Landschaftsverband Westfalen-Lippe

Landschaftsverband Westfalen-Lippe

Nach dem Machtwechsel in Düsseldorf könnte das Gesundheitsministerium die Pläne für eine Forensik in Lünen neu bewerten. Das war jedenfalls die Hoffnung der Stadt, die mit ihrer Klage gegen den Bau der Von Peter Fiedler

In die ehemalige Villa Ritter soll eine städtische Spielgruppe einziehen. Seit Juni laufen die Planungen, doch zurzeit heißt es für alle Beteiligten: Abwarten. Bevor die Planungen weitergehen, muss die Von Mario Bartlewski

Silvia Focke aus Bork kämpft um die Finanzierung einer Rampe, die es ihr ermöglicht, im Rollstuhl ins Auto geschoben zu werden. Ein steiler Weg: Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe sieht keinen Finanzierungsbedarf, Von Arndt Brede

Es ist laut eigener Aussage die größte Einzelspende, die die Kinderheilstätte in Nordkirchen bislang bekommen hat. Mit dem Geld werden zwei Intensivwohngruppen gebaut, durch die Familien entlastet und Von Karim Laouari

Rund 600.000 Euro mehr wird sich der Landschaftsverband Westfalen-Lippe die Neugestaltung der Museumsräume im Schloss Cappenberg kosten lassen müssen. Warum das so ist, wer darüber zu entscheiden hat Von Sylvia vom Hofe

Ein für Archäologen ergiebiges Ausgrabungsfeld offenbart sich überraschend am Nonnenkamp auf der Hardt. Das ist ein echter Glücksfall", sagt Grabungsleiter Dr. Ingo Pfeffer vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL). Von Anke Klapsing-Reich

Diskussion um Minarettbau

Moscheeverein soll Farbe bekennen

Die Diskussion um die Moschee-Erweiterung und den Bau eines Minarettes Am Holzplatz hat die SPD-Ratsfraktion zum Anlass genommen, am Donnerstag mit dem Moscheevorstand der Ditib-Gemeinde zu sprechen. Von Claudia Engel

Die Idee des Kommunikations- und Design-Büros „Gute Botschafter“, den Firmensitz von der Stadt aufs Sythener Schloss zu verlegen, ist in der vergangenen Woche vom Förderverein abgeschmettert worden. Dennoch Von Elisabeth Schrief

Libellen schwirren durch die Luft. Klematis blüht violett leuchtend über einem Pagodenhäuschen. Die Sonne brennt vom Himmel, es ist fast 30 Grad heiß. Beim Tag der offenen Gärten konnten Besucher in Parks

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hält die verfallene "Villa Urbahn" in Lünen für "denkmalwürdig". Nun prüft die Untere Denkmalbehörde der Stadt dieses Gutachten. Nach Informationen unserer Von Torsten Storks

Von wegen Langhäuser: Quadratisch ist der 2000 Jahre alte Grundriss eines germanischen Bauernhauses aus der Eisenzeit, den Archäologen im Wandhofener Bruch freigelegt haben - eine eher ungewöhnliche Form. Von Reinhard Schmitz

Legden ist reich - reich an historischer Bausubstanz. 74 Bauten stehen in der Denkmalliste der Gemeinde, größtenteils in privatem Besitz. Um deren Zukunft sorgt sich auch Bürgermeister Friedhelm Kleweken. Von Christiane Hildebrand-Stubbe

Rote Rosen, weiße Kamillenblüten, rosa Fingerhut und weiße Gaura blühen um die Wette. Während Schmetterlinge und Libellen umher schwirren, suchen Bienen und Hummeln fleißig nach Nektar. Wir haben pünktlich

Der Kita-Neubau in Nordkirchen, ein Bebauungsplan für die Eichendorffstraße in Südkirchen oder das Einzelhandelskonzept für die gesamte Gemeinde: In der Ratssitzung am Donnerstag wurden fünf Projekte Von Karim Laouari

Amtsbücher für das Stadtarchiv

"Ein Werner Schatz" - Alte Dokumente restauriert

Sie sind „das letzte große Problemfeld“, sagt Archivarin Susanne Maetzke. Kulturdezernent Alexander Ruhe spricht von einem „besonderen Schatz in Werne“. Gemeint sind die Amtsbücher der Stadt Werne, die Von Vanessa Trinkwald

Für Landwirt Josef Aschemann war es vor einigen Jahren gar keine Frage zu helfen, als Hilfe gebraucht wurde. Wie selbstverständlich schuf er einen besonderen Arbeitsplatz für Daniel Rotherm. Dafür hat Von Stephan Teine

Kulturangebot in Lüdinghausen

Umbau: Das ändert sich auf der Burg Vischering

Es tut sich etwas an der Burg Vischering in Lüdinghausen. Dort wird das Kulturzentrum des Kreises Coesfeld umgebaut - zu einem modernen Museum und Kulturzentrum. Wir haben mit Markus Kleymann von der Von Thomas Aschwer

Eins muss man den mittelalterlichen Ottensteinern lassen: Stabil bauen konnten sie. Ihre Spuren haben Jahrhunderte überdauert. Schwere Pfostenfundamente sind jetzt beim Ausheben einer Baugrube an der Von Stephan Teine

Im Sommer 2015 startete das Folkwang-Museum Essen einen Versuchsballon. Dank einer Millionenspende der Alfried-Krupp-von-Bohlen-und-Halbach-Stiftung ist für den Besuch der Dauerausstellung bis 2020 der Eintritt frei. Von Fabian Paffendorf

Seit der Aufhebung des Klosters Bethlehem in Zwillbrock 1811 und dem anschließenden Abbruch der Klostergebäude zeugt heute vor Ort noch die Kirche St. Franziskus vom barocken Glanz des einstigen Franziskaner-Minoriten-Klosters

Nach wie vor möchte das Kommunikations- und Designbüro Gute Botschafter aus Haltern seinen Firmensitz zum Schloss Sythen verlegen. „Aber in der Diskussion über den Neubau eines Bürotraktes auf dem Schlossgelände Von Elisabeth Schrief

Christiane Cantauw ist Volkskundlerin beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL). Mit Tannen kennt sich Cantauw aber mindestens genauso gut aus. In unserem Interview erklärt die Expertin, was es mit

Es wird nichts mit dem ausgeglichenen Haushalt für 2017. Die Etatreden für die Sitzung des Stadtrats am Donnerstag, 24. November, sind Makulatur. 3 Millionen Euro fehlen Castrop-Rauxel für deinen ausgeglichenen Haushalt. Von Abi Schlehenkamp

Es ist ein Film mit lokalem Bezug und einem ernsten Thema: Die Doku „Die Kinder der Turnstunde“, die den Auftakt beim Lüner Kinofest bildet, erzählt die Geschichte der Juden in Lünen. Warum der Film so Von Beate Rottgardt

Der Kreis Unna will die Kreisumlage für die Stadt Schwerte erhöhen. Ab 2017 sollen bereits über 28 Millionen Euro fällig sein. Die höheren Umlagen machen die erzielten Sanierungserfolge zunichte, sagt

Die Stadt Haltern hat die Hälfte der Strecke auf ihrem Weg der Haushaltssanierung zurückgelegt. „Es geht abwärts mit uns“, freute sich Kämmerer Dirk Meussen gestern bei der Vorstellung des Etatentwurfs Von Silvia Wiethoff

Es ist eine Art Vermächtnis: Theo Rosing hat mit dem Buch „Ein Herz für Bäume“ sein über Jahrzehnte gesammeltes Wissen und seinen ebensolangen Kampf gegen Raubbau und falsche Pflege bei Bäumen dokumentiert Von Christiane Nitsche

Sie will "Hürden für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer wegräumen", wie Petra Kulhoff selbst sagt. Will das Flüchtlingsthema innerhalb der Verwaltung besser koordinieren. Will Angebote und Hilfen für Flüchtlinge Von Michael Klein

43 Tage lang hat der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) auf dem Castrop-Rauxeler Marktplatz nach Ausgrabungsstücken gesucht. Nun fand dieser Aufwand am Dienstag vor Ort seinen Abschluss - doch die Von Fabian Paffendorf

Die für ihr Jugendstil-Portal bekannte Maschinenhalle der Zeche Zollern wird nach fast zehnjähriger Sanierung wieder eröffnet. Ab 6. September (Dienstag) können Besucher des Industriemuseums in Dortmund

Ein Jahr ist vergangen, seit auf Schloss Cappenberg die letzte Ausstellung zu sehen war. Danach sollten eigentlich die Handwerker Einzug halten, um dringend nötige Sanierungsarbeiten zu erledigen. Doch

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) will rund 20 Millionen Euro mehr von Dortmund. Der LWL fordert für die von ihm übernommenen Aufgaben erneut mehr Geld von Städten und Gemeinden. Allein Dortmunds Von Gaby Kolle

Das Ende der Sperrzeit: Der seit fast neun Monaten gesperrte Wanderweg an der Hohensyburg ist wieder freigegeben. Zumindest in weiten Teilen. Fragen und Antworten Von Felix Guth

Seit gegen Ende der 70er-Jahre das Heimatmuseum aufgelöst wurde, werden dessen Exponate immer wieder an anderen Stellen im Stadtgebiet eingelagert. Aktuell befindet sich ein Großteil der Sammlung in Räumen Von Fabian Paffendorf

Was wird aus dem stillgelegten Nordkirchener Hallenbad und der gegenüberliegenden Mensa der Fachhochschule für Finanzen (FHF)? Wir haben die Frage an die zuständigen Stellen, die Verwaltung der Gemeinde Von Karim Laouari

Bei Bauarbeiten am Castrop-Rauxeler Markt wurden Holz- und Keramikteile freigelegt, die von Archäologen auf die Zeit zwischen 1800 und 1900 datiert werden. Tiefer in der Erde liegen sogar noch ältere Von Jean-Pierre Fellmer, Fabian Paffendorf, Michael Fritsch

Das Thema Marktumbau in Castrop ist ein durchaus umstrittener Dauerbrenner. Seit vergangene Woche Archäologen vor Ort sind, ist das Areal in der Altstadt ein echter Anziehungspunkt für schaulustige Bürger geworden. Von Fabian Paffendorf

Posse an der Hohensyburg

Dieses Klo hat seit 2010 geschlossen

Wenn den Spaziergängern in der Parkanlage an der Hohensyburg die Blase drückt, wird es heikel. Denn die einzig öffentliche Toilette in dem beliebten Ausflugsgebiet ist nun schon seit 2010 geschlossen. Von Jörg Bauerfeld, Johannes Franz

Der Umbau des Castroper Altstadtmarkts wird teurer als geplant. Der Grund: Bauarbeiter sind bei Grabungen auf historische Bausubstanz gestoßen. Die steht möglicherweise unter Denkmalschutz. Ab jetzt geht Von Robert Wojtasik

Mike Jess lächelt. Er ist zufrieden. "Die Arbeit macht Spaß." Das müsste er gar nicht extra sagen, man sieht es auch so, dass der junge Mann mit seinem Job glücklich ist. Jess hat den Weg von der Behinderten-Werkstatt

Die längste und größte jemals gebaute Rekonstruktion einer römischen Wehrmauer mit Tor und Türmen wird am Donnerstag (30.6.) in Haltern für Besucher geöffnet. "Das ist kein Fantasiegebilde wie in Disney Von Elisabeth Schrief

Einweihungsfeier im Alisopark

Nachbau der Wehranlage ist einzigartig

Geplant haben mehrere Generationen von Ausgräbern, Museumsleitern und Archäologen die Rekonstruktion der Befestigung eines der größten römischen Militärkomplexe und der geplanten Machtzentrale Roms im

Eigentlich war geplant, das derzeit geschlossene Schloss Cappenberg im Frühjahr 2017 wieder für Kulturveranstaltungen zu öffnen. Dieser Termin ist wohl nicht zu halten - und zwar um mehrere Monate. Hintergrund

Die CDU im Wahlkreis Unna II startet in die Wahlkampfphase. Der Kreisverband stellte am Mittwoch im Werner Kolpinghaus Marco Morten Pufke als Direkt-Kandidaten für die Landtagswahl im Mai 2017 für den Von Bernd Warnecke

Spatenstich für Altenheim

„Es geht auch wirklich los“

Für ein Haus, das längst fertig sein sollte, wurde gestern Nachmittag mit dem ersten Spatenstich endlich der Baubeginn eingeläutet. "Es geht auch wirklich los", widerlegte Thomas Kupczik, geschäftsführender Von Elisabeth Schrief

Josef Reding

Lesebuch

Die schönsten Geschichten aus dem großen Werk des Dortmunder Schriftstellers Josef Reding für ein Lesebuch auszuwählen, ist schwierig, weil alle Geschichten und Gedichte des 87-Jährigen so schön sind. Von Julia Gaß

Balsamico statt Bratwurst, Linguine statt Lummerkotelett – so könnte die Zukunft der ehemaligen Fleischerei Schlunz an der Steinstraße 1 aussehen. Nach Informationen unserer Redaktion soll auf die Metzgerei Von Jörg Heckenkamp

Denkmal oder nicht? Das ist die Frage für das älteste noch erhaltene Schulgebäude der früheren Gemeinde Altlünen am Alten Kirchweg in Lünen-Alstedde. Ein Denkmalschutz-Antrag soll verhindern, dass das Von Peter Fiedler

Der Kreis Unna hat entschieden: Die Caritas Lünen-Selm-Werne hat den Zuschlag bekommen für ihre Pläne, in Bork am Marktplatz ein Altenheim zu bauen. 39 Pflegeplätze, die laut Bedarfsplan für Selm notwendig Von Tobias Weckenbrock

Man nehme einen Tierknochen, bohre ein Loch, stecke ein passendes Stück Holz als Griff hinein – und fertig ist das neue Werkzeug. Wann ein erfinderischer Ur-Werner es am Ufer der Lippe hergestellt hat, Von Sylvia vom Hofe

Die Freunde klassischer Musik müssen in diesem Jahr auf ein beliebtes Festival verzichten. Aufgrund der Umbau- und Renovierungsarbeiten am Südflügel/Museumstrakt und entsprechender Einschränkungen im Von Torsten Storks

Die Traditionsgaststätte Dickmann-Kessler wird nicht unter Denkmalschutz gestellt. Das geht aus einer Erklärung hervor, die am 8. März um 15 Uhr in der Bezirksvertretung Kirchhellen diskutiert wird. Seit Von Manuela Hollstegge

„Ich bin dann mal weg“ - als Hape Kerkeling vor Jahren auf 345 Seiten schrieb, wie er den Jakobsweg bezwang, da war der Pilgerweg in aller Munde. Auch durch Lünen verläuft ein Stück des Jakobsweges. Unsere Von Britta Linnhoff

Westfälisches Landestheater

Das WLT steht vor großen Herausforderungen

Das Westfälische Landestheater (WLT) in Castrop-Rauxel sieht sich vor einigen Herausforderungen. Zwar soll es neue Fördergelder geben, über den Verteilungsschlüssel herrscht jetzt aber Entsetzen. Hinzu Von Fabian Paffendorf

Zukunft der Kneipe noch ungewiss

Gastwirt Peter Kessler verabschiedet sich

Nach 23 Jahren hat Peter Kessler die einstige Kult-Gaststätte Dickmann-Kessler an der Hauptstraße geschlossen. Was mit dem historischen Gebäude passiert ist noch unklar. Ein ehemaliger Kirchhellener möchte Von Manuela Hollstegge

Für herausragende literarische Leistungen wird Autorin Cornelia Funke am Donnerstag (3.12.) im Kulturgut Haus Nottbeck, Oelde, der Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe Von Anke Klapsing-Reich

4,15 Millionen Euro sollen bis 2018 in das Ensemble Ruhrtalmuseum/Alte Marktschänke fließen. Die Pläne sind fertig und final mit dem Denkmalschutz abgestimmt. Am Montag wird der Förderantrag nach Düsseldorf geschickt. Von Petra Berkenbusch

Mietverträge unterzeichnet

Schloss Cappenberg bleibt Kulturstandort

Die Zukunft des Schlosses Cappenberg als Kulturstandort ist für die nächsten 20 Jahre gesichert: Am Montagmittag unterzeichneten die Verantwortlichen die neuen Mietverträge. Neuerungen gibt es außerdem Von Marie Rademacher

"Herausragende literarische Leistungen"

Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis für Cornelia Funke

Jugendbuch-Autorin Cornelia Funke, gebürtige Dorstenerin, erhält den mit 12.800 Euro dotierten Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis. Das teilte der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Donnerstag (10.9.) mit.

Neun junge Frauen und Männer taten das, was eigentlich keiner tun sollte: Sie fuhren für ein Projekt unter Alkoholeinwirkung einen Parcours auf dem ADAC-Fahrsicherheitszentrum in Haltern. Die eindeutigen Von Jürgen Wolter

800.000 Euro schickt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe nach Bövinghausen. Damit finanziert er eine neue Logistikhalle für das Industriemuseum Zeche Zollern. Das Museum braucht Platz für Ausstellungsmaterialien

Sachliche Informationen zum Thema Forensik wünschte sich die Kolpingsfamilie Herz-Jesu. Also hatte sie Tilmann Hollweg vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) als Referenten eingeladen. Der Landesrat Von Volker Beuckelmann