Kunst in der Region

Kunst in der Region

Welche Ausstellung muss man gesehen haben? Welches Konzert oder Theaterstück sollte man nicht verpassen? Die Kulturredaktion gibt Tipps für den Monat März. Von Julia Gaß, Bettina Jäger

Mit den „Mädchen auf der Brücke“ ist eines der berühmtesten Bilder der Welt zu Gast im Museum Folkwang. Nur dass es eigentlich gar keine Brücke zeigt. Von Bettina Jäger

Nicht viele Menschen wissen, dass auch das Folkwang-Museum eine Büste der ägyptischen Königin besitzt. Jetzt ist die Kostbarkeit wieder zu sehen. Von Bettina Jäger

Titel suchen die Besucher der Ausstellung "Mal" im Osthaus-Museum vergeblich. Bis auf eine Ausnahme, den „Sammler“, lässt Heike Kati Barath den Betrachter ganz allein bei der Suche nach der Intention Von Christopher Stolz

„Aller guten Dinge sind drei – und das Beste ist Nummer drei“, zieht Johan Simons vor dem Schlusswochenende Bilanz. Und die Zahlen geben ihm recht. Rund 34 000 der 37 500 Tickets für die 135 Veranstaltungen Von Christopher Stolz

Das Projekt „Glückauf Zukunft!“, das die Ruhrkohle AG zum Auslauf des deutschen Steinkohlebergbaus Ende 2018 ins Leben gerufen hat, hat Halbzeit. Rund die Hälfte der circa 100 Projekte seien mittlerweile Von Christopher Stolz

Ausstellung im Museum Küppersmühle

Karl Fred Dahmens Leben zwischen Sperrmüll und Furchen

Das Museum Küppersmühle in Duisburg widmet Karl Fred Dahmen zum 100. Geburtstag die bisher umfangreichste Retrospektive „Das Prinzip Landschaft“. Mit einem außergewöhnlichen Lebenslauf. Eröffnet wird Von Christopher Stolz

Dem 500. Geburtstag der Reformation widmet das Emschertal-Museum Herne eine Ausstellung im Schloss Strünkede. „Luther was here. 456 Jahre Reformation in Herne“ deutet schon an, dass die Reformation von Von Christopher Stolz

Bekannt ist Alexander Kluge für seine Bücher und Filme. Nun traut er sich mit seinem Werk erstmals ins Museum, wo er neue Arbeiten zeigt und Einblicke in unveröffentlichte Materialien und Filmsammlungen gibt. Von Christopher Stolz

Die konzeptuelle Bildhauerin Alice Könitz präsentiert im Mülheimer Kunstmuseum die von ihr kuratierte Schau „Mülheim / Ruhr und die 1970er-Jahre“. In ihrer Wahlheimat Los Angeles betreibt die gebürtige

Die Kunstsammlung NRW am Grabbeplatz in Düsseldorf blättert mit einer erhellenden Ausstellung ein fast unbekanntes, spannendes Kapitel der Kunstgeschichte auf. 37 Künstler und Autoren, darunter auch Advokaten, Von Bernd Aulich

Einen Schatz hat Rodolf Holtappel der „Situation Kunst“ nach seinem Tod 2013 mit 90 Jahren hinterlassen: 150 Ruhrgebiets-Fotografien hat die Witwe des Fotografen dem Bochumer Museum geschenkt. 110 davon Von Julia Gaß

Dass die Kunst in viele Bereiche übertragbar ist, zeigen Kunst-Studenten der Technischen Universität Dortmund bis zum 9. Juli in der Ausstellung "Wahrhafte Unterstellungen" in den Herner Flottmann-Hallen. Von Tim Vinnbruch

Vor 70 Jahren fand sich in der Trümmerlandschaft des Ruhrgebiets die Künstlergruppe "Junger Westen" zusammen. Mit der Ausstellung "Bruchstücke eines Traums" nimmt das Kunstmuseum Gelsenkirchen dieses Von Tim Vinnbruch

Sie rennen wild auf das Kunstwerk zu, begrapschen es, pressen ihre Körper dagegen - und das Museumspersonal schaut lächelnd zu. Undenkbar im Ausstellungskosmos, glauben Sie? Ab sofort ist die Regel "Bitte

Auf 1000 Jahre Stadtgeschichte kann Recklinghausen zurückblicken. Die Heiligen Petrus und Paulus sind als Stadtpatrone eng mir ihr verknüpft. Darum widmet ihnen das Ikonen-Museum ab heute die Ausstellung Von Tim Vinnbruch

Die Farbenpracht des Himmels über kriegszerstörten Landschaften ließ Rupprecht Geiger das Schöne im Düsteren entdecken - diese Erfahrungen bringt er in seinen Werken zum Ausdruck. "Farbe tanken", eine Von Tim Vinnbruch

Gladiolen, Rosen, seltene Lilien: Der Bauerngarten am Haus Ripshorst in Oberhausen blüht einfach prachtvoll. Die Mitarbeiter wurden daher misstrauisch, als eine Besucherin den Garten mit einem Blumenstrauß Von Bettina Jäger

In Matthias Meyers Ölgemälden verschmelzen Landschaften, Naturimpressionen und Architektur zu abstrakten Kombinationen. Stets fluten Eindrücke von Wasser und Glas sein Spiel mit Farbe und Fläche. Rund Von Tim Vinnbruch

Kunstmesse eröffnet am 10. Juni

Documenta will die ganze Welt erklären

Alle fünf Jahre bietet Kassel die weltgrößte Schau moderner Kunst. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird die documenta 14 an diesem Samstag, 10. Juni, eröffnen. Dann präsentieren mehr als 160 Künstler Von Bettina Jäger

Ein Jahr lang reiste Horst Wackerbarth durch NRW um seine Bewohner, ihre Umgebung und ihre Geschichten in Bilder zu fassen - sein ikonisches rotes Sofa immer im Gepäck. Die NRW-Stiftung zeigt ab diesem Von Tim Vinnbruch

Marilyn Monroe, Woody Allen, Sophia Loren - so manche Hollywood-Hochkaräter ließen sich von Sam Shaw ins rechte Licht rücken. Dem amerikanischen Star-Fotografen widmet die Ludwig Galerie ab Montag (21.5.) Von Tim Vinnbruch

Was den Maler Yury Kharchenko brennend beschäftigt, zeigt sich den Besuchern beim ersten Schritt in die Alte Synagoge in Essen, ohne es wirklich auszusprechen - die Suche nach seiner eigenen Identität. Von Tim Vinnbruch

50 Jahre ist das Heimatmuseum "Unser Fritz" im kommenden Jahr in den Räumen der Volksschule in Herne beheimatet. Jetzt wurden alle acht Klassenräume umgestaltet und die Ausstellung "Herzkammer" auf zwei Von Julia Gaß

Jetzt malt er auch noch? Bei vielen Prominenten beschleicht einen leise der Verdacht, hier wolle jemand seinen Ruhm versilbern. Wer allerdings die Ausstellung "Menschenbilder" des Hollywood-Schauspielers Von Bettina Jäger

Der Raum ist leer, an den Wänden sind einige Computer angebracht, und schwarze Kabel mit tauchermaskenähnlichen Datenbrillen hängen von den Decken. Einzig die poppig rot, gelb und grün gestrichenen Stellwände

Er war Chemiker, er war Arzt - und schon seit seiner Kindheit ein begeisterter Sammler. Nach Spielzeugautos und Briefmarken zog es Thomas Olbricht zur Kunst. Heute besitzt er mit rund 4000 Werken eine Von Tim Vinnbruch

Fast 300 Fotografen, 477 Serien, über 9000 Bilder - das Pixelprojekt Ruhrgebiet bildet seit 14 Jahren das digitale Gedächtnis der Region. Nun steht es vor dem Aus. Die vielleicht letzte Ausstellung ist Von Tim Vinnbruch

Jahrzehntelang stand der Wuckenhof in Schwerte, an der Kötterbachstraße 2, für zum Teil aufsehenerregende Ausstellungen. Seit dem Ende des Kunstvereins stehen die unteren Geschosse leer. Aber nicht mehr lange. Von Heiko Mühlbauer

Plexiglas ist Menschen auf der ganzen Welt ein Begriff. Die Marke ist so bekannt, dass viele - ähnlich wie Foen oder Tempo - gar nicht wissen, dass es ein Markenname ist. Das Red Dot Design Museum auf Von Tim Vinnbruch

Die Künstlergruppe "Junger Westen" schloss sich 1947 im kulturell kargen Nachkriegsdeutschland zusammen. Sie wollten den verlorenen Anschluss zur künstlerischen Moderne knüpfen und suchten nach eigenen Ausdrucksformen. Von Tim Vinnbruch

Zum vierten Mal vergeben die Freunde des Dortmunder Museums Ostwall im Dortmunder U-Turm den MO-Kunstpreis "Follow me Dada und Fluxus". Nach Geoffrey Hendricks aus New York, Ben Patterson aus Wiesbaden Von Julia Gaß

20.000 bis 25.000 Besucher hat das Museum im Haus Opherdicke in Holzwickede in jedem Jahr. Und es gehört mit seinen hochkarätigen Ausstellungen zu den beliebten Ausflugszielen in der Region. Ans Herz Von Julia Gaß

Das neue Jahr beginnt in den Konzerthäusern in der Region furios: Der Januar ist der Monat der großen Orchester. Und auch die Museen laden dazu ein, die kalten Tage und dunklen Nachmittage in schönen Von Julia Gaß

Sie wirkt eigenartig vertraut, die begehbare Skulptur, die da auf der Halde von Schacht Franz im Lippepark Hamm thront. Das sogenannte "Haldenzeichen" macht doch ein wenig den Eindruck, als sei es aus der Zeit gefallen. Von Fabian Paffendorf

Ein "Soldat im Irrenhaus", Bergarbeiterstreiks und Trümmerfrauen auf der einen Seite - nahezu idyllische Landschaftsbilder und sanfte Porträts auf der anderen: Der Maler, Zeichner und Grafiker Conrad Von Felix Püschner

Serie Emscherkunst - Teil 12

Vogelkundler lauern im alten Gastank

Die "Emscherkunst 2016" läuft auf Hochtouren. 24 Kunstwerke können die Besucher noch bis zum 18. September täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr kostenlos besichtigen. Das Motto der Freiluft-Ausstellung Von Felix Püschner

In einem Waldstück nördlich der Emscher spielen sich unheimliche Szenen ab. Das Besondere: Sie sind nur zu hören, nicht zu sehen. Die kaleidoskopische Audio-Installation "Forest" von Janet Cardiff und Von Felix Püschner

Rätselhaft und magisch ist die Kunst des Russen Evgeny Chubarov. Auf den ersten Blick erinnern einige der großen Ölgemälde des vor vier Jahren gestorbenen Künstlers an Partituren von Mauricio Kagel. Von Von Julia Gaß

Fleckige Mikroorganismen extrem vergrößert, hübsche Landschaften, abstrakte Formen, kleine Fische und große Hunde - die Motive der Ausstellung "Malerei 16" in der Dr. Carl Dörken Galerie sind vielseitig. Von Felix Püschner

Kein Werk der Emscherkunst-Ausstellung vereint wohl einen solchen Gegensatz in sich wie Skulptur "Zur kleinen Weile" zwischen Emscher und Huckarder Straße in Dortmund-Dorstfeld. Das Berliner Künstler- Von Felix Püschner

Von Videoinstallationen über beeindruckende Skulpturen bis zur Forschungsstation und einem venezianischen Kiosk reichten die Exponate bei der Emscherkunst 2016. Diese Vielfalt kam nicht nur beim Organisationsteam Von Felix Püschner

Serie Emscherkunst

Kulturpause im Haselnusshain

Die "Emscherkunst 2016" neigt sich dem Ende zu. Nur noch bis zum 18. September können die Besucher die 24 Kunstwerke täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr kostenlos besichtigen. In der vorletzten Folge Von Felix Püschner

An keinem Werk der Emscherkunst- Ausstellung verweilen die Besucher wohl so lange wie an "Warten auf den Fluss". Nicht, weil die Aura der Skulptur sie so in ihren Bann zieht. Und auch nicht, weil sie Von Felix Püschner

Es gehört nicht nur zu den Neuheiten der Emscherkunst, sondern ist wohl auch das polarisierendste Werk der gesamten Ausstellung: Nevin Aladags "Wellenbrecher" im Hochwasserrückhaltebecken an der Grenze Von Felix Püschner

Abstrakte Malerei und Fotografien, riesige Skulpturen, ein kleiner Haufen Steine und eine Bananenschale im Pappbecher nebst Einkaufsbeutel - die Ausstellung "new talents" in der Kunsthalle Recklinghausen Von Felix Püschner

Serie Emscherkunst - Teil 15

Bürger hatten Ideen für drei Skulpturen

In der Geschichte der Kunst sind Maler und Bildhauer meistens als Genies gesehen worden, denen die Ideen einfach zufliegen. Das hat sich geändert. Lucy und Jorge Orta entwickeln ihre Skulpturen gemeinsam Von Bettina Jäger

Serie Emscherkunst - Teil 11

Mehr als nur ein Kreis im Quadrat

Auf kein anderes Werk haben Besucher und Initiatoren der Emscherkunst-Ausstellung so lange warten müssen wie auf den "Black Circle Square" von Massimo Bartolini. Die Arbeit des Italieners ist auch einen Von Felix Püschner

Heimatforscher Willi Garth hat schon viel gesehen auf dem Gelände, wo seit 2010 das Wasser im Dortmunder Phoenix-See plätschert: Hochöfen, Chinesen, die die Hochöfen abbauen, Bagger, Freizeitleben. Samstag Von Julia Gaß

"Das Nebeneinander ist hoch spannend", sagt Nikolaus Koliusis über seine Werke und die von Ulrich Tillmann im Raum nebenan. Das Museum DKM in Duisburg zeigt die beiden Künstler erstmals in zwei hintereinanderliegenden Von Bettina Ansorge

Drei Ausstellungsorte in unmittelbarer Nachbarschaft, drei sorgfältig ausgewählte Schwerpunkte, ein herausragender Künstler: Mit einer außergewöhnlichen Retrospektive würdigen der Kreis Coesfeld, die Von Thomas Aschwer

Es wird ein großes Volksfest, wenn am 4. Juni von 14 bis 19 Uhr am Hörder Phoenixsee die dritte "Emscherkunst" eröffnet. Von der Emscherquelle in Holzwickede bis zum Stadthafen Recklinghausen erstreckt Von Julia Gaß

Samer Alchoufi bereichert mit seiner Kunst seit mehr als einem Jahr Selm und Umgebung. In der Hospizgruppe stellt der Syrer aus Damaskus nun Werke zum Thema Leben, Sterben und Tod aus. Eine Ausstellung, Von Tobias Weckenbrock

Als Kunsthistorikerin ist Dr. Claudia Posca gerne in den Parks unterwegs und schaut sich Skulpturen im öffentlichen Raum an. Weil sie auch Tiertrainerin ist, macht ihr das mit Hund an der Leine noch mehr Von Julia Gaß

Die Emscherkunst wird 2016 als Ausstellung im öffentlichen Raum alles überstrahlen. Von Holzwickede bis Herne erstreckt sich ein rund 50 Kilometer langer Kunst-Parcours durch Städte und Natur. Aber auch Von Vanessa Dumke

Was waren das für glorreiche Ausstellungszeiten, als sich 2010 im Folkwang-Museum die Impressionisten die Ehre gaben oder 2006 Caspar David Friedrich Hof hielt. Doch die Museumslandschaft des Ruhrgebietes Von Bettina Jäger

Ludwiggalerie Oberhausen

Gemälde erstrahlen in neuer Pracht

Die Malschicht war teilweise abgeplatzt, die Schutzschicht verdreckt: Nun ist das Gemälde "Ecce Homo" aus der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts wieder in ganzer Pracht zu besichtigen.

Geburtstag eines Kunstführers

Kunstgebiet.Ruhr soll alle Kunstwerke vereinen

Es war ein spannendes erstes Jahr für Olaf Fuldner und seine Kollegen, die am Projekt "Kunstgebiet.Ruhr" arbeiten. Am 4. Dezember 2014 ist der erste - und einzige - digitale Kunstführer für die Region online gegangen. Von Vanessa Dumke

Zwischen Weihnachtsoratorium und Adventsausstellung gibt es in den Konzerthäusern und Museen in der Region vor den Festtagen noch einige andere Konzerte und Ausstellungen, die man nicht verpassen sollte. Von Julia Gaß, Bettina Jäger

Ausstelungsprogramm 2016

Folkwang zeigt Fotos von Thomas Struth

Das Folkwang-Museum stellt im nächsten Jahr einen der besten Fotografen der Welt aus. Thomas Struth spielt in einer Liga mit Andreas Gursky und Thomas Ruff. Die Schau ab 4. März ist aber nur eine von Von Bettina Jäger

"Bewegen, entwickeln, leben, sein" - diese Worte erwarten die Besucher, bevor es hinab geht ins Museum unter Tage in Bochum. Sieben Meter unter der Erde ist ein Raum entstanden, in dem es sich trefflich Von Ronny von Wangenheim

Der Kurator, Kritiker und Kunsthistoriker Hans Ulrich Obrist hat gestern im Essener Folkwang Museum den Internationalen Folkwang-Preis erhalten. Der 1968 geborene Preisträger wurde mit dem mit 25000 Euro Von Julia Gaß

Eine mächtige bronzene Glocke empfängt die Besucher im Ständehaus der Kunstsammlung NRW am Düsseldorfer Schwanenspiegel. Stündlich schwingt sie weit aus. Doch es ertönt kein einziger Laut. "For Whom"

Walker Evans verabscheute Künstlichkeit. Er wollte nicht, dass seine Fotografien der Kunst entspringen: Sie sollten im Leben beginnen. Das Quadrat in Bottrop zeigt jetzt die erste europäische Retrospektive Von Sandra Heick

Zärtlich streicht Jochen Gerz über eine Basaltlava-Platte mit eingravierten Namen, die gerade am "Platz des europäischen Versprechens" verlegt wird. Elf Jahre hat der Künstler auf die Fertigstellung seines Von Max Florian Kühlem

Heinz Macks Kunst ist weltbekannt. Sein Spiel mit dem Licht ist konsequent. Er fängt es ein, filtert seine Energien und setzt sie in Farben und Formen wieder frei. Doch viele Werke hat er bisher nicht museal gezeigt. Von Vanessa Dumke

Es war einmal eine schauderhafte Unterführung in Hagen-Wehringhausen. Dunkel, unheimlich, furchteinflößend. Jetzt glänzt der Problem-Tunnel zum Bodelschwinghplatz im Licht der Lampen, die Anwohner gespendet Von Bettina Jäger

Die Katze mit Bügel. Der Pinselmann. Ein Pinguin mit grüner Nase. Der Rexus Altus Gigantus. Der Bulle und Madame P. Der Skulpturenpark der Otmar-Alt-Stiftung in Hamm ist ein Park der Farbe und Fantasie. Von Sandra Heick

Ihre Arbeitsweisen sind ganz unterschiedlich, dennoch ähneln sich ihre Werke verblüffend: Die Parallelen in den Bildern von Emil Schumacher und Zdenek Sykora zeigt die Ausstellung "Zdenek Sýkora - System

Rund um das Bottroper Museumszentrum Quadrat erstreckt sich der Stadtgarten: 22 Hektar Grün. Ein Teil davon ist dank Gründungsdirektor Ulrich Schumacher mit Skulpturen bestückt. Sie haben dort Raum, um zu wirken. Von Sandra Heick