Lions Club Witten feiert sein 40-jähriges Bestehen

WITTEN Der Lions Club Witten feierte am Wochenende seinen 40. Geburtstag im Haus Hohenstein. Dort, wo 1969 schon die Gründungsfeier stattfand.

von Rurh Nachrichten

, 30.03.2009, 17:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Anstoßen mit der Bürgermeisterin auf den 40. Geburtstag des Lions Clubs.

Anstoßen mit der Bürgermeisterin auf den 40. Geburtstag des Lions Clubs.

Der Lions Club Witten hat seit der Gründung gemäß seinem Wahlspruch „wir dienen“ rund 650 000 Euro zur Unterstützung sozialer und karitativer Einrichtungen, aber auch für kulturelle Zwecke zur Verfügung stellen können. Unterstützt wurden unter anderem Schulen, der Blindenverein, der Club Behinderter und ihrer Freunde, die Drogenberatung des Diakonischen Werkes Witten, das Haus im Park, die Kinderhospiz-Initiative, der Hospizverein Witten-Hattingen und viele andere Einrichtungen.

In Wittens Partnerstadt Kursk können bis heute das Waisenhaus und das Krankenhaus auf die Hilfe des Lions Club Witten zählen. Gemeinsam mit anderen Hilfsorganisationen kämpft der Lions Club Witten im Ausland gegen vermeidbare Krankheiten wie Blindheit oder Hörschäden, hilft aber auch bei Naturkatastrophen wie Überschwemmungen, Tsunami oder Erdbeben. Kinder und Jugendliche erfahren Unterstützung durch Aktionen wie zum Beispiel „Klasse 2000“ oder auch aktuell durch Lesewettbewerbe an Wittener Grundschulen. Ziel ist es dabei immer, die Kinder dabei zu unterstützen Selbstwertgefühl zu entwickeln und eigene Stärken zu entdecken.

Das internationale Jugendaustausch- Programm ist von besonderer Bedeutung und dient dem obersten Ziel des Lionismus „den Geist gegenseitiger Verständigung unter den Völkern der Welt zu wecken und zu fördern“. Fotostrecke im Netz Die derzeit 35 Freunde des Lions Club Witten gehören Berufen von Handwerksmeistern, Unternehmern bis zu Universitätsprofessoren an.