Kreuzung Ledderken/ Ardeystraße: Auto stieß mit Bus zusammen

WITTEN Wie die Polizei erst jetzt mitteilten, ereigneten sich bereits Freitagamittag in Witten zwei Verkehrsunfälle, bei denen drei Personen leicht verletzt wurden. Wieder einmal übersah ein Autofahrer beim Abbiegen auf die Ardeystraße den auf der Busspur fahrenden Linienbus.

von Ruhr Nachrichten

, 09.03.2009, 10:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unfallträchtige Einmündung: An der Kreuzung Ledderken/ Ardeystraße kommt es immer wieder zu Unfällen.

Unfallträchtige Einmündung: An der Kreuzung Ledderken/ Ardeystraße kommt es immer wieder zu Unfällen.

Dabei übersah die Wittenerin einen auf der dortigen Busspur fahrenden Linienbus. Trotz einer sofort eingeleiteten Vollbremsung konnte der Busfahrer (45) einen Zusammenstoß mit dem Auto nicht mehr verhindern. Ein männlicher Fahrgast begab sich in ein örtliches Krankenhaus, wo seine Gesichtsverletzung ambulant behandelt wurden. Den Sachschaden an den beiden Fahrzeugen schätzten die unfallaufnehmenden Polizeibeamten aus dem Bochumer Verkehrskommissariat auf ca. 3.300 Euro.

Knappe zwei Stunden später kam es an der Kreuzung Arndtstraße / Westfeldstraße zu einem weiteren Verkehrsunfall. Gegen 14.15 Uhr war eine Wittenerin (23) mit einem Hyundai auf der Westfeldstraße in Richtung Stockumer Straße unterwegs. An der Arndtstraße missachtete die Frau die Vorfahrt eines von rechts kommenden Autofahrers (51), der mit einem Renault Twingo in Richtung Freiligrathstraße fuhr.   Die Wittenerin versuchte noch, nach links auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß im Kreuzungsbereich nicht mehr verhindern.

Letztlich kam die 23-Jährige vor einem Gitterzaun zum Stehen. Beide Fahrzeugführer klagten über Schmerzen im Nacken- und Kopfbereich. Sie wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden an den beiden Autos, an dem Zaun sowie an zwei Thuja-Bäumen wird auf ca. 9.000 Euro geschätzt.