Kreisliga D2 Unna/Hamm: VfK Weddinghofen II – SuS Lünern II, 11:4 (5:1)

Weddinghofen II siegt zweistellig

Ein bombastisches Torspektakel lieferte die Zweitvertretung der VfK Weddinghofen dem heimischen Publikum. Am Ende schickte man die Reserve der SuS Lünern mit einer 11:4-Pleite auf den Heimweg. Bis zur Pause hielt die Defensive von Lünern II dicht, sodass sich der Vorsprung von Weddinghofen II nicht weiter vergrößerte. Burak Gider ersetzte zu Beginn der zweiten Halbzeit beim VFK Sercan Ergani. Beide sind für die gleiche Position nominiert. Die Heimmannschaft stellte in der 57. Minute personell um: Metin Salli ersetzte Serkan Ergül und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Detlev Teubner (Bergkamen) pfiff schließlich das Spiel ab, in dem der VfK Weddinghofen II bereits in Durchgang eins deutlich gezeigt hatte, dass es nach 90 Minuten nur einen Sieger geben würde.

Kreisliga D2 Unna/Hamm

01.09.2019, 19:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Durch die drei Punkte gegen den SuS L verbesserte sich Weddinghofen II auf Platz zwei. Der VFK ist mit neun Punkten aus vier Partien gut in die Saison gestartet. Drei Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz des VfK Weddinghofen II.

Der SuS Lünern II bleibt abwehrschwach und damit weiter im unteren Tabellendrittel. Neben dem Gast gibt es nur noch ein weiteres Team, das in der Liga ohne Punkte in der Tabelle dasteht. Einen klassischen Fehlstart legte Lünern II hin. Vier Niederlagen in Serie stehen für die Mannschaft zu Buche. Während Weddinghofen II am nächsten Sonntag (13:00 Uhr) beim FC TuRa Bergkamen III gastiert, duelliert sich der SuS L am gleichen Tag mit dem TuS Niederaden II.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben