Leerstände

Leerstände

Der Westenhellweg bleibt der Magnet unter den Einkaufsstraßen im Ruhrgebiet. Aber Dortmund als Shopping-Metropole hat dennoch Probleme. Westenhellweg und Ostenhellweg fransen immer weiter aus. Von Ulrike Boehm-Heffels

Städtebauliches Entwicklungskonzept

Stärken und Schwächen der Innenstadt

Die Stadt stellt das Integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept für die Innenstadt vor. Manche Bereiche könnten umgekrempelt werden. Von Christian Bödding

Darauf haben die Menschen in Lünen-Süd lange gewartet. Bei strahlend blauem Himmel feierten hunderte Menschen am Samstag ihren neuen Bürgerplatz mit einem bunten Fest. Wie das aussah? Das können Sie in Von Volker Beuckelmann

GeWo II: Dieses Kunstwort geht seit Monaten um. Eine neue kommunale Wohnungsbaugesellschaft für Castrop-Rauxel soll her. Aus welchem Anlass? Mit welchem Ziel? In welcher Form? Wir tragen Fakten zur Wohnungssituation Von Tobias Weckenbrock

Geschäft für junge Mode

Trendbox füllt Leerstand am Markt

Gute Nachrichten für die Innenstadt: Der prominente Leerstand im Herzen Stadtlohns war nur von kurzer Dauer. Das Geschäftslokal am Markt 6, in dem zuletzt das Schreibwaren- und Kindermodengeschäft Hänser-Diehl Von Stefan Grothues

Gleich neun Ladenlokale stehen auf der Harkortstraße zwischen Tannenstraße und Deutsch-Luxemburger Straße leer. Auf einer Strecke von weniger als 250 Metern. Die Rede ist nicht von dunklen Seitenstraßen Von Falko Bastos

Insgesamt zehn neue Jobs will das Unternehmen AOS Stahl GmbH kreieren, wenn es zum ersten September die Produktion in der ehemaligen Gimatec-Halle aufnimmt. Jetzt hat sich auch die Wirtschaftsförderung Von Daniel Claeßen

Es tut sich was in Sachen Leerstand dies- und jenseits der Lippebrücke in der Innenstadt. Ein Ladenlokal in der Nähe des Alten Marktes ist vermietet, für ein weiteres in der Nähe der Persiluhr gibt es Von Beate Rottgardt

In der Frage der Ansiedlung eines Action-Marktes in Stadtlohn haben sich die Einzelhändler in der Innenstadt jetzt klar positioniert: Sie sagen grundsätzlich Ja zu einer Ansiedlung – aber bitte nur in der Innenstadt. Von Stefan Grothues

17,5 Prozent der Wähler, die bei der Landtagswahl im Mai ihre Kreuze in der städtischen Kita Marktgasse im Lüner Norden gemacht haben, haben für die "Alternative für Deutschland" gestimmt. In keinem Lüner Von Britta Linnhoff

Direkt unterhalb der alten Eisenbahner-Siedlung in Schwerte war vor hundert Jahren das "Im Grüntal" - die Quelle für frischen Branntwein und Bier. Die Lage am See lockte zu jeder Jahreszeit die Gäste an. Von Reinhard Schmitz

13 Leerstände gibt es aktuell in der Innenstadt in Werne. Eine Zahl, die dem neuen Quartiersmanager Wolfgang Bille nicht gefallen dürfte. Ab sofort kümmert er sich um die Belange der Innenstadt - diese Von Jens Ostrowski

Leeres Gebäude nahe der B1

Altes Siemens-Nixdorf-Haus wird abgerissen

Das 80er-Jahre-Bürogebäude von Siemens-Nixdorf nahe der B1 wird abgerissen. Nach jahrelangem Leerstand und Verfall gibt es jetzt neue Pläne für das Grundstück, das an einen Investor aus dem Raum Frankfurt verkauft wurde. Von Oliver Volmerich

Die nächsten Laden in der Werner Innenstadt geben auf: Erst im November 2015 eröffnet, schließt der Spielzeugladen "Springulino" an der Konrad-Adenauer-Straße bald - auch wenn ein Datum noch nicht feststeht. Von Daniel Claeßen

In den Mercaden fallen regelmäßigen Besuchern mittlerweile einige Leerstände ins Auge. Manche Ladenlokale sind mit Plakaten verklebt, bei anderen sind die Rollladen herunter gelassen. Der Centermanager Von Jennifer Riediger

Drei Einkaufscenter in direkter Nachbarschaft: Diesen irrwitzig anmutenden Plan setzen Stadt und Investoren in den 70er-Jahren in Lüdenscheid um - und scheitern damit. Die Geschichte des "Forums am Sternplatz" Von Fabian Paffendorf

In etlichen Jahren mit ständig wechselnden Besitzern ist das Westfalenforum offenbar zu einem reinen Spekulationsobjekt verkommen. Statt großer Neueröffnungen und Modernisierungen, die die israelische Von Peter Wulle

Der österreichische Verfassungsgerichtshof (VfGH) hat entschieden: Das Geburtshaus von Adolf Hitler kann völlig umgestaltet werden, die Enteignung der vorherigen Eigentümerin ist rechtens. Ein Architektenwettbewerb

Ärger mit dem Vermieter ist derzeit im Kreuzviertel ein großes Thema. Im Mittelpunkt stehen zwei der größten Vermieter Dortmunds, die Wohnungsgesellschaft LEG und Vonovia. Es geht um ständige Modernisierungen, Von Tobias Grossekemper, Michael Schnitzler

In den Städten fehlen Zehntausende Wohnungen - doch auf dem Land werden weit mehr Häuser gebaut als nötig, meint das Institut der Deutschen Wirtschaft. Die negativen Folgen: Zersiedelung, Leerstände und Preisverfall.

Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia profitiert von steigenden Mieteinnahmen, zusätzlichen Dienstleistungen rund um die Gebäude sowie geringem Leerstand. Das Unternehmen zeigt sich zufrieden

Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia profitiert von steigenden Mieteinnahmen, zusätzlichen Dienstleistungen rund um die Gebäude und einem geringen Leerstand.

Grundsatzbeschluss

Citymanager gegen Leerstand

Stadtlohn soll einen "Citymanager" bekommen. Er soll künftig Leerstände in der Innenstadt verhindern helfen. Diesen Grundsatzbeschluss hat am Mittwochabend der Haupt- und Finanzausschuss einstimmig gefasst. Von Stefan Grothues

Der Rohbau des ersten Wohngebäudes ist fast fertig, der Baubeginn des zweiten Hauses steht kurz bevor: An der Reichshofstraße lässt der Spar- und Bauverein zwei Wohnhäuser errichten. Früher stand hier

Studenten in Deutschland finden immer schwerer bezahlbare Wohnungen. So lautet das Fazit einer neuen Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln. Dortmund war nicht Teil der Studie; auch hier lohnt Von Michael Schnitzler

Kistenweise ist in diesen Tagen neues Leben in das Haus Wüllner am Markt 11 eingezogen. Buchhändlerin Christel Hinnemann und ihre Helfer haben 6000 Bücher vom alten Standort an der Stegerstraße in das Von Stefan Grothues

Das mit 86 Metern dritthöchste Bürogebäude Dortmunds trug schon wenig schmeichelhafte Beinamen wie „Leerstand auf höchstem Niveau“ und „Vermietungsflop“. Im 2010 eröffneten Westfalentower an der B1, den Von Michael Schnitzler

Ein Gang über den Westenhellweg gleicht derzeit einem Slalomlauf: links eine Baustelle, rechts eine Baustelle. Im Einzelhandel in der City tut sich was. Wir geben eine Übersicht, wo Ladenlokale umgebaut Von Michael Schnitzler

Imbiss-Ruine an der Weingartenstraße

Nach Vandalismus und Leerstand kommt endlich der Abriss

Einer der bekanntesten Schandflecken Hördes verschwindet. Noch in dieser Woche beginnt der Abriss des Geister-Gebäudes an der Weingartenstraße 20. Nach über einem Jahrzehnt Leerstand, Verfall und Vandalismus Von Felix Guth

Nicht noch ein dunkles Schaufenster an der Wassermühlenstraße: Christian Gewers wollte sich nicht mit einer nur scheinbar unaufhaltsamen Entwicklung abfinden. Der Vredener setzt ein Zeichen dagegen. Wir Von Thorsten Ohm

Kehrtwende am Schwerter Speckberg: Dort soll nun doch gebaut werden dürfen. Trotz heftigen Widerstands der Verwaltung und von der Mehrheit der SPD-Fraktion war das Projekt im Ausschuss für Infrastruktur, Von Reinhard Schmitz

Mal köchelt sie auf Sparflamme, mal kocht sie fast über: Die Gerüchteküche im Lütgendortmunder Ortskern über mögliche Geschäfts-Schließungen brodelt eigentlich immer. Zurzeit sind wieder viele Gerüchte Von Beate Dönnewald

Im Castrop-Rauxeler Stadtteil Merklinde kriselt es - das finden zumindest die Bürger. Zu viele Leerstände, zu wenige Möglichkeiten der Nahversorgung, zu viele heruntergekommene Ecken. Damit soll Schluss sein. Von Thomas Schroeter

Große rote Buchstaben und Prozentzeichen verheißen den Kunden ein Schnäppchen. Für die Stadt aber sind sie ein Warnzeichen: In den nächsten Wochen schließen drei Geschäfte in der Innenstadt für immer ihre Türen. Von Stefan Grothues

Das vergangene Jahr war nicht nur negativ für die Kommunen. In der Flüchtlingskrise haben die Kommunen zeigen können, wie leistungsfähig sie sind, sagt der Städte- und Gemeindebund.

Handel ist Wandel, das galt auch 2016 wieder in der Dortmunder City. Alteingesessene Händler schlossen oder kündigten an, dies zu tun. Andererseits kamen auch ganz neue Händler in die City. Mit einem Von Michael Schnitzler

Hoffnung für Werner Wirtschaft

Gardinengeschäft eröffnet an der Bonenstraße

Nach etwas mehr als einem Jahr kommt wieder Leben in das Ladenlokal an der Bonenstraße 42 in Werne: Necati Yildirim wird dort 2017 ein Gardinengeschäft eröffnen. Seine Änderungsschneiderei an der Südmauer Von Daniel Claeßen

Fünf Jahre herrschte Tristesse rund um das leer stehende Ladenlokal an der Preinstraße im Wellinghofer Dorfkern. Jetzt geht alles ganz schnell: Am 8. Dezember (Donnerstag) eröffnet die niederländische Von Felix Guth

Habt ihr Bock auf Party, Live-Musik oder Rambazamba? Dürstet es euch nach Kunst, Theater oder Kulturklamauk? Ihr wisst aber nicht so genau, wo und wann? Keine Angst - gemeinsam mit den Kollegen vom coolibri

Überblick über die Leerstände

Was passiert in der Halterner Innenstadt?

„Leerstand von Geschäftslokalen ist teuer – nicht nur für den Vermieter – für uns alle. Jeder Leerstand ist einer zu viel“, sagte in 2015 Christoph Kleinefeld, Geschäftsführer der Werbegemeinschaft „Haltern Von Holger Steffe

"Yes we're open - Jugendkultur im Leerstand" ist ein Projekt, das Schwerter Jugendlichen ein Ferienprogramm bietet - und dazu die Räume des leerstehenden Lokals in der Haselackstraße nutzt. Das Programm ist vielfältig. Von Berit Leinwand

Restaurant an der Hohen Straße

Schweinske feiert Eröffnungsparty am 1. Oktober

Nach mehr als einem Jahr Leerstand wird Ende September das Ecklokal an der Hohen Straße 5 wiederbelebt: Das Schweinske kehrt zurück. Ein neuer Franchise-Nehmer hat das Restaurant übernommen. Wir verraten, Von Jana Klüh

Ein Spaziergang durch die Castroper Altstadt und rund um den Markt ist fest verbunden mit dem Blick in leere Schaufenster und abgeklebte Türen. Viele Ladenlokale sind leergezogen. Wir haben den aktuellen Von Gabi Regener

Der Flugbegleiter aus Rostock übernachtet öfter in seiner Berliner Zweitwohnung, die Germanistin aus Italien nutzt ihre, wenn sie in Berlin forscht. Für den Dänen ist es ein Familientreff. Manchmal stehen

Am Freitag wird im Brotzeit Café Viktoria in Schwerte das letzte Mal Kaffee ausgeschenkt. Denn zum Monatsende schließt das Café von Christine Wilms. Im ehemaligen Kolonialwarenladen an der Brückstraße Von Annette Theobald-Block

Nicht nur Baustellen prägen zurzeit das Bild der Lüner Innenstadt. Auch in den Ladenlokalen tut sich etwas. Ob Neueröffnungen, Umbau oder Schließungen – wir haben uns umgehört, was sich in der City verändert. Von Martina Niehaus

Die Geschichte der teils jahrelang leer stehenden Gewerbeflächen Am Kornfeld im Herzen Alsteddes hat bald ein Ende. Hier will die Vivawest Wohnen zwölf Einheiten für "individuelles Wohnen mit außerklinischer

Galerie in der Wassermühlenstraße

Mit Kunst gegen Leerstände

Am Anfang war es einfach nur der Wunsch, etwas gegen Leerstände zu unternehmen. Daraus wurde für Theodor und Swenna Mathu bald mehr: Sie bauten eine Galerie an der Wassermühlenstraße auf. Sie ist ein Von Thorsten Ohm

Ein Leerstand weniger in Wernes Innenstadt: Der Secondhand-Laden "Düt un Dat" vergrößert seine Verkaufsfläche und zieht auch in das Nachbargeschäft an der Bonenstraße ein. Eröffnung ist in weniger als einem Monat. Von Helga Felgenträger

Ein weiteres Eis-Geschäft mit süßen Kleinigkeiten zieht an die Südstraße: Das seit zwei Jahren leer stehende Ladenlokal an der Ecke Altenhammstraße baut der neue Betreiber Penn Malcolm momentan kräftig um. Von Helga Felgenträger

Ein unterschriebener Mietvertrag und trotzdem bleibt das Ladenlokal leer: An der Langen Straße 49, im ehemaligen "Blumen Risse"-Geschäft, sollte bald ein neuer Modemarkt eröffnen. Doch daraus wird nun Von Peter Fiedler

Hauseigentümer aus dem Münsterstraßen-Viertel beklagen Leerstände. Alteingesessene Einzelhändler berichten über Umsatzeinbußen. Wir sprachen mit dem Vermieter Jörn Schulte (54) über die Zustände in dem Quartier. Von Peter Bandermann

Leerstände, ungenutzte Baulücken: Dinge, die das Erscheinungsbild einer Stadt zum Teil beeinträchtigen. Die Fraktion „Die Linke“ meint, dass es zu mehr Attraktivität, einem besseren Image führen könnte, Von Tobias Weckenbrock

"Wir sind gut zufrieden", sagt Johannes Schlüter, Geschäftsführer der Frieling-Gruppe, die vor fast genau einem Jahr den Hagebaumarkt Haltern nach umfangreichen Umbaumaßnahmen neu eröffnet hat. Nach einem Von Jürgen Wolter

Der nächste Leerstand an der Lange Straße: Zum Sommer schließt die Filiale von Blumen Risse. Das ist bereits beschlossene Sache, wie Lothar Arendt vom Unternehmen Blumen Risse, das seinen Hauptsitz in Von Ann-Kathrin Gumpert

Haltern braucht neue Impulse, um als Einkaufsstadt auch in Zukunft attraktiv zu bleiben. Eine Idee ist die Entwicklung am Nordwall mit Einzelhandel, Dienstleistung und Wohnquartier. „Vor allem der demografische Von Elisabeth Schrief

Der Wohnungsmarkt in Bochum ist angespannt. Über diese Tatsache sind sich alle Akteure einig. Die Stadtverwaltung versucht deshalb, den Neubau von Wohnungen anzukurbeln. Dabei sind alle Segmente gefragt: Von Max Florian Kühlem

Fast ein Jahr ist es her, dass der Drogeriemarkt am Gabelpunkt geschlossen hat. Die Suche nach einem Nachmieter blieb bislang ergebnislos. Doch Gemeinde und Eigentümer wären zu Konzessionen bereit, um Von Christiane Nitsche

"Jung kauft Alt": Ein Förderprogramm unter diesem Motto könnte dabei helfen, den Generationswechsel in den älteren Siedlungsgebieten der Stadt zu vollziehen und Leerstände zu vermeiden. Von Thorsten Ohm

Findet ein Vermieter keinen Mieter für seine Immobilie, kann er einen Grundsteuer-Erlass beantragen. Hierfür sind allerdings ein paar Dinge zu beachten. Zum Beispiel sollten Vermieter alle Versuche dokumentieren,

Immer weniger Kunden und weniger Umsätze, dafür mehr Leerstand. Bürgermeister Lothar Christ hat am Donnerstagabend vor der Kolpingsfamilie nichts beschönigt: „Ohne Solebad fehlt uns ein entscheidender Von Sylvia vom Hofe

Immer mehr Leerstände, hohe Fluktuation, unschöne Fassaden - Was wird aus der Münsterstraße? Das will die Stadt bald in einem integrierten Handlungskonzept festhalten. Am Runden Tisch konnten Bürger am Von Marc Fröhling

Rat stimmt für Förderperiode von drei Jahren

Alte Häuser fürs junge Heek

Das gemeindeeigene Förderprogramm "Jung kauft Alt" geht in die Verlängerung - inklusive einer Förderung für die energetische Sanierung von Altbauten. Das Programm, das junge Familien animieren soll, Altimmobilien Von Christiane Nitsche

Wer durch die Mittelstraße bummelt, entdeckt hier und da immer mal wieder ein leer stehendes Ladenlokal. Die Buchhandlung Hansen hat kürzlich geschlossen und auch die Textilreinigung gegenüber der Volksbank Von Lenja Hülsmann

Manche Geschäfte stehen seit Jahren leer, jetzt hat die Pizzeria Primavesi in Werne ebenfalls geschlossen. Es zieht allerdings auch wieder Leben ein. Als Ersatz soll die Pizzeria La Strada kommen und Von Kevin Kindel

Knapp drei Jahre lang hat die Gemeinde Heek Erfahrungen mit ihrem Förderprogramm "Jung kauft Alt" gesammelt. Nun soll das Programm um weitere drei Jahre verlängert werden. Der Rat verabschiedete in seiner Von Christiane Nitsche

Hertie- und Karstadt-Immobilien

Kaufhäuser: So kämpfen Städte gegen Leerstand

Wenn Karstadt geht, bleiben die steinernen Zeugen der Warenhaus-Ära zurück und müssen mit neuem Leben gefüllt werden. Denn Leerstand, so formuliert es Sabine Baumgart, Professorin für Raumplanung, ist Von Alexandra Schürmann

Gahmen ist an vielen Ecken schöner geworden, keine Frage. Es gibt ein schickes, gut laufendes Soziales Zentrum, den zum Teil neu gestalteten Marktplatz und beeindruckende Spielgeräte. Mit der Infrastruktur Von Britta Linnhoff

Gleich drei Läden öffnen ihre Türen in der Lange Straße: die Boutique "Glamour", das Schmuckgeschäft "Incognito" und das Restaurant "Pauls Burger". Zur Eröffnung verraten die Inhaber, wie sie Wohlfühlatmosphäre Von Britta Linnhoff

Der größte deutsche Wohnungsvermieter Deutsche Annington profitiert von seinen jüngsten Übernahmen und hat in den ersten sechs Monaten deutlich mehr Geld verdient. Vor allem der Kauf des Konkurrenten

Die Stadt Dorsten und die Wohnungsgesellschaften LEG und DWG haben ihre Siedlungsvereinbarung für Barkenberg erneuert. Das Ziel: Das, was zwischen 2006 und 2014 während des öffentlich geförderten Stadtumbaus

Interview mit Werbegemeinschaft-Geschäftsführer

Christoph Kleinefeld: "Jeder Leerstand ist einer zu viel"

Zwei neue Einkaufszentren in der Umgebung, das Parkangebot in der Halterner Innenstadt oder die Umsätze im ersten Halbjahr 2015 - es gibt viele Themen, die die Einzelhändler in der Seestadt beschäftigen. Von Benjamin Glöckner

Sie hat ganz genau hingeschaut. Und was Aylin Meier in der Vredener Innenstadt gesehen hat, ist zwar kein Grund, die Hände in den Schoß zu legen. Aber die Citymanagerin sieht auch keinen Anlass für Alarmstimmung. Von Thorsten Ohm

Wernes Sparkassenvorstand im Interview

Thomas Lohmann: "Wir haben viele gute Ansätze"

Thomas Lohmann ist Vorsitzender der Stadtsparkasse Werne und Leiter der Aktionsgemeinschaft "Wir für Werne". Im Interview spricht er über die die fatalen Folgen der Solebad-Schließung, die geplante Sparkassen-Fusion Von Jörg Heckenkamp, Sylvia vom Hofe, Fenja Stein

Die Wohnungsunternehmen warnen vor einer «Leerstandswelle» vor allem im Osten. In Großstädten dagegen werden Wohnungen dringend gebraucht. Bei steigenden Neubau-Investitionen müssen andere zurückstecken.

Banken sind Hauptgläubiger

Zwei Kaufinteressenten für Wulfener Markt

Für Investoren ist der Wulfener Markt interessant. Zwei Bieter haben im vorläufigen Insolvenzverfahren um die Ladenpassage am Wulfener Markt ihren Hut in den Ring geworfen. Von Claudia Engel

Geringer Leerstand und gehobene Durchschnittsmieten: Die Süddeutsche Wohnen lockt mit guten Zahlen im Immobiliengeschäft. Nun schlägt die Deutsche Annington zu. Den Anlegern gefällt das aber nicht.

Nahversorgungszentrum Gabelpunkt

Bis jetzt keine neuen Mieter in Sicht

Keine Besserung in Sicht: Teile des Nahversorgungszentrums am Gabelpunkt bleiben vorerst leer. Nachdem der Drogeriemarkt das Gebäude verlassen hat, herrscht dort Stille. An Interessenten für die freien

Als der Textilunternehmer Bruno Kleine im Jahr 2002 Gebäude und Areal der Gebrüder Schulten kaufte, verband die Kommune damit große Hoffnungen für das insgesamt 60000 Quadratmeter große Gelände. Die haben Von Bernd Schlusemann

Leer stehende Ladenlokale sind in den Städten durchaus üblich. Doch wenn man auf den Weg zur Kirche gleich an mehreren gähnend leeren Fenstern vorbeigeht, dann macht das nicht gerade den besten Eindruck - im Gegenteil. Von Stefan Klausing