holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Die deutliche Niederlage verschärft die Situation der Gäste immens. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden von Rünthe II liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 56 Gegentreffer fing. Nun musste sich die TIU Rünthe II schon siebenmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Rünthe II baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Overberge III verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 01.03.2020 bei der Zweitvertretung des SV Afferde wieder gefordert. Die TIU Rünthe II trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den VfK Weddinghofen II.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben