Lippeverband

Lippeverband

Ruhr Nachrichten Schuldenabbau

Dortmund prüft den Verkauf des Kanalnetzes, um seine Schulden zu tilgen

Die ldee ist nicht neu. Schon vor Jahren war Gelsenwasser interessiert, das Dortmunder Kanalnetz zu kaufen. Ohne Erfolg. Jetzt prüft die Stadt den Verkauf – allerdings an jemand anderen. Von Gaby Kolle

In London hat ein 130 Tonnen schwerer Fettklumpen die Abwasserkanalisation verstopft. Kann das auch in Dorsten passieren? Illias Abawi, Pressesprecher des Lippeverbandes, gibt Antworten. Von Claudia Engel

In diesen Tagen beginnt der nächste Abschnitt des naturnahen Umbaus der Lippe auf Dattelner Seite. Was die Dattelner Nachbarn jetzt bereits erleben werden, erwartet die Olfener 2018. Wir haben die wichtigsten Von Sylvia vom Hofe

Zerstörerisches Wurzelwerk

Alte Weide am Lippedeich muss weichen

Der Lippeverband lässt am Dienstag (21. Februar) eine gut gewachsene Weide am Lippedeich in Höhe des Atlantis-Bades fällen. Das Wurzelwerk droht, den Deich zu durchbohren. Von Claudia Engel

Die Lippefähre „Maifisch“ in Flaesheim hat ihre Fährsaison 2016 am Dienstag beendet: Mitarbeiter vom Bauhof Haltern des Lippeverbandes hievten die Fähre am Dienstagvormittag mit schwerem Gerät aus dem Wasser.

Ausweichbuchten sollen entlasten

Lippe-Baustelle: Viele LKW fahren durch Olfen

Rund 220.000 Kubikmeter Erde müssen beim zweiten Abschnitt der Lipperenaturierung in Olfen abtransportiert werden. 141.000 Kubikmeter davon werden über Olfener Gebiet weggefahren, der Rest über Haus Von Theo Wolters

Der Zugang zur Lippefähre Maifisch ist sehr steil, manche Radfahrer stellt dies vor Probleme. Der Zugang ist rutschig und damit gefährlich, berichteten einige Nutzer der Fähre. Einige Radler waren aus Von Jürgen Wolter

Vier Fähren an vier verschiedenen Orten entlang des Flusses setzen Radfahrer und Spaziergänger über die Lippe, die jüngste, der Maifisch, macht aber nicht nur Freude. "Wir haben wieder umgedreht, weil Von Elisabeth Schrief

Eine dicke Lippe hat der Fluss schon häufig riskiert, am Mittwoch aber ward er hinter den alten Deichen nicht gesehen. Dabei stand der längste und demnächst schönste Fluss Nordrhein-Westfalens im Mittelpunkt. Von Elisabeth Schrief

Lippeverband appelliert

Hundekot gehört nicht auf den Deich

Der Lippeverband appelliert an Hundebesitzer, bei Spaziergängen auf dem Lippedeichweg nur die freigegeben Wege zu nutzen und darauf zu achten, dass ihre Vierbeiner ihr "Geschäft" nicht im Bereich der

Ruhr, Lippe, Stever und Emscher

Den Flüssen der Region droht wieder Hochwasser

Der anhaltende Regen hat die Pegel der Flüsse in der Region am Wochenende in die Höhe schnellen lassen. Der Lippeverband hat die Warnstufe "Gelb" ausgegeben. Wie es an Lippe, Stever, Emscher und Ruhr Von Simon Bückle

Sackgasse für Wassersportler

Umgestürzter Baum versperrt Lippe bei Ahsen

Auf der Lippe kommen Kanufahrer derzeit nicht weit. Westlich von Datteln-Ahsen blockiert ein großer umgestürzter Baum den Fluss auf ganzer Breite. Doch bis das Hindernis entfernt ist, könnte es noch eine Weile dauern. Von Theo Wolters

Anfang 2015 hatte der Lippeverband mit der Erneuerung des Regenüberlaufbeckens Dorsten-Galgenbach begonnen, doch im Juli standen die Arbeiten wegen einer Firmen-Insolvenz still. Jetzt geht es weiter.

Die Lippe ist von der Quelle im Teutoburger Wald bis zur Mündung in den Rhein bei Wesel 220 Kilometer lang. Elf Kilometer davon verlaufen über Werner Stadtgebiet – noch. In vermutlich zwei, drei Jahren Von Sylvia vom Hofe

Der Lippeverband wird wie berichtet bis 2020 die Schermbecker Kläranlage umbauen. Die Projektleiter Andreas Dudzik und Christian Schwarz, Betriebsleiterin Ulla Hülser und Andreas Eißing vom Technischen Von Helmut Scheffler

Wo geht eigentlich das Abwasser hin und wo wird es wieder gereinigt? Wir haben uns das Ganze in der näheren Umgebung mal angesehen - von der Herkunft des Abwassers bis zur Reinigungsleistung der Kläranlagen Von Tobias Weckenbrock, Jessica Will

Die Seseke hat es geschafft: das ehemals tote Gewässer beginnt wieder zu leben. Seltene Fische wurden dort gesehen, die sechsjährige Renaturierung ist ein großer Erfolg. Wir haben mit dem Lippeverband Von Britta Linnhoff

Jetzt gibt es insgesamt vier Fähren auf der Lippe zwischen Hamm und Wesel: Am Freitag wurde Nr. 4 in Flaesheim auf den Namen „Maifisch“ getauft. Für Bürgermeister Bodo Klimpel verbindet die Fähre zwei Von Jürgen Wolter

Von oben betrachtet zeichnet sich die "liegende 8" als Umriss noch immer in der Erde ab - unter dem hölzernen Boden des Kunstwerks wächst nämlich kein Gras mehr. Ansonsten ist das Herzstück des Lippe-Polder-Park Von Michael Klein

10,7 Millionen Euro will der Lippeverband in den Umbau und die Vergrößerung der Kläranlage an der Alten Poststraße in Schermbeck investieren. Mitte 2020, so Projektleiter Andreas Dudzik, sollen die Arbeiten beendet sein. Von Berthold Fehmer

Zum ersten Mal hat am Samstag die Fotoexpedition Lippeland in Haltern am See stattgefunden. 168 Teilnehmer gingen bei dem Wettbewerb auf Motiv-Jagd durch die Seestadt. Manche Fotografen legten akrobatische Von Jürgen Wolter

Schiffe bringen Material

Lippeverband stellte Deichplanung vor

Im Herbst beginnen die Bauarbeiten für die neuen fünf Kilometer langen und bis zu 14 Meter hohen Lippedeiche. Die größte Sorge der Lippramsdorfer, sie könnten durch massiven LKW-Verkehr bedrängt werden, ist genommen. Von Elisabeth Schrief

Die Fähre des Lippeverbandes in Flaesheim wird am 25. September (Freitag) offiziell eingeweiht. Dann wird sie auch einen Namen tragen, über den eine siebenköpfige Jury am 15. September (Dienstag) entscheiden wird. Von Benjamin Glöckner

Der Lippeverband eröffnete am Freitag (4.9.) die Deichkrone - eine von der Künstlergruppe Observatorium und Künstlerin Marion Taube entworfene und gestaltete Aussichtsterrasse an der Lippe. Dabei fiel Von Ronny von Wangenheim

Die neue Lippefähre, die Ende September die Lippequerung in Flaesheim über das Wasser ermöglichen soll, hat in einem Hafenbecken in Wesel ihren ersten großen Belastungstest bestanden. Wir suchen weiterhin

„Gastfreundschaft“, „nasse Füße“ oder „Spuren der Vergangenheit“: Das könnten einige der Aufgaben sein, die die Teilnehmer der Fotoexpedition Lippeland am 12. September (Samstag) fotografisch umsetzen müssen. Von Jürgen Wolter

Im Lippe-Polder-Park

Die Aussichtsplattform bleibt

"Stadtpark für einen Sommer" lautet das Motto des Lippe-Polder-Parks. Enden wird der Sommer für den sehr beliebten Stadtpark am 13. September. Was bleibt danach? Zwei Ideen gibt es bereits.

Sinkende Pegelstände

Lippefähre ist wieder in Betrieb

Der Lippeverband lässt die Fähre „Baldur“ wieder ins Wasser. Die sinkenden Pegelstände der vergangenen Tage machen es möglich.

Ein Acker, unscheinbar, austauschbar. Zwischen Lippe und Kanal gelegen. Attraktionswert: Eher gering. Dann werfen Marion Taube, Künstlerin aus Dorsten, und Geert van de Camp von der holländischen Künstlergruppe Von Sandra Heick

Der Lippeverband hat am Dienstag die Lippefähre "Baldur" vorerst an Land gezogen. Grund: der Dauerregen und der gestiegene Pegel der Lippe. Und das kann gefährlich werden.

Kaputte Straßen, Lärm, erhöhte Feinstaubbelastung und blockierte Einfahrten: Die Anwohner der Flaesheimer Straße sind sehr besorgt, wenn sie an die bis zu 240 Lkw denken, die ab Dezember zusätzlich durch Von Benjamin Glöckner

Lippeverbandstag im Polder-Park

Q-Tipps gehören nicht ins Klo

Wasser spielt in unserem Alltag eine große Rolle. Die Wenigsten wissen aber was damit passiert, sobald es durch unsere Abflüsse gelaufen ist. Beim "Tag des Lippeverbands" am Samstag im Polderpark wurden Von Jana Kolbe

Die schottischen Hochlandrinder sind umgezogen, zurzeit buddelt ein Bagger am Lippeufer zwischen der Brücke der L 551 und der Stevermündung. Der Lippeverband "entfesselt" hier das Flussbett. Einerseits Von Jürgen Wolter

Der Fernradweg "Römer-Lippe-Route" von Detmold nach Xanten wird in Flaesheim um eine Freizeitattraktion reicher. Radfahrer können hier ab Ende September probeweise mit einer Fähre über die Lippe setzen. Von Elisabeth Schrief

Die Baustelle ruht. Und der Lippeverband steckt in der Warteschleife. Am Regenüberlaufbecken „Dorsten-Galgenbach“ in der Nähe der B225, das eigentlich nach über 30 Jahren für 1,3 Millionen Euro umgebaut

Nach 13 Foto-Olympiaden und 10 Foto-Storys geht der bekannte Fotowettbewerb im Lippeland nun in die dritte Staffel. Unter dem Titel „Foto-Expedition Lippeland“ findet er im September erstmals auch in Von Benjamin Glöckner

Wenn der Lippe-Polder-Park Mitte September schon wieder Vergangenheit sein wird, wird ein Aussichtspunkt an ihn erinnern und gleichzeitig Ausblick auf die Zukunft von städtischem Leben am Wasser geben. Von Michael Klein

Die Lippefähre "Baldur" wurde am 13. Mai 2005 in Dienst gestellt. Die Einweihung fiel damals auf einen Freitag. "Doch dieser Tag hat der Fähre Glück gebracht", sagt der Betriebsmanager des Lippeverbandes, Von Anke Klapsing-Reich

Drei Jahre lang ist der Erlebnisweg in der Lippeaue umgebaut worden. Nun wird er am Sonntag, 10. Mai, also am Muttertag, offiziell eröffnet. Was Spaziergänger, Wanderer und Radfahrer auf dem 17 Kilometer Von Tim Stobbe

Die Lippefähre „Baldur“ beginnt ihre neue Fährsaison am Mittwoch (15.4.), heißt es in einer Pressemitteilung des Lippeverbandes. Bisher waren die Wasserstände der Lippe für einen Fährbetrieb zu hoch.

Neuer kultureller Treffpunkt im Sommer

Aus leerem Acker wird der "Lippe-Polder-Park"

Noch ist die Fläche ein leerer Acker. Doch nach und nach soll sie zum Gesamtkunstwerk erblühen. Einen Sommer lang soll hier, zwischen Eishalle und Dorstener Yachthafen, zwischen Lippe und Kanal, ein Ort Von Michael Klein

Die Lippe färbte sich am Donnerstagvormittag in der Nähe der Hervester Brücke zeitweise rötlich. Warum das so war, erklärte uns der Lippeverband. Von Ferry-Alexander Radix