Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zentrum mit Zertifikat

legden Jetzt ist es amtlich: Die Kindergärten St. Brigida, St. Elisabeth und St. Franziskus sind ein Familienzentrum - im Verbund. Urkunde und Zertifikat erreichten die drei Einrichtungen per Post.

12.08.2008

Zentrum mit Zertifikat

<p>Ein Blick in die Schaukästen informiert über das Angebot.</p>

"Wir für alle" ist das Motto des "FaZ" Legden - auf der bunten Schautafel mit dem Zertifikat ist dies unter anderem im Eingangsbereich des St. Elisabeth-Kindergartens zu lesen. Schon vorher hätten die drei Einrichtungen - alle in Trägerschaft der katholischen Kirchengemeinde - gut zusammengearbeitet, betonten die drei Leiterinnen gestern im Pressegespräch, "aber die Zusammenarbeit wird jetzt intensiviert", fasst Aga Wiynck zusammen.

Angebote offen

Pastor Christian Dieker habe sich sehr über die Zertifizierung gefreut und seiner Hoffnung Ausdruck gegeben, dass das Familienzentrum in der Bevölkerung gut angenommen werde, richtete sie aus. Denn eines ist bedeutend: Vielfältige Angebote des Familienzentrums sind für alle Eltern und Kinder aus Legden und Asbeck zugänglich. So werden offene Sprechstunden, ob von einer Logopädin oder der Beratungsstelle für Familien, Kinder und Jugendliche der Caritas, regelmäßig angeboten. "Ein Blick in die Schaukästen an den drei Kindergärten informiert", betonten die drei Einrichtungsleiterinnen.

Erste-Hilfe-Kurs

Für November ist ein Vortrag von Dr. Volker Schrage zur Unfallverhütung und im Nachgang ein Kurs zur Ersten Hilfe geplant, der allen Eltern und Interessierten offen steht. Als Kooperationspartner bietet das Zentrum Gesundheit für Kind und Familie (GKF) auch Geburtsvorbereitungs- und Rückbildungsgymnastikkurse an (Anmeldung ist jederzeit möglich), auch ein Babysitterkurs oder die "Musikspatzen" gehören zum Programm. Mit dem KBW wird ebenfalls zusammengearbeitet. So ist ein Vortrag über die Vorbereitung mit Kindern auf Weihnachten in Vorbereitung. Über die Angebote des SuS kann auch das Familienzentrum künftig informieren oder Ansprechpartner nennen.

Die Begegnungen mit der Einrichtung "Unser Altenwohnhaus St. Josef" sollen sich auf das gesamte Familienzentrum beziehen, eine Sportgruppe für ausländische Frauen angeboten werden - Pläne gibt es reichlich. "Jetzt sind wir gespannt darauf, was sich so entwickelt...", blicken Annette Eichholz, Annette Schäpers und Aga Wiynck auf die Startphase als Familienzentrum. ewa

Zentrum mit Zertifikat

<p>Freuen sich über das Zertifikat zum Familienzentrum (v. l.) : Annette Eichholz (St. Brigida-Kindergarten), Annette Schäpers (St. Franziskus-Kindergarten) und Aga Wiynck (St. Elisabeth-Kindergarten). MLZ-Fotos (2) Winter-Weckenbrock</p>