Leise, stirb leise

Reinhard Rohn

Vor 26 Jahren hat Roger Trepper eine Prostituierte umgebracht. Weil er wenige Wochen später heiraten und ein neues Leben beginnen wollte.

27.12.2015, 14:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

26 Jahre hat er die Tat verschwiegen und war ein glücklicher Familienvater. Jetzt wird auf dieselbe Art wieder eine Prostituierte umgebracht. Hat einer der beiden Söhne von Trepper etwas damit zu tun?

Wechselnde Erzählperspektiven

Ein Unbekannter stellt ihm nach, bringt die Mitglieder seiner Familie in Gefahr und schließlich Trepper in seine Gewalt. Und Kommissarin Lena Larcher, die viele private Probleme mit sich herumschleppt, tappt sehr lange mit den Lesern im Dunkeln.

Spannend erzählt Reinhard Rohn den Krimi "Leise, stirb leise" aus zwei ständig wechselnden Erzählperspektiven. Und am Ende ist man als Leser überrascht. Lesenswert.

 

Reinhard Rohn: Leise, stirb leise, 320 S., dtv, 9,95 Euro, SBN 978-3-4232-1600-5.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt