Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bummeln an der Düstermühle

22.08.2008

Bummeln an der Düstermühle

<p>Stück für Stück wächst das Karussell vor der Mühle. </p>

Legden Der stolze Schwan fliegt seine Runden vor der Düstermühle - immer im Kreis herum. Immer mit Blick auf die Mühle, die Dinkel - und ab heute auf Zigtausende von Gästen, die den dreitägigen Düstermühlenmarkt besuchen werden: heute Kirmesvergnügen und Volksfest in den Zelten, am Sonntag und Montag Markttreiben auf dem ganzen Gelände.

Der Düstermühlenmarkt gilt mit bis zu 80 000 Besuchern an den drei Veranstaltungstagen als eine der publikumsträchtigsten Traditionsveranstaltungen im Münsterland. Die Anlieger der Düstermühle - sowohl der Müller der als auch die drei Landwirte - sind seit Alters her die Ausrichter des Spektakels. Sie stellen nicht nur ihre Weiden und Felder als Marktplatz, Rummelplatz und Tanzboden zur Verfügung, sondern bewirten die Gäste auch aus der eigenen Küche.

Auch wenn die meisten Händler bereits am Sonntag ihre Waren anbieten - ob neuestes landwirtschaftliches Gerät, alte Hausmittel oder Federvieh. Der Montag gilt nach wie vor als der Hauptmarkttag mit Pferdeauftrieb in den frühen Morgenstunden. Vom Rücken des Schwans, der sich mit dem Kettenkarussell im Kreis dreht, haben Gäste an allen drei Tagen einen guten Überblick. sy-