Lippe

Lippe

Autohäuser in Lünen und Umgebung würden sich in der Krise über eine Abwrackprämie freuen. Nicht mit einem Köder, sondern mit einem Magneten, angelt ein Mensch in Lünen - unsere Themen heute. Von Marc Fröhling

In Dorsten wird die Lippe „erlesbar“ und erlebbar – gleich zwei Projekte setzen der Lippeverband und die Stadt Dorsten auf dem Deich in Nähe der Innenstadt um.

30 größere Lippefische waren in einer Überschwemungspfütze gefangen. Sie drohten zu verenden. Doch Hilfe war schon im Anmarsch.

Die Oelder Brücke als wichtige Verbindung zwischen Haltern und dem Chemiepark hat eine Zukunft. Den vertraglichen Vereinbarungen mit der Stadt lässt der Lippeverband jetzt Taten folgen. Von Elisabeth Schrief

Langanhaltende Regenfälle hatten den Boden an der Lippe so aufgeweicht, dass die Deichbau-Arbeiten ins Stocken gerieten. Die Sonne der letzten Tage hat geholfen: Es geht wieder weiter. Von Benjamin Glöckner

Der Lippeverband lässt seine Lippefähren wegen des Coronavirus zunächst nicht zu Wasser. Auch die Flaesheimer Maifisch bleibt im Trockendock. Von Jürgen Wolter

Der Dauerregen der vergangenen Tage hat die Bäche und vor allem auch die Lippe in Dorsten deutlich ansteigen lassen. Die Mitarbeiter vom Lippeverband sind in Bereitschaft versetzt worden Von Guido Bludau

Bei Lippramsdorf hat sich die Lippe nach den letzten Regenfällen stark ausgebreitet. Da der Lippedeich zurzeit geöffnet ist, wird der Wasserstand genau beobachtet. Von Jürgen Wolter

In der Serie „Bewohner des Monats“ nimmt der Lippeverband Flussbewohner unter die Lupe, die in der Öffentlichkeit kaum Beachtung finden. Das verrät viel über die Qualität des Wassers.

Die Vorbereitungen laufen seit einiger Zeit, nun wird‘s ernst: Der Abriss eines Teils der maroden Lippebrücke zwischen Werne und Rünthe steht bevor. Die Kamener Straße bleibt drei Tage gesperrt. Von Jörg Heckenkamp

Das Museum will das Obergeschoss umgestalten. Die Frage der Identität soll demnächst im Vordergrund stehen. Gehört Werne zum Münsterland oder zum Ruhrgebiet? Das ist hier die Frage. Von Jörg Heckenkamp

Zum 41. Mal kam der Nikolaus mit seinem Gefolge über die Lippe. Um diese Tradition hatte es Diskussionen gegeben. Der Bürgermeister begrüßte den Nikolaus mit einem Versprechen. Von Volker Beuckelmann

Die Oelder Brücke in Haltern-Lippramsdorf war ein Sanierungsfall und abgeschrieben. Kreis, Lippeverband und Stadt Haltern haben eine gute Lösung gefunden, die sie per Vertrag besiegelten. Von Elisabeth Schrief

Rotkopf-Kriebelmücken können „Plagegeister“ werden. Da die Insekten die Selbstreinigungskraft der Gewässer unterstützen, hat der Lippeverband sie als „Bewohner des Monats“ ausgewählt.

Der 19. November ist offizieller Welttoilettentag. Außerdem das Datum, an dem der Lippeverband eine Klär-Bilanz für Lünen zieht. Und einen wichtigen Appell an die Bevölkerung richtet. Von Daniel Claeßen

Wenn die Tage kürzer werden und die Bäume ihr Laub abwerfen, ist es Zeit, die Lippefähre Baldur ins Winterquartier zu bringen. Im Frühjahr heißt es dann wieder: Baldur ahoi!

Sie sehen manchmal aus wie schwarze Miniatur-Krawatten. Diese kleinen Tierchen sind aber auch sehr nützlich. Zu beobachten sind sie in Olfen.

In Dorsten gibt es eine Insekten-Kuriosität. An Flüssen und Bächen sind derzeit Krawatten-Köcherfliegen unterwegs. Die kleinen Tierchen haben eine auffällige Form.

Der Lippeverband und die Stadt planen, ein „Blaues Klassenzimmer“ an der Stever zu bauen. Wie der Freiluftlernort aussehen soll, können Kinder, Jugendliche und Interessierte mitentscheiden. Von Elisabeth Schrief

Der Lippeverband muss aufgrund der entstandenen Bergschäden in Lippramsdorf dauerhaft Wasser aus dem Hinterland abpumpen. Dafür baut er nun im Zuge des Deichneubaus ein Pumpwerk.

Um Biathleten zu bestaunen, muss man nicht länger zu sportlichen Wettbewerben fahren. Denn an Seseke und Lippe in Lünen lebt der „Gefleckte Schnellschwimmer“, ein sportliches Ausnahmetalent.

Die Wasserqualität in der Lippe wird besser und das seit ein paar Jahren schon. Das wird auch anhand der Fischarten deutlich. Der Landesfischereiverband erklärte das am Tag des Fisches. Von Laura Schulz-Gahmen

Michael Petry veranstaltete am Wochenende zum allerersten Mal den Lippedamm-Lauf und den Lippedamm-Ultra. Schon nach der Premiere richtete er sich mit einem Versprechen an die Lüner Läufer. Von Günther Goldstein

Die Ausstellung in der Dorstener Aak am Atlantis ist eröffnet worden. 48 Arbeits- und Ausbildungssuchende haben das Schiff gebaut, Heimatverein und Lippeverband mit Leben gefüllt. Von Manuela Hollstegge

Es heißt wieder Hand anlegen und kurbeln, wenn der Lippeverband am Freitag (12. April) die Personenfähre „Maifisch“ offiziell nach der Winterpause in Betrieb nimmt.

Zum ersten Mal fand am vergangenen Wochenende der Lippe Cup der Rhythmischen Sportgymnastik statt. Veranstaltungsort für den neu eingeführten Freundschaftswettkampf war die Ballspielhalle. Von Madita Schmitte

Sie sind faszinierende Geschöpfe: Auch in Lünen kommt die Prachtlibelle an der Lippe und der Seseke immer häufiger vor. Die verbesserte Wasserqualität und neue Lebensräume machen es möglich.

Eine 4,3 Millionen Euro teure Bandbrücke überspannt die Lippe, sie transportiert jetzt das Material zur Deichbaustelle Lippramsdorf. Nur bei der offiziellen Inbetriebnahme blieb es stehen.

Unterricht unter freiem Himmel bietet der Lippeverband Schülern in Lünen im Sommerhalbjahr. Ab April können Achtklässler Naturwissenschaften in der Natur erleben. Von Bettina Voss

450 junge Quappen haben am Mittwoch (27. Februar) in Haltern am See ihren Weg in die Freiheit gefunden. Sie sollen Jagd auf einen ganz bestimmten Fisch machen.

Die Renaturierung der Uferbereiche der Lippe geht weiter. In Haltern-Flaesheim war ein Schwimmbagger unterwegs, der das Ufer entfesselt.

Antonius Engelkamp sorgt sich um seine Stute Shamrock. Das fast dreijährige Pferd ist von der Weide in Flaesheim verschwunden. Im Oktober wollte jemand ein anderes Pferd in Haltern fesseln. Von Kevin Kindel

Einen Vorgeschmack auf die anstehende Brückenerneuerung zwischen Vinnum und Waltrop bekommen die Verkehrsteilnehmer am Donnerstag und Freitag dieser Woche. Von Thomas Aschwer

Noch bis ins Jahr 2023 soll die Renaturierung der Lippe bei Lippramsdorf laufen. Eine riesige Förderbandbrücke soll in den nächsten Wochen in Betrieb gehen, außerdem wächst der Deich weiter.

In diesen Tagen beginnt der nächste Abschnitt des naturnahen Umbaus der Lippe auf Dattelner Seite. Was die Dattelner Nachbarn jetzt bereits erleben werden, erwartet die Olfener 2018. Wir haben die wichtigsten Von Sylvia vom Hofe

So schnell kann sich die Wetterlage drehen - und damit die Pegelstände von Flüssen und Bächen: Nach monatelangem Niedrigwasser in der Region ist die Lippe seit Mittwoch stark angeschwollen. Die Pegel

Bereicherung für die Tierwelt oder gefährlicher Schädling? Die Nutrias, auch Biberratten genannt, haben sich nicht nur in den Lippeauen stark vermehrt - auch im Werner Krankenhaus-See schwimmt seit neuestem ein Exemplar. Von Helga Felgenträger, Simon Bückle

Ausweichbuchten sollen entlasten

Lippe-Baustelle: Viele LKW fahren durch Olfen

Rund 220.000 Kubikmeter Erde müssen beim zweiten Abschnitt der Lipperenaturierung in Olfen abtransportiert werden. 141.000 Kubikmeter davon werden über Olfener Gebiet weggefahren, der Rest über Haus Von Theo Wolters

Der Kreis Recklinghausen als Träger der Landschaftsplanung stellt zurzeit den Landschaftsplan Lippe auf, der bald öffentlich ausliegt. Doch schon jetzt kristallisierten sich Knackpunkte bei der Planung heraus. Von Holger Steffe

Eine dicke Lippe hat der Fluss schon häufig riskiert, am Mittwoch aber ward er hinter den alten Deichen nicht gesehen. Dabei stand der längste und demnächst schönste Fluss Nordrhein-Westfalens im Mittelpunkt. Von Elisabeth Schrief

Was tun in den Ferien? Wer nicht verreist, der findet auch daheim viele Möglichkeiten, die Freizeit zu genießen. Zum Beispiel beim Kanufahren auf der Lippe. Redakteur Torsten Storks hat es ausprobiert Von Torsten Storks

Zu viel Natur, zu wenig Erlebnis – das kritisiert die CDU am neuen „Naturerlebnis Lippeauen Radweg“. Die große, achtförmige Schleife zwischen Lünen-Beckinghausen und Stockum führe in Teilbereichen „viel Von Jörg Heckenkamp

Die Lippe hat nun auch in Olfen mehr Platz, um sich auszubreiten. Bei der Renaturierung des Flusses ist auch eine kleine Insel entstanden. An einer Steilwand können bald Eisvögel brüten. In der Fotostrecke Von Theo Wolters

Großeinsatz der Feuerwehr an der Lippe: Eine öl-ähnliche Flüssigkeit schwamm am Samstag in einer großen Lache auf Höhe der Brücke an der Konrad-Adenauer Straße. Mit Schlauchbooten versuchten die Einsatzkräfte,

Vergabebeschwerde gescheitert

Bau der Lippedeiche kann starten

Der Weg für den Bau der Lippedeiche in Lippramsdorf und Marl ist frei. Am Donnerstag scheiterte die Vergabebeschwerde eines Mitbewerbers gegen die Auftragsvergabe des Lippeverbandes endgültig vor dem Von Elisabeth Schrief

Noch natürlicher soll die Lippe in den kommenden Jahren werden. Damit die Menschen in der Region den Fluss stärker wahrnehmen, ihn besser erleben können, soll demnächst ein neuer Rundweg mit 27 Stationen Von Sylvia vom Hofe

20-mal täglich von montags bis freitags fährt Lutz Kerzmar mit seinem LKW die 2,7 Kilometer lange Strecke zwischen Lippe und den Quarzwerken an der Flaesheimer Straße. Immer befördert er zehn Kubikmeter Von Theo Wolters

Wasserbaumeister Michael Petruck kümmert sich darum, dass in Lünen alles fließt. Der Chef des Bauhofs des Lippeverbandes hat uns zum Weltwassertag erzählt, wie vielfältig sein Beruf ist. Denn Petruck Von Magdalene Quiring-Lategahn

Die Lippe kann wieder im Bereich Olfen/Ahsen durchgängig mit dem Kanu befahren werden. Anfang Januar war eine große Pappel in die Lippe gestürzt und hatte die Durchfahrt versperrt. Dieses Problem konnte Von Theo Wolters

Die Identität des Toten, der am vergangenen Donnerstag in der Lippe bei Olfen gefundenen wurde, konnte geklärt werden. Der Tote wurde im Rahmen der Ermittlungen der Coesfelder Kriminalpolizei als ein Von Theo Wolters

Selten zuvor hat ein Februar einen so bewegten Lippefluss erlebt wie der diesjährige. Der Lippeverband hat am Montag seine Hochwasserbereitschaft wieder aufnehmen müssen. Und der Lippepegel steigt weiter. Von Holger Steffe

Im Laufe der vergangenen Woche stieg die Lippe am Pegel in Hamm-Bossendorf stetig. Von "Hochwasser" ist offiziell bisher nicht die Rede, doch sind die Pegelstände der Lippe und zahlreiche Nebenläufe über Von Holger Steffe

Sackgasse für Wassersportler

Umgestürzter Baum versperrt Lippe bei Ahsen

Auf der Lippe kommen Kanufahrer derzeit nicht weit. Westlich von Datteln-Ahsen blockiert ein großer umgestürzter Baum den Fluss auf ganzer Breite. Doch bis das Hindernis entfernt ist, könnte es noch eine Weile dauern. Von Theo Wolters

Die Lippe ist von der Quelle im Teutoburger Wald bis zur Mündung in den Rhein bei Wesel 220 Kilometer lang. Elf Kilometer davon verlaufen über Werner Stadtgebiet – noch. In vermutlich zwei, drei Jahren Von Sylvia vom Hofe

Leuchtende Fackeln und mutige Schwimmer: Beim 32. Lünen Fackelschwimmen erstrahlte die Lippe einmal mehr in feurigem Rot. Viele mutige Schwimmer haben sich auch wieder ins Wasser getraut. Wir waren natürlich Von Günther Goldstein

Die Baustelle wird zurzeit eingerichtet, ab Januar 2016 beginnen die Erdarbeiten zur Umgestaltung der Lippe im Bereich Datteln und Olfen. Der Abtransport erfolgt per LKW unter anderem durch Flaesheim. Von Jürgen Wolter

Der Lippepegel sinkt, das Hochwasser geht zurück, der Wetterbericht verspricht bis zu acht Grad und keinen Regen: Ideale Bedingungen also für einen Sprung in die Lippe. Bevor es am Sonntag zum 32. Mal

Die Lippe soll im Bereich zwischen Olfen und Ahsen umgebaut werden, Anfang des Jahres beginnen die Bauarbeiten. Im Videointerview erklärt Olfens Bürgermeister Wilhelm Sendermann die Auswirkungen des Projekts 2stromland. Von Theo Wolters

Nach langjährigen Gesprächen und Planungen haben in der Lüner Innenstadt die ersten Arbeiten für den Lippewohnpark begonnen. Nun laufen die ersten Aufbereitungsarbeiten, Ab dem Sommer 2016 sollen dann Von Peter Fiedler

Jetzt gibt es insgesamt vier Fähren auf der Lippe zwischen Hamm und Wesel: Am Freitag wurde Nr. 4 in Flaesheim auf den Namen „Maifisch“ getauft. Für Bürgermeister Bodo Klimpel verbindet die Fähre zwei Von Jürgen Wolter

Die Stever ist in Olfen bereits von Steinschüttungen befreit worden, jetzt soll auch die Lippe von ihrer "Zwangsjacke" befreit werden. Was das für die Natur bedeutet und welche weiteren Ziele die Städte Von Thomas Aschwer

Von oben betrachtet zeichnet sich die "liegende 8" als Umriss noch immer in der Erde ab - unter dem hölzernen Boden des Kunstwerks wächst nämlich kein Gras mehr. Ansonsten ist das Herzstück des Lippe-Polder-Park Von Michael Klein

Der Lippe-Polder-Park ist nach 70 Tagen Geschichte.Da wurde es beim Abschlussfest am Sonntag durchaus emotional. Doch es wird ein neues Projekt in Dorsten geben. Von Jennifer Riediger

Da kann am Wochenende wettermäßig vom Himmel kommen, was wolle - Kuratorin Marion Taube will das große Finale des Lippe-Polder-Parks gebührend feiern. "Zur Not mit Nordsee-Atmosphäre und Deichfeeling pur. Von Michael Klein

Schiffe bringen Material

Lippeverband stellte Deichplanung vor

Im Herbst beginnen die Bauarbeiten für die neuen fünf Kilometer langen und bis zu 14 Meter hohen Lippedeiche. Die größte Sorge der Lippramsdorfer, sie könnten durch massiven LKW-Verkehr bedrängt werden, ist genommen. Von Elisabeth Schrief

Die Fähre des Lippeverbandes in Flaesheim wird am 25. September (Freitag) offiziell eingeweiht. Dann wird sie auch einen Namen tragen, über den eine siebenköpfige Jury am 15. September (Dienstag) entscheiden wird. Von Benjamin Glöckner

Die neue Lippefähre, die Ende September die Lippequerung in Flaesheim über das Wasser ermöglichen soll, hat in einem Hafenbecken in Wesel ihren ersten großen Belastungstest bestanden. Wir suchen weiterhin

Kai Kläsener ist Hobby-Musiker. Der Lippe-Polder-Park hat den Dorstener zu einem Song mit Ohrwurm-Charakter inspiriert. Am 13. September, dem letzten Tag der Kunstaktion, sollen ihn möglichst viele Dorstener mitsingen. Von Stefan Diebäcker

Kulinarische Spezialitäten und vielfältige Erzählungen voller Leben – das lockte am Sonntag zahlreiche Besucher in den Lippe-Polder-Park. Denn dort erzählten Menschen Geschichten und Anekdoten. Immer

Meterlange Schläuche lagen auf dem Boden, Feuerwehr und THW hatten das Blaulicht ihrer Löschfahrzeuge eingeschaltet. Aus dem Schläuchen spritzte das Wasser in hohen Bögen über den Holz-Pavillon. Aber Von Petra Bosse, Frederike Jäschke

Der Lippeverband, die Stadt Haltern, der Heimatverein Flaesheim und die Halterner Zeitung suchen gemeinsam einen Namen für die neue Lippefähre in Haltern-Flaesheim. Auf den Gewinner des Namenswettbewerbs Von Benjamin Glöckner