Langer Kampf in Finale

14.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Von Matthias Henkel

Glücklich riss Novak Djokovic die Arme nach oben. Nach mehr als fünf Stunden Kampf hatte der Serbe seinen Gegner Roger Federer aus der Schweiz beim Tennis-Turnier in Wimbledon besiegt.

Das Spiel war an Spannung kaum zu überbieten. Die beiden Kontrahenten brauchten nicht nur die Maximalzahl von fünf Sätzen, bis der Gewinner der Partie feststand, sondern auch noch die Verlängerung im Entscheidungssatz. Dabei ging es nicht nur auf dem Platz, sondern auch bei den Führungen hin und her. Viele tolle Ballwechsel gab es in dieser spannenden Partie.

Doch nicht nur die Herren spielten in diesem Turnier. Schon am Samstag hatten die Damen ihr Finale gespielt. Dort setzte sich Simona Halep aus Rumänien gegen die Amerikanerin Serena Williams durch. Außerdem gibt es noch Wettbewerbe für Damen und Herren im Doppel, gemischte Doppel sowie ein Turnier für die besten Nachwuchsspieler. Die am meisten beachteten Spiele sind aber die Einzel.

Das Turnier in Wimbledon gilt als der wichtigste Tennis-Wettbewerb der Welt. Hier treffen die besten Spieler, die es gibt, aufeinander. In Wimbledon waren das Novak Djokovic und Simona Halep.