Kunsthalle Recklinghausen

Kunsthalle Recklinghausen

Zum Ende des Steinkohlenbergbaus in diesem Jahr haben sich 17 Ruhr-Kunst-Museen zu einem einzigartigen Projekt zusammengeschlossen: Sie präsentieren alle bis Herbst Ausstellungen zum Thema „Kunst und Von Bettina Jäger, Julia Gaß, Max Florian Kühlem, Tobias Wurzel

Eine späte Wiederentdeckung: Drei Jahre alt war Rosemarie Koczÿ, Tochter einer jüdischen Familie in Recklinghausen, als die Nazis sie 1942 in eine Außenstelle des Konzentrationslagers Dachau verschleppten. Von Bernd Aulich

Eine späte Wiederentdeckung: Drei Jahre alt war Rosemarie Koczÿ, Tochter einer jüdischen Familie in Recklinghausen, als die Nazis sie 1942 in eine Außenstelle des Konzentrationslagers Dachau verschleppten. Von Bernd Aulich

Die Künstlergruppe "Junger Westen" schloss sich 1947 im kulturell kargen Nachkriegsdeutschland zusammen. Sie wollten den verlorenen Anschluss zur künstlerischen Moderne knüpfen und suchten nach eigenen Ausdrucksformen. Von Tim Vinnbruch

Ausstellung: "Provinz"-Editionen

105 Kunstwerke für kleines Geld in Recklinghausen

Es ist Kunst für den kleinen Geldbeutel, die aktuell in der Kunsthalle Recklinghausen in der Schau zu sehen ist, die treffend mit "Jeder sollte in der Lage sein, Kunst zu erwerben" betitelt wurde. 105 Von Fabian Paffendorf

Abstrakte Malerei und Fotografien, riesige Skulpturen, ein kleiner Haufen Steine und eine Bananenschale im Pappbecher nebst Einkaufsbeutel - die Ausstellung "new talents" in der Kunsthalle Recklinghausen Von Felix Püschner

Den Alltag in Farbe gegossen: Die Recklinghäuser Kunsthalle zeigt die Schau „Frömmigkeit und Nachtgesichte – Naive Kunst aus Polen“ – und gibt Einblicke in das Nachkriegsleben der Bergleute. Denn dort Von Natasa Balas

601 Künstler hatten sich für den Kunstpreis "Junger Westen" in der Kategorie "Grafik, Zeichnung, Foto" bei der Kunsthalle Recklinghausen beworben. Bekommen wird die mit 10000 Euro dotierte Auszeichnung

Im Kulturhauptstadtjahr 2010 haben sich die 20 Museen in der Region zu den Ruhrkunstmuseen zusammengeschlossen. Ein Ergebnis der Kooperation ist die Ausstellung „Sammlung im Dialog“, mit der das Kunstmuseum Von Sandra Heick

Installation von Daniel Buren

Ruhrfestspielhaus ist jetzt ein Kunstwerk

Die mit nur zwei Werken kleinste Ausstellung zu den Ruhrfestspielen ist zugleich mit 600 Quadratmetern die größte Arbeit, die bislang flankierend zu den Festspielen zu sehen war. Und sie wird diejenige Von Julia Gaß

Kohle – als Energieträger war sie Grundlage der industriellen und soziokulturellen Entwicklung des Ruhrgebiets. Die Menschen bauten sie ab, veränderten so die Strukturen unter der Erde. Und die Kohle Von Jennifer Riediger