Lesementoren machen Literatur schmackhaft

Schul-Kooperation

Der erste Auftritt war schon ziemlich souverän. 11 Schülerinnen und Schüler der neunten Klasse der Albrecht-Dürer-Realschule besuchten am Donnerstag die dritten Klassen der Aplerbecker Mark Grundschule um ein interessantes Projekt vorzustellen.

APLERBECKER MARK

von Von Jörg Bauerfeld

, 11.02.2011, 09:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lesementoren machen Literatur schmackhaft

Gemeinsam schmökern: Schüler der Albrecht-Dürer-Realschule und der Aplerbecker-Mark-Grundschule.

In kleinen Gruppen, jeweils zwei Realschüler betreuen sechs Grundschüler, geht es in die große Welt der kleinen Buchstaben. "Die Schüler waren äußerst motiviert, als ich gefragt habe, wer Lust an dieser Arbeit habe", so Patricia Abel-Köster, Lehrerin an der Albrecht-Dürer-Realschule. Und dabei sei alles freiwillig. Gut, nach insgesamt 50 Projektstunden wartet auf die Realschüler ein Zertifikat der Landesarbeitsgemeinschaft Literatur, "aber das ist nicht der Hauptgrund", erläutert Ryan Woolston.

Dem 15-Jährigen Lesementor ist es wichtig, "dass die Grundschüler merken, dass lesen Spaß macht." Mit im Boot ist neben den zahlreichen Büchern, dem Spiel "Wortkonfekt... macht Appetit auf Literatur", dass das Leserinteresse der Grundschüler fördern soll, auch die Theaterpädagogin Birgit Schwennecker. "Es ist ein Pilotprojekt an dem nur wenige Schulen in Dortmund teilnehmen", so Schwennecker. Thomas Baumeister freut sich auf jeden Fall schon auf die regelmäßigen Besucher. "Es gewinnen beide Seiten, unserer Schüler werden an neue Literatur herangeführt und die Realschüler lernen die Zusammenarbeit mit jüngeren Schülern."

Schlagworte: