Küchenbrand in Wohnhaus von sechs Familien

Keine Verletzten

Am Dienstagmittag wurde die Feuerwehr an den Werner Hellweg gerufen. In einem mehrgeschossigen Sechsfamilien-Wohnhaus brannte eine Küche. Der Bewohner der betroffenen Wohnung und ein weiterer Hausbewohner hatten sich beim Eintreffen der Einsatzkräfte schon in Sicherheit gebracht.

BOCHUM

09.03.2016, 11:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Um 13.55 Uhr wurde am Dienstag der Notruf gewählt. Vor Eintreffen des Löschzuges der Hauptfeuerwache Bochum-Werne am Werner Hellweg hatte der Bewohner der in Brand geratenen Wohnung im Erdgeschoss bereits unverletzt verlassen. Ein weiterer Hausbewohner hatte sich ebenfalls rechtzeitig in Sicherheit gebracht.

Die übrigen Bewohner hielten sich zum Zeitpunkt des Feuerwehreinsatzes nicht im Haus auf.

Ausbreitung verhindert

Zwei Trupps mit Atemschutzgeräten hatten das Feuer in der Küche rasch gelöscht, so dass eine Ausbreitung des Brandes auf weitere Räume verhindert wurde. Die Entrauchung der Brandwohnung und des Treppenraumes erfolgte mit dem Lüftungsaggregat.

Für die 30 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst war der Einsatz um 14.45 Uhr beendet. Brandursache und Schadenshöhe werden durch die Kriminalpolizei ermittelt.

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.