Kreisliga D2 Unna/Hamm: SuS Lünern II – TuS Niederaden II, 1:5 (1:1)

Jugendbund macht einen Satz nach vorne

Die Reserve der SuS Lünern hat den Start ins neue Fußballjahr nach fünf Misserfolgen am Stück in den Sand gesetzt. Diesmal musste eine 1:5-Niederlage gegen die Zweitvertretung der TuS Niederaden verdaut werden. Auf dem Papier ging der Jugendbund als Favorit ins Spiel gegen Lünern II – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Kreisliga D2 Unna/Hamm

09.09.2019, 12:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der TuSN erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Robin Franke traf in der dritten Minute zur frühen Führung. Das 1:1 des SuS L durfte Felix Glathe bejubeln (15.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Zu Beginn des zweiten Durchgangs ging beim TuS Niederaden II Jan-Hendrik Hawlitzer für Jan Siemund zu Werke, beide sind für die gleiche Position nominiert. Franke schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (48.). Für das 3:1 und 4:1 war Patrick Labenz verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (50./54.). In der 60. Minute stellte der Jugendbund personell um: Per Doppelwechsel kamen Marius Klein und Sercan Salman auf den Platz und ersetzten Sebastian Weißelstein und Franke. Den Vorsprung der Gäste ließ Klein in der 90. Minute anwachsen. Mit dem Schlusspfiff durch Friedhelm Kuhlmann (Unna) stand der Auswärtsdreier für den TuSN. Man hatte sich gegen den SuS Lünern II durchgesetzt.

Lünern II bleibt die defensivschwächste Mannschaft der Kreisliga D2 Unna/Hamm. In der Defensivabteilung der Heimmannschaft knirscht es gewaltig, weshalb der SuS L weiter im Schlamassel steckt. Mit erst sechs erzielten Toren hat der SuS Lünern II im Angriff Nachholbedarf.

Beim TuS Niederaden II präsentierte sich die Abwehr angesichts 14 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (16). Der Jugendbund ist auswärts noch ohne Punktverlust. Nach fünf absolvierten Spielen stockte der TuSN sein Punktekonto bereits auf neun Zähler auf und hält damit einen starken dritten Platz. Drei Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des TuSN. Lünern II hat das nächste Spiel erst in zwei Wochen, am 22.09.2019 gegen den Türk. SC Kamen V. Am Sonntag empfängt der TuS Niederaden II den FC TuRa Bergkamen III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben