Live-OP lockte 600 Besucher zum Marien-Hospital

Rücken-Woche

Es wurde eng am Mittwoch im großen Festzelt vor dem Marien-Hospital. Das Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie der St. Vincenz Gruppe Ruhr hatte zur ärztlichen Fortbildung mit Live-OP geladen. Das Thema: "Konzepte in der Behandlung von Erkrankungen und Verletzungen der Wirbelsäule". 600 Besucher kamen.

INNENSTADT

von Ruhr Nachrichten

, 06.09.2012, 17:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gespannt verfolgten die Besucher im Zelt auf dem Marienplatz die Live-Übertragung der OP.
Foto: Martin Leclaire

Gespannt verfolgten die Besucher im Zelt auf dem Marienplatz die Live-Übertragung der OP. Foto: Martin Leclaire

Nach dem fachlichen Austausch und einer Diskussion mit dem Auditorium klang der Nachmittag bei einem gemeinsamen Abendessen aus. Die Fortbildungs-Veranstaltung war der Startpunkt für die Woche des Rückens im Marien-Hospital mit weiteren Aktions- und Informationstagen zur Rückengesundheit. Nach der Veranstaltung wandelte sich das große Festzelt vom Veranstaltungssaal zum umfangreichen Rücken-Parcours und wartet am Freitag auf 400 Grundschulkinder, die dort erfahren, wie man seinen Rücken fit hält. Am Samstag steht der Parcours dann für alle offen.

Die Besucher können ihre Muskeln testen lassen, eine Schnupper-Einheit Zumba-Tanz absolvieren und viele Dinge mehr ausprobieren. Die Experten des Marien-Hospitals und der St. Vincenz Gruppe Ruhr runden das vielfältige Programm mit Vorträgen und Demonstrationen zum Thema Rückengesundheit ab.