Kunstmuseum Bochum

Kunstmuseum Bochum

Civan Isik ist erst elf Jahre alt und hat ein Handicap, aber er führt Erwachsene durch dasKunstmuseum Bochum. Dort zeigt er, was er drauf hat. Von Sandra Schaftner

Zum Ende des Steinkohlenbergbaus in diesem Jahr haben sich 17 Ruhr-Kunst-Museen zu einem einzigartigen Projekt zusammengeschlossen: Sie präsentieren alle bis Herbst Ausstellungen zum Thema „Kunst und Von Bettina Jäger, Julia Gaß, Max Florian Kühlem, Tobias Wurzel

Große Künstler wie Claus Peymann und Robert Wilson diskutierten im Kunstmuseum Bochum über den Zustand der Welt – und suchten verzweifelt einen Funken Hoffnung. Die rein männlich besetzte Runde lockerte Von Max Florian Kühlem

Die Farbenpracht des Himmels über kriegszerstörten Landschaften ließ Rupprecht Geiger das Schöne im Düsteren entdecken - diese Erfahrungen bringt er in seinen Werken zum Ausdruck. "Farbe tanken", eine Von Tim Vinnbruch

Museumsbesucher fühlen sich selten so stark zu Werken hingezogen wie im Angesicht der Skulpturen des Krefelder Künstlers Ingo Ronkholz. In die Plastik, die jetzt in Bochum zu erleben ist, würde man am Von Max Florian Kühlem

Der eine lebt in Tel Aviv, der andere in Berlin. Nahum Tevet und Olaf Holzapfel gehören zwei verschiedenen Generationen und Kulturen an. Wie ihre Arbeiten in einen Dialog geraten, zeigt das Kunstmuseum Von Ronny von Wangenheim

Was sammeln Menschen eigentlich, wenn sie gerade nicht unbedingt Kunstsammler im klassischen Sinne sind? Eine Vielzahl von Antworten auf diese Frage liefert das Bochumer Kunstmuseum in der Ausstellung Von Fabian Paffendorf

Samstag im Bochumer Kunstmuseum

Tatort Jazz: Ein Festival zum zehnten Geburtstag

Milli Häusers Reihe „Tatort Jazz“ läuft seit zehn Jahren und tröstet erfolgreich über die Tatsache hinweg, dass Bochum keinen Jazzclub hat. Den runden Geburtstag begeht die Reihe gleich mit einem ganzen Von Max Florian Kühlem

"Wir wollen unseren Besuchern die kulturübergreifende Universalität der Kunstsprache zeigen", sagt Dr. Hans Günter Golinski, Direktor des Kunstmuseums Bochum. Mit der am Sonntag beginnenden Ausstellung Von Felix Püschner

"Im Ausland, vor allem in den USA, ist diese Form der Fotografie viel anerkannter als bei uns", sagt Sepp Hiekisch-Picard. Er ist Kurator der Ausstellung "Das Autonome Bild" im Kunstmuseum Bochum, die Von Bettina Ansorge

Was darf es sein? Romantik, Barock oder doch Gegenwart? Das 1. Internationale Kammermusikfest Ruhrtal bietet am letzten Mai-Wochenende in insgesamt drei Konzerten all das und somit eine sehr abwechslungsreiche

Um polnische Kunst kommt man im Ruhrgebiet derzeit kaum herum: Neben dem Skulpturenmuseum Glaskasten Marl, der Kunsthalle und dem morgen eröffnenden Museum Jerke in Recklinghausen schaut auch das Kunstmuseum Von Max Florian Kühlem

In den Osterferien machen die Konzerthäuser traditionell Pause. Aber bis dahin gibt es noch einige Konzerte, die man nicht verpassen sollte. Die Museen drehen in diesem Monat richtig auf - vor allem das Von Bettina Jäger, Julia Gaß

Der Kontakt zwischen dem Kunstmuseum Bochum und dem Centrum für Religionswissenschaftliche Studien (Ceres) der Ruhr-Uni bestand schon länger. Um ihn zu intensivieren, haben die Partner jetzt einen Kooperationsvertrag Von Max Florian Kühlem

Den Alltag in Farbe gegossen: Die Recklinghäuser Kunsthalle zeigt die Schau „Frömmigkeit und Nachtgesichte – Naive Kunst aus Polen“ – und gibt Einblicke in das Nachkriegsleben der Bergleute. Denn dort Von Natasa Balas

Als Kunsthistorikerin ist Dr. Claudia Posca gerne in den Parks unterwegs und schaut sich Skulpturen im öffentlichen Raum an. Weil sie auch Tiertrainerin ist, macht ihr das mit Hund an der Leine noch mehr Von Julia Gaß

Die Emscherkunst wird 2016 als Ausstellung im öffentlichen Raum alles überstrahlen. Von Holzwickede bis Herne erstreckt sich ein rund 50 Kilometer langer Kunst-Parcours durch Städte und Natur. Aber auch Von Vanessa Dumke

Der Kunstmarkt schlug Kapriolen, es gab Riesenausstellungs-Projekte in der Region, Massenandrang in den Kinos und viele, viele Preise. 2015 war aber auch das Jahr des Abschieds von Größen wie Günter Grass Von Julia Gaß

Keine Gräben, engen Passagen und provisorischen Brücken mehr: Die Baumaßnahmen an der Kortumstraße zwischen Südring und Huestraße sind seit gestern beendet. Pünktlich zum Beginn des Weihnachtsmarktes

Im Kulturhauptstadtjahr 2010 haben sich die 20 Museen in der Region zu den Ruhrkunstmuseen zusammengeschlossen. Ein Ergebnis der Kooperation ist die Ausstellung „Sammlung im Dialog“, mit der das Kunstmuseum Von Sandra Heick

„Es ist ein Experiment gewesen“, sagt Hans Günter Golinski, Direktor des Bochumer Kunstmuseums. „Mit Risiko.“ Er hat zwei Künstlerinnen zusammengebracht, die sich zuvor nicht kannten. Beide zeigen eine Von Sandra Heick

Bronze, Stahl und ein Frosch namens Fridolin, der sein Dasein auf der Brücke in einer dunklen Ecke fristet: Wollte man die Kunst im Bochumer Stadtpark charakterisieren, sollten diese Begriffe fallen. Von Daniele Giustolisi

Es sind Kissenlandschaften und Bettszenen oder Steinformationen wie auf dem Mond, die Catalina Pabón malt. Mit diesen Räumen will die Kolumbianerin existenzielle Fragen aufwerfen. Das Kunstmuseum Bochum Von Daniele Giustolisi

Zurückhaltend steht er vor seinen Werken im obersten Stockwerk des Bochumer Kunstmuseums. Bescheiden wirkt der Künstler Kurt Rehm noch dazu. Beim Anblick seiner Papierschnitte der letzten zehn Jahre, Von Lydia Klehn-Dressler

Zurückhaltend steht er vor seinen Werken im obersten Stockwerk des Bochumer Kunstmuseums. Schlicht und bescheiden wirkt der Künstler Kurt Rehm noch dazu. Beim Anblick seiner Papierschnitte der letzten Von Lydia Klehn-Dressler

Kunst aus Indien – da denkt man an vielarmige Götterfiguren, an bunte Malerei, ja auch an Bollywood. Das alles findet sich auch in der Ausstellung „Sparsha – Berührung der Sinne“. Die zentrale Frage im Von Ronny von Wangenheim

Fotoverbot weicht auf

Selfies im Museum erlaubt

Früher fühlte man sich als Museumsbesucher oft verfolgt wie ein Verdächtiger. In allen Räumen saßen dunkel gekleidete Aufpasser und überwachten streng, dass die Vorschriften wie „Kunstwerke nicht berühren“