Kreisliga D2 Unna/Hamm: Kamener SC IV – SV Afferde II, 7:4 (5:2)

Kanzog erledigt Afferde II

Die Zweitvertretung des SV Afferde kehrte vom Auswärtsspiel gegen den Kamener SC IV mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 4:7. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich der Kamener SC IV als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler. Im Hinspiel hatte Afferde II die Oberhand behalten und einen 4:3-Erfolg davongetragen.

Kreisliga D2 Unna/Hamm

10.11.2019, 18:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Mit einem schnellen Hattrick (2./5./9.) zum 3:0 schockte Peter Kanzog die Gäste. Mit dem 4:0 des Abwehrspielers für den Kamener SC IV war das Spiel eigentlich schon entschieden (12.). Für das 1:4 des SV Afferde II zeichnete Peter Marcinkowski verantwortlich (13.). Dustin Fecho schoss die Kugel zum 2:4 für Afferde II über die Linie (23.). Kanzog musste nach nur 19 Minuten vom Platz, für ihn spielte Martin Nitsche weiter. Nitsche brachte den Kamener SC IV in ruhiges Fahrwasser, indem er das 5:2 erzielte (26.). Der tonangebende Stil des Gastgebers spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider. Nach der erfolgreichen ersten Hälfte schickte der Kamener SC IV mit Matthias Geisler einen frischen Spieler für Marcel Hoffmann auf das Feld. Nitsche baute den Vorsprung des Kamener SC IV in der 50. Minute aus. Der Kamener SC IV stellte in der 57. Minute personell um: Deniz Mert ersetzte Sascha Jaensch und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Benjamin Milde witterte seine Chance und schoss den Ball zum 3:6 für den SV Afferde II ein (59.). Für das 7:3 des Kamener SC IV sorgte Kanzog, der in Minute 68 zur Stelle war. Tim Rohde beförderte das Leder zum 4:7 von Afferde II in die Maschen (80.). Der SV Afferde II tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Dirk Franke ersetzte Milde (87.). Letzten Endes schlug der Kamener SC IV im 13. Saisonspiel Afferde II souverän mit 7:4 vor heimischer Kulisse.

Beim Kamener SC IV präsentierte sich die Abwehr angesichts 39 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (44). Der Kamener SC IV geht mit nun 20 Zählern auf Platz sechs in die Winterpause. Sechs Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen hat der Kamener SC IV derzeit auf dem Konto.

Der SV Afferde II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 4 Gegentreffer pro Spiel. Afferde II holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Mit 16 ergatterten Punkten steht der SV Afferde II auf Tabellenplatz acht. Afferde II schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 49 Gegentore verdauen musste. Fünf Siege, ein Remis und sechs Niederlagen hat der SV Afferde II momentan auf dem Konto. Die Lage von Afferde II bleibt angespannt. Gegen den Kamener SC IV musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Der SV Afferde II trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den FC Overberge III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben