Kultur erblüht im Stadtpark auf Zeit

Lippe-Polder-Park

Es ist ein Stadtpark auf Zeit, das Feld zwischen Lippe und Kanal. Dort, wo sonst Mais wächst, blühen jetzt Blumen und Kultur.

DORSTEN

, 02.07.2015 / Lesedauer: 2 min
Kultur erblüht im Stadtpark auf Zeit

In der Polderbar werden auch Kräuter aus dem Lippe-Polder-Park für Kreationen verwendet.

Am Sonntag (5. 7.) ist Eröffnung. 70 Tage werden sich um den hölzernen Pavillon der holländischen Künstlergruppe "Observatorium", die Schreibhütte als Ruhepool und die "Polderbar" Kulturfreunde und Kreative tummeln.

 

 

Die Dorstener Kuratorin Marion Taube hat mehr als 60 Veranstaltungen auf dem Feld organisiert, darunter ein Open-Air-Kino, ein Marionettentheater und Lyrik-Lesungen. Die „Polderbar“-Lounge wird je nach Wetterlage geöffnet sein.

Nach 70 Tagen werden die drei Holzinstallationen wieder abgebaut. Die Kuratorin wünscht sich, dass die Idee des Stadtparks dann nicht verschwindet, sondern weitergesponnen wird. "Dass Dorstens Potenzial stärker ins Bewusstsein rückt."

 

Schlagworte: