Kulturhauptstadt: Besuch nach Paphos und Aarhus lohnt sich

Das kommt 2017

Paphos auf Zypern und Aarhus in Dänemark sind 2017 Kulturhauptstadt. Und in beiden Städten lohnt sich in diesem Jahr ein Besuch, den man auch gut mit einem Urlaub verbinden kann. Dies sind Höhepunkte im Programm beider Städte:

PAPHOS/AARHUS

, 05.01.2017, 15:32 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Hafenstadt Paphos im Süd-Westen von Zypern plant nach der Eröffnung des Kulturhauptstadtjahres am 28. Januar 300 Veranstaltungen mit 1200 Künstlern, die meisten im Freien - schließlich ist Paphos eine Sonneninsel.

Ein Höhepunkt ist das Europakonzert der Berliner Philharmoniker vor der Burg des Hafens am 1. Mai. Vorgesehen ist auch die Performance von Ute Lemper (20. Mai) "The Touch of Aphrodite" mit Werken von Weill und Brecht.

Sommernachtsfeier im Hafen

Am 1. Juli ist eine Sommernachtsfeier im Hafen geplant. Weil Zypern zwischen Europa, Asien und Afrika liegt, sind auch Veranstaltungen mit Künstlern umliegender Staaten wie Syrien, Libanon und Ägypten in Vorbereitung.

Paphos hat auch Kulturschätze zu bieten: Nur 30 Kilometer entfernt, im Nord-Westen der Insel, soll der Mythologie nach die Liebesgöttin Aphrodite aus dem Schaum des Meeres gestiegen sein. Und in der Nähe des Hafens soll Apostel Paulus gepredigt haben. Griechen, Perser, Araber, Kreuzritter, Osmanen und Briten, alle kamen auf die Insel als Eroberer oder Siedler und hinterließen ihre Bauten.

Renovierungsarbeiten bis November 2017

Gräber, Burgen, Häfen und Tempel sind überall in und um Paphos zu sehen. Allerdings ist das Archäologische Museum wegen Renovierungsarbeiten bis November 2017 geschlossen. Überall auf den Straßen von Paphos hängen Schilder mit dem Spruch "Wir werden es schaffen".

Die zweitgrößte dänische Stadt Aarhus will sich als Kulturhauptstadt neu erfinden - und auf ihre Wurzeln besinnen. Glanzvoller Höhepunkt unter hunderten Veranstaltungen soll die Freiluftaufführung einer Wikingersaga auf dem Dach des Museums Moesgaard im Sommer werden.

"Garten" für die Kunst

Das Konzerthaus lockt mit großen Namen: Die Filmtrilogie der preisgekrönten dänischen Regisseurin Susanne Bier kommt als Oper, Tanzperfomance und Musical auf die Bühne. Für eine Ballettversion von Foers "Tree of Codes" hat Olafur Eliasson die Bühne designt, der Brite Jamie xx liefert die Musik. Daniel Barenboim kommt im April mit dem West-Eastern Divan Orchestra nach Aarhus.

Die größte Ausstellung des Kulturhauptstadtjahrs ist im Kunstmuseum zu sehen: "The Garden" heißt das Schaufenster für die Werke internationaler Künstler, die über die Stadt verteilt, entlang der Küste, zu sehen sind. Die Kleinsten bekommen im Januar zum ersten Mal ihre eigene Kindereröffnung des Kulturhauptstadtjahrs.