Kreisliga D2 Unna/Hamm: SG Massen III – Türk. SC Kamen IV, 4:4 (2:3)

Özkan rettet TSC Kamen IV ein Unentschieden vom Elfmeterpunkt

Im Spiel der SG Massen III gegen den Türk. SC Kamen IV gab es Tore am laufenden Band. Am Ende teilten sich sich beide Kontrahenten die Punkte beim Stand von 4:4. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung.

Kreisliga D2 Unna/Hamm

09.09.2019, 12:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Timon Janello brachte den TSC Kamen IV in der 17. Minute ins Hintertreffen. Daniel Been verwandelte in der 22. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung von Massen III auf 2:0 aus. Das 1:2 des TSC IV durfte Orhan Özkan bejubeln (26.). Al Mohatasam Billal Areem schockte die SGM und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für den Türk. SC Kamen IV (33./45.). Gleich drei Wechsel nahm die SG Massen III in der 37. Minute vor. Justin Stelbrink, Been und Yannik Huckschlag verließen das Feld für Dominic Kuhles, Marc Langner und Jan Nicklaus. Die Pausenführung des TSC Kamen IV fiel knapp aus. Die Gäste wechselten einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Alkan Aydemir kam für Yusuf Kurt (52.). Massen III zeigte sich unbeeindruckt und so drehten Janello (55.) und Miran Brandes (69.) mit ihren Treffern das Spiel. Der TSC IV tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Mehmet Bilge ersetzte Enes Atalay (70.). In der 75. Minute sicherte Özkan seiner Mannschaft mit dem Ausgleich zum 4:4 das Unentschieden. Damit schoss er bereits seinen zweiten Treffer. Beim Abpfiff durch den Schiedsrichter Cevdet Yildirim (Unna) stand es zwischen der SGM und dem Türk. SC Kamen IV pari, sodass sich beide mit jeweils einem Punkt begnügen mussten.

Mit acht Zählern aus vier Spielen steht die SG Massen III momentan im Mittelfeld der Tabelle.

Trotz eines gewonnenen Punktes fiel der TSC Kamen IV in der Tabelle auf Platz sechs. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher zwei Siege ein. Nächster Prüfstein für Massen III ist der Kamener SC IV auf gegnerischer Anlage (16.09.2019, 19:00 Uhr). Einen Tag später misst sich der TSC IV mit der Zweitvertretung der TIU Rünthe.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben