Kreisliga D2 Unna/Hamm: Türk. SC Kamen V – FC TuRa Bergkamen III, 2:2 (2:1)

Krise hält an: Bergkamen III seit fünf Spielen sieglos

Jeweils einen Punkt holten der TSC V und der FC TuRa Bergkamen III an diesem Sonntag. Ein 2:2-Unentschieden war das Ergebnis dieser Begegnung. Wer vor dem Anpfiff ein Match auf Augenhöhe erwartet hatte, fühlte sich durch den Ausgang der Partie bestätigt.

Kreisliga D2 Unna/Hamm

29.09.2019, 19:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Omar Colley sein Team in der zwölften Minute. Wer glaubte, der Türk. SC Kamen V sei geschockt, irrte. Berkan Cibir machte unmittelbar nach dem Rückschlag den Ausgleich perfekt (17.). Mert Dede versenkte die Kugel zum 2:1 (32.). Die Pausenführung des TSC Kamen V fiel knapp aus. Nominell gleich positioniert ersetzte Selahattin Can Özsoy Ilyas Torlakoglu im zweiten Durchgang bei Bergkamen III (46.). Der TSC V kam mit einer geänderten Formation aus der Kabine zurück: Sabrican Pulat war für Cihat Kaya zur Stelle. In der 74. Minute brachte Daniel Martin den Ball im Netz der Heimmannschaft unter. Der FC TuRa tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Okan Namli ersetzte Martin (75.). Mit dem Abpfiff von Walter Kilian (Kamen) trennten sich der Türk. SC Kamen V und der FC TuRa Bergkamen III remis.

Der TSC Kamen V muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3,29 Gegentreffer pro Spiel.

Bergkamen III holte auswärts bisher nur vier Zähler. Die formschwache Abwehr, die bis dato 27 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden der Gäste in dieser Saison. Die bisherige Saisonbilanz des FC TuRa bleibt mit einem Sieg, einem Unentschieden und fünf Pleiten schwach. Zuletzt war beim FC TuRa Bergkamen III der Wurm drin. In den letzten fünf Spielen wurde nicht ein Sieg eingetütet.

Mit diesem Unentschieden verpasste der TSC Kamen V die Chance, an einem direkten Konkurrenten vorbeizuziehen. In der Tabelle verbesserte sich der Türk. SC Kamen V trotzdem und steht nun auf Rang elf. Kommende Woche tritt der TSC V bei der Reserve von SV BR Billmerich an (Sonntag, 13:00 Uhr), parallel genießt Bergkamen III Heimrecht gegen den Türk. SC Kamen IV.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben