Kultur in Essen

Kultur in Essen

Ein tschechisches Team am Aalto-Theater in Essen lässt Smetana-Oper "Die verkaufte Braut" auf Deutsch singen. Lokalkolorit, ja, aber folkloristische Tänze – Fehlanzeige. Von Klaus Stübler

In dieser Spielzeit feiert das Essener Grillo-Theater seinen 125. Geburtstag. Deshalb konnten im vergangenen Herbst die Zuschauer aus fünf Stücken auswählen, mit welchem Werk die Jubiläumssaison eröffnet werden soll.

„Aller guten Dinge sind drei – und das Beste ist Nummer drei“, zieht Johan Simons vor dem Schlusswochenende Bilanz. Und die Zahlen geben ihm recht. Rund 34 000 der 37 500 Tickets für die 135 Veranstaltungen Von Christopher Stolz

Wenn am Kino mit „Glückauf“ gegrüßt wird und Herren in Knappenkluft anwesend sind, wird es wohl einen Film über den Bergbau zu sehen geben. Ganz recht: Am Dienstagabend feierte in der Essener Lichtburg Von Kai-Uwe Brinkmann

Das Projekt „Glückauf Zukunft!“, das die Ruhrkohle AG zum Auslauf des deutschen Steinkohlebergbaus Ende 2018 ins Leben gerufen hat, hat Halbzeit. Rund die Hälfte der circa 100 Projekte seien mittlerweile Von Christopher Stolz

In der Saison 2013/14 war sie Residenzkünstlerin der Philharmonie Essen, am Sonntag kehrte Anja Harteros mit einem rundum begeisternden Liederabend zurück. Von Klaus Stübler

Mehr als 160 Kulturevents von Jugendlichen für Jugendliche gibt es Freitag und Samstag (29. / 30. 9.) bei der Nacht der Jugendkultur in NRW. In diesem Jahr beteiligen sich so viele Orte und Initiativen Von Christopher Stolz

Die Sonne schien am Samstag auf das Geburtstagskind: Das Essener Grillo-Theater wurde 125 Jahre alt, und die Bürger feierten es mit einem „Dinner for all“. Zuvor jedoch durfte Intendant Christian Tombeil

Lebt in unserer Auffassung von Kultur, in Kunstgeschichte und -rezeption die Arroganz des Kolonialherren fort? Der so tut, als sei der Kulturkanon rein westlich und europäisch definiert, während er dem Von Kai-Uwe Brinkmann

Das Debüt der Star-Sopranistin Diana Damrau mit dem Concertgebouw Orchestra, zugleich ihr erster Auftritt mit dem Dirigenten Thomas Hengelbrock, fand am Donnerstag in Amsterdam statt. Tags drauf begeisterten Von Klaus Stübler

Bekannt ist Alexander Kluge für seine Bücher und Filme. Nun traut er sich mit seinem Werk erstmals ins Museum, wo er neue Arbeiten zeigt und Einblicke in unveröffentlichte Materialien und Filmsammlungen gibt. Von Christopher Stolz

Der Komponist, das weltentrückte Wesen - so stellen sich das viele vor, und mancher Tonsetzer pflegt dieses Image. Philip Glass ist eine Ausnahme. Als ihm Intendant Franz Xaver Ohnesorg am Mittwoch den Von Karsten Mark

Hélène Grimaud ist eine fantastische Solistin. Beim Klavier-Festival Ruhr aber weiß man die Französin auch als Kammermusikerin zu schätzen. Ende 2012 gastierte sie dort bereits mit der Cellistin Sol Gabetta in Wuppertal. Von Klaus Stübler

Zwischen 1933 und 1968 kauften einige der Ruhrkunstmuseen Kunstwerke der Galerien Hermann und Aenne Abels. Bis jetzt ist nicht sicher, ob nicht einzelne Werke Juden während der Verfolgung von Nationalsozialisten Von Christopher Stolz

Choreograf Trajal Harrell (Foto) tanzt vor einer blauen Hausfassade zu lauter Popmusik, während das Publikum um das Bühnenbild herum in den Zuschauerbereich strömt. Die drei Sitzreihen sind schnell voll,

Der südafrikanisch-britische Geiger Daniel Hope ist einer der interessantesten und vielseitigsten Musiker seiner Generation. In der Saison 2017/18 ist er als Residenzkünstler der Philharmonie Essen in Von Julia Gaß

Die Lit.Cologne bekommt eine kleine Schwester im Ruhrgebiet, die „Lit.Ruhr“ in Essen. Internationale literarische Größen wie Nick Hornby, Zadie Smith, Irene Dische, Donna Leon und Cecelia Ahern und deutschsprachige Von Julia Gaß

Von Unterwasserdrohnen über Kellnerroboter bis hin zu biologisch abbaubaren Zahnbürsten: Über 2000 Exponate, die mit dem Red Dot Design Award prämiert wurden, sind im gleichnamigen Museum auf Zeche Zollverein Von Christopher Stolz

Herbert Knebels Affentheater

Juxiger Ritt von Hit zu Hit

"Wir sind von beinharte Fans angesprochen worden: Die Show ist gut, abba lasst doch mal die Scheiß-Musik weg! Okay, hamma gesagt. Dann machen wir ’ne Show nur mit Musik, Rocken bis qualmt!" Herbert Knebel Von Kai-Uwe Brinkmann

Im dritten und letzten Jahr der Intendanz von Johan Simons vollendet Richard Siegals seine von Dantes „Göttlicher Komödie“ inspirierte Trilogie mit der Choreografie „El Dorado“. Unter dem Titel „Three

Kirche und Obrigkeit halten daran fest, dass die Erde Zentrum des Universums sei, der Mensch die Krone der Schöpfung. Am Essener Grillo-Theater feierte Konstanze Lauterbachs Inszenierung von Brechts "Leben Von Kai-Uwe Brinkmann

Das Festival Ruhrtriennale hat am Freitagabend mit einer Rede von Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller und der Oper „Pelléas et Mélisande“ von Claude Debussy begonnen. Die Triennale hat am Freitag Von Bettina Jäger

Gleich mit den ersten Stücken gelingt es dem polnischen Pianisten Rafal Blechacz, sein großes Publikum in der Philharmonie Essen zu überraschen: Bach klingt bei ihm wie Beethoven und Beethoven wie Mozart. Von Max Florian Kühlem

Chilly Gonzales hat sich rargemacht. Gerade einmal vier Konzerte hat er im vergangenen Jahr gegeben. Es sei ein "Sabbatical" gewesen, um Ruhe zum Komponieren zu haben, sagt der 45-Jährige. Vier der für Von Karsten Mark

Mittwochabend im Vortragssaal des Folkwang-Museums: eine Veranstaltung des Klavier-Festival Ruhr - und kein Flügel auf der Bühne. Denn es kam der große Alfred Brendel. Und der spielt ja schon seit Ende Von Klaus Stübler

In Mozarts "Titus" wird ein Anschlag auf den römischen Kaiser verübt. Das Kapitol steht in Flammen. Bei Frédéric Buhrs am Samstag am Aalto-Theater herausgekommener Inszenierung dieses Opernklassikers Von Klaus Stübler

Fast wäre das Gartenhaus Dingerkus in Essen-Werden vergessen worden. Um die Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert stand der Garten in voller Blüte, schlief danach ein und verlor den Großteil seiner 4000 Quadratmeter Von Christopher Stolz

Ein Jahr lang reiste Horst Wackerbarth durch NRW um seine Bewohner, ihre Umgebung und ihre Geschichten in Bilder zu fassen - sein ikonisches rotes Sofa immer im Gepäck. Die NRW-Stiftung zeigt ab diesem Von Tim Vinnbruch

Eigentlich sollten ab 1975 nur kleine Mustergärten für Kunden des Gartenbauunternehmens Trautmann in Essen entstehen. Es entwickelte sich anders, sodass Hermann Trautmann seitdem einen Landschafts- und Von Christopher Stolz

Joyce DiDonato hat eine Mission: Die amerikanische Diva will mit barocken Arien die Welt von heute verändern, die Menschen "in Zeiten des Chaos" hoffnungsvoll stimmen. Von Klaus Stübler

Das Essener Grillo-Theater wird in diesem Jahr 125 Jahre alt. Unter dem Motto "Wer zahlt die Zeche?" feiert das Schauspiel Essen ab September die Jubiläumsspielzeit 2017/18. Von Tim Vinnbruch

Warum nicht mal das zweite oder das dritte Violinkonzert von Bruch? Auch Stargeigerin Anne-Sophie Mutter, mit der Philharmonia Zürich auf Tournee, spielte am Samstag in der Philharmonie Essen das berühmtere Von Klaus Stübler

Klassikfreunde nennen Rudolf Buchbinder "Mr. Beethoven". Zu Recht, denn besser als der Pianist, der im Dezember 70 Jahre alt geworden ist, spielt keiner die Werke von Beethoven. Montag zeigte er beim Von Julia Gaß

Er war Chemiker, er war Arzt - und schon seit seiner Kindheit ein begeisterter Sammler. Nach Spielzeugautos und Briefmarken zog es Thomas Olbricht zur Kunst. Heute besitzt er mit rund 4000 Werken eine Von Tim Vinnbruch

San Francisco im Jahre 1967 - der Sommer der Liebe. Die Hippie-Bewegung gegen Krieg, Konsum und Rassenfeindlichkeit ist auf ihrem Höhepunkt. In der neuen Ausstellung "San Francisco 1967 - Plakate im Summer Von Tim Vinnbruch

Wem Giacomo Meyerbeer und die von ihm geprägte "Grand Opéra" nichts sagt, der sollte die neue CD von Diana Damrau hören. Noch effektiver allerdings, so zeigte ihr Gala-Konzert am Sonntag mit der Prague Von Klaus Stübler

Am Sonntag kam das New York Philharmonic, das - wie die Wiener Philharmoniker - in diesem Jahr sein 175-jähriges Bestehen feiert, mit einem abgeklärt, aber auch etwas müde wirkenden Alan Gilbert in die Von Klaus Stübler

Plexiglas ist Menschen auf der ganzen Welt ein Begriff. Die Marke ist so bekannt, dass viele - ähnlich wie Foen oder Tempo - gar nicht wissen, dass es ein Markenname ist. Das Red Dot Design Museum auf Von Tim Vinnbruch

Vor der "Lichtburg" ist alles wie immer. An den Barrikaden, zugeklebt mit Filmplakaten, drängen sich Schaulustige. Applaus, als Gerburg Jahnke, Manni Breuckmann, Hennes Bender, Kai Magnus Sting am roten Von Kai-Uwe Brinkmann

In außergewöhnlicher Industrie-Kulisse eröffnete gestern die Medienkunstmesse "Contemporary Art Ruhr" (C.A.R.) in Essen. Rund 100 regionale und internationale Künstler zeigen auf fünf Etagen im Innern Von Tim Vinnbruch

Vorn der Chor, dahinter das Orchester - kann das gut gehen? Mendelssohn hat es wohl einst in Leipzig bei seinem "Paulus" so gemacht. Daran wollten Sonntag Florian Helgath und sein Chorwerk Ruhr in der Von Klaus Stübler

Beim Aalto-Ballett in Essen bahnt sich eine schöne Tradition an. Nach "Archipel," dem kleinen Querschnitt durch das imposante Werk von Jiri Kylián, stellt Ben Van Cauwenbergh nun den noch jungen, aber

Wo trifft prächtiger, wahrhaft "königlicher" Sound auf französische Raffinesse? Wer am Freitag in der Philharmonie Essen war, kennt die Antwort: beim Londoner Royal Philharmonic Orchestra unter seinem Von Klaus Stübler

Warum ist Beethovens achte Sinfonie so unbekannt? Verständlich ist das eigentlich nur, weil sie von seiner nachfolgenden Neunten in den Schatten gestellt wurde. Beim großen Finale der zyklischen Aufführung Von Klaus Stübler

Tschaikowskis Violinkonzert - unspielbar? Schon lange nicht mehr. Joshua Bell hatte es sogar schon mit 14 drauf. Die große Vertrautheit merkte man dem 49-jährigen Amerikaner an, als er es am Dienstag Von Klaus Stübler

Nach Thomas Hampson im Dezember beehrte mit Jennifer Larmore am Sonntag, 22. Januar, wieder ein amerikanischer Gesangsstar die Philharmonie Essen - und fand ein nur halb gefülltes Haus vor. Von Klaus Stübler

Sie würden optisch und stimmlich so gut zueinander passen, aber es soll eben nicht sein: Nach dem ersten Liebesduett von Cristina Pasaroiu und Carlos Cardoso als Gilda und Herzog im neuen Essener "Rigoletto" Von Klaus Stübler

Alt werden ist nichts für Feiglinge. Bei Maria Lassnig kommt erschwerend hinzu, dass sie sich immer wieder dabei gemalt hat. So sehen wir den körperlichen Zerfall einer Frau, bis sie im Alter von 86 Jahren Von Bettina Jäger

Ja, Martin Luther war selbst mit von der Partie beim "Gipfeltreffen Reformation" von John Neumeiers famosem Bundesjugendballett und dem Bundesjugendorchester am Samstagabend in der Philharmonie Essen. Von Klaus Stübler

Distinguiert, vornehm, dabei jedoch keineswegs kühl klangen Beethovens Violinkonzert und seine "Pastorale" am Donnerstagabend beim Pro-Arte-Konzert in der Essener Philharmonie. Von Klaus Stübler

Der Tod ist ein lustiger Gesell. Zumindest in Thees Uhlmanns Debütroman "Sophie, der Tod und ich", den Regisseur Tilman Gersch und Dramaturgin Jana Zipse für die Bühne des Grillo-Theaters in Essen adaptiert haben.

Ihre "Ruhr-Residenz" von Donnerstag bis Sonntag in Dortmund und Essen gestalteten die Berliner Philharmoniker vor allem mit Werken von Ligeti und Mahler. Das Abschlusskonzert des deutschen Eliteorchesters Von Klaus Stübler

Kunst- und Klassikhöhepunkte im Dezember

Bunte Rebellen im Advent

In den Konzertsälen wird es richtig weihnachtlich und in den Museen bunt und rebellisch. Aber es gibt auch noch andere sinfonische und künstlerische Höhepunkte. Dies sind die ganz persönlichen Klassik- Von Julia Gaß

Beim Weihnachtsmärchen im Essener Grillo-Theater ist es schon Silvester: Nur noch wenige Stunden bleiben dem bösen Zauberer und seiner Hexen-Tante, um ihr Soll an bösen Taten für das Jahr zu erfüllen.

Große Sinfonie zu Beginn, Ouvertüre am Schluss - wer meinte, Herbert Blomstedt und das Gewandhausorchester Leipzig hätten am Samstag in der Philharmonie Essen das Pferd von hinten aufgezäumt, wurde vom Von Klaus Stübler

Ben Van Cauwenbergh setzt sein Programm mit einem Literaturklassiker als Ballettkomödie fort. Die harte Arbeit der Kompanie wurde am Samstag bei der Premiere von "Don Quichotte" im Aalto-Theater in Essen

Bei "Parsifal" denkt man zuerst an Richard Wagners Bühnenweihfestspiel. Doch auch Dramatiker Tankred Dorst hat eine Theaterversion von der Grals-Legende geschaffen - das Fragment "Parzifal". Einen Mix

Archäologische Schätze Vietnams sind derzeit in einer großen Schau im Herner LWL-Museum zu sehen. Kunstwerke von fünf zeitgenössischen Künstlern aus Vietnam hingegen sind erstmals auf der Kunstmesse CAR

Bellinis "Norma" gilt als Inbegriff der italienischen romantischen Oper, bietet sie doch in geheimnisvollem Setting tragische Gefühle in XXL. Die am Samstag von Imogen Kogge und Tobias Hoheisel am Essener Von Klaus Stübler

Die italienische Mezzosopranistin Anna Bonitatibus hielt Montag als assyrische Königin Semiramis Hof in der Philharmonie Essen. Die international gefeierte Sängerin in Opernarien von Caldara bis Rossini Von Klaus Stübler

William Shakespeare hat mit dem intriganten Manipulator Jago einen Anti-Helden geschaffen - und Othellos Gegenspieler macht Volker Lösch in "Das Prinzip Jago" zur Hauptperson.

Der „Faust“ von Charles Gounod ist in diesem Jahr eine Lieblingsoper der Theater. Wir haben uns vier Inszenierungen, in Dortmund, Essen, Münster und bei den Salzburger Festspielen, angesehen und verglichen. Von Julia Gaß

Red Dot Design Museum

Ein Fahrrad aus dem 3D-Drucker

Es ist schon faszinierend, was ein Drucker ausspucken kann: Tische, Stühle, Lampen, Schuhe, Kleider, sogar einen Fahrradrahmen und künstliche Hüftgelenke. All' das kommt aus einem 3D-Drucker. Das Red Von Julia Gaß

So triumphal und strahlend das Gotteslob von Chor und Orchester am Ende von Pendereckis "Lukas-Passion" ist, so triumphal war am Sonntag der anschließende Beifall des Publikums in der Philharmonie Essen. Von Klaus Stübler

In einem Aufzug kann man stecken bleiben. Aber kann man auch in einem Text festsitzen? Das Stück "Meyoucyle" bei der Ruhrtriennale fühlt sich an, als seien wir Zuschauer fast zwei Stunden lag zwischen Von Bettina Jäger

Als Bildhauer gehört Richard Deacon zu den weltweit wichtigsten. 1987 erhielt er für sein Werk den renommierten Turner-Preis. Nun erfüllt das Essener Museum Folkwang dem Künstler den Wunsch, seine grafischen

Einen recht ungewöhnlichen Saisonauftakt wählte "Pro Arte" am Montag für seine sinfonische Konzertreihe in der Philharmonie Essen, stellte das Konzert doch mit Mendelssohns "Lobgesang"-Sinfonie ein unbekannteres Von Klaus Stübler

Nils Landgren gratuliert scherzhaft zum 60. Geburtstag. Helge Schneider sagt, er könne nicht glauben, dass der Mann alt sei. Der Jubilar lächelt und beweist in einem famosen Konzert, dass er keinesfalls Von Kai-Uwe Brinkmann

Rund 50000 Fundstücke aus allen Epochen schlummern im Depot des Ruhr Museums. Die 400 herausragenden Objekte der Archäologischen Sammlung des Museums auf dem Essener Zollvereinsgelände dürfen jetzt für Von Julia Gaß

Zwei Tage vor seinem Konzert-Einstand als neuer Musikdirektor des Zürcher Kammerorchesters gastierte Stargeiger Daniel Hope mit seinen Kammermusikfreunden David Finckel (Cello), Paul Neubauer (Bratsche) Von Klaus Stübler

Alle lieben Trifonov. Der 25-jährige Russe gehört zu den Shootingstars der Klavierszene, hat eine fabelhafte Technik und erinnert mit seinem sorgsam ausgeklügelten Spiel auch an seinen Landsmann Grigory Sokolov. Von Julia Gaß

Mit dem Ankauf von Fotos von Diether Münzberg, Klaus Sannemann und Joachim Schumacher erweitert das Ruhr Museum in Essen seine Sammlung. 111118 Negative und zahlreiche Vintage- und Modern-Prints der Fotografen Von Julia Gaß

Wie morgen unser Sex aussieht? Technisch vermittelt, recht bizarr, vielleicht beklemmend, folgt man den Zukunfts-Projektionen, die Autor Arnon Grünberg und die holländisch-flämische Theatertruppe "Wunderbaum" Von Kai-Uwe Brinkmann

"Diese Ausstellung wurde lange erwartet", sagt Kurator Florian Ebner. Die Stiftung F.C. Grundlach und die Fotografische Sammlung des Museum Folkwang in Essen haben sich zu Peter Keetmanns 100. Geburtstag Von Bettina Ansorge

Dieser Versuchung konnte Anna Bergmann wohl nicht widerstehen. Nachdem die Männer um Königin Elisabeth mehrfach genötigt waren, das Loblied auf ihre Herrscherin anzustimmen, endet das Stück mit der Punk-Hymne Von Kai-Uwe Brinkmann