Kulturelle Stärken und Schwächen

Kulturentwicklungsplanung

Mit den Ergebnissen des Auftakt-Workshops im Hinterkopf geht es bei der Kulturentwicklungsplanung in die zweite Runde. Die die SWOT-Analyse (Stärken-Schwächen-Chancen-Risiken), findet Freitag (6. September) von 16 bis 20 Uhr im Saalbau (Festsaal) statt.

WITTEN

05.09.2013, 14:33 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nicht zuletzt aus diesen Arbeitskreisen heraus sind erste wichtige Impulse für die weiteren Workshops erwachsen“, berichtet Kulturforum-Chef Dirk Steimann. Auf weitere zahlreiche Teilnahme und Mitarbeit an dem Kulturplanungsprozess hofft das Team vom Kulturbüro - denn nur durch die Vielfalt von Meinungen und Sichtweisen ist eine zukunftsfähige Kulturentwicklung möglich.