Ladendetektiv erwischte Profidiebe auf frischer Tat

Fälle in ganz NRW

Dem Ladendetektiv eines Elektronikfachmarktes in der Lüner Innenstadt gingen am Dienstag zwei große Fische ins Netz: Er erwischte zwei Männer auf frischer Tat, die fast 30 Diebstähle in ganz Nordrhein-Westfalen begangen haben sollen. Auch in Witten waren die Täter aktiv.

LÜNEN/WITTEN

16.02.2012, 12:52 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die beiden polnischen Staatsbürger im Alter von 51 und 26 Jahren, die zunächst vorgaben, in Dortmund wohnhaft zu sein, haben tatsächlich in Deutschland keine feste Wohnung. Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass beide in den letzten Wochen mehrfach wegen gleich gelagerter Fälle in Nordrhein Westfalen aufgefallen sind. Dem 51-Jährigen werden insgesamt 28 Taten (sogar zweimal an einem Tag in verschiedenen Städten / Witten und Mönchengladbach) und dem 26-Jährigen (allein aus den vergangenen drei Wochen 10 Taten) vorgehalten.

Gestohlen wurden in den meisten Fällen technische Geräte; wie Computer, Handys, Kameras und Navigationsgeräte. Der Schaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Umfang, Häufigkeit und Begehungsweise der Diebstähle untermauern, dass die Beiden gewerbsmäßig auf Diebestouren unterwegs waren. In ihren Vernehmungen bei der Polizei machten die Festgenommenen keine Angaben zu ihren Taten und dem Verbleib der Beute.