Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wieder mehr Gäste im Dahliendorf

Legden Das Dahliendorf wird seinem Ruf als Hochburg des Tourismus einmal mehr gerecht: Auf ohnehin schon hohem Niveau konnte es die Zahl seiner Übernachtungsgäste im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als 2000 auf 25 407 Personen steigern - ein deutlicher Zuwachs um fast zehn Prozent.

27.11.2007

Wieder mehr Gäste im  Dahliendorf

<p>Deutlich mehr Gäste auch aus dem Ausland verzeichnen die Hoteliers in Legden - hier die Hermannshöhe. Elfering</p>

Mit seinen insgesamt 623 Betten stellt Legden hinter Borken (710) den Spitzenwert im Kreis und liegt damit vor Ahaus (533) sowie Bocholt und Gronau (je 577 Betten).

Und Legden konnte mit den Gästen auch die Zahl der Übernachtungen von 40 681 auf 42 552 steigern, was einem Plus von 4,6 Prozent entspricht. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer aller Besucher blieb mit 1,7 Tagen im Vergleich zum Vorjahr jedoch unverändert. Damit ist die mittlere Auslastung des Bettenangebots zwar auch leicht von 24,9 auf 26,1 Prozent gestiegen - dieser Wert rangiert allerdings im kreisweiten Vergleich eher am unteren Ende der Skala, lediglich unterboten von Schöppingen und Raesfeld.

Internationaler Besuch

Was Legden dagegen aufweisen kann, ist eine starke Zunahme von Übernachtungsgästen aus dem Ausland: Deren Zahl stieg von 2084 auf zuletzt 2460 (plus 18 Prozent) Personen an, die 4704 Nächte im Dahliendorf verbrachten - das bedeutet gegenüber dem Vorjahr (3844 Übernachtungen) einem Zuwachs um 22,4 Prozent. Dabei sind es nicht nur Partygäste oder Urlauber aus den benachbarten Niederlanden, deren Anteil allerdings nach wie vor hoch ist, wie aus dem "Hotel- und Freizeitpark Dorf Münsterland" zu erfahren ist: Auch viele Arbeiter aus Osteuropa, die sich auf Montage befänden, sowie Tagungsgäste aus südeuropäischen Ländern oder der Türkei kämen in Legden unter.

Urlaubergruppen

Das bestätigt auch Andreas Beckhaus vom Landhotel Hermannshöhe: Er beziffert aktuell den Anteil ausländischer Gäste in seinem Haus auf rund 13,5 Prozent - Tendenz steigend. Auffällig dabei seien vor allem größere Besuchergruppen aus den Beneluxstaaten, die sich auf Rundreisen befänden. mel

Lesen Sie jetzt