Lkw fährt auf der A 43 in ein Stauende

Vier Verletzte

Vier Menschen sind bei einem Unfall auf der Autobahn 43 gegen 15 Uhr verletzt worden, einer wurde schwer verletzt. Ein Lkw fuhr auf das Stauende in Fahrtrichtung Wuppertal auf.

WITTEN

24.01.2014 / Lesedauer: 2 min

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Zunächst war die Autobahn 43 nach dem Unfall nun in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Gegen 17 Uhr sollen die Spuren in Richtung Münster laut Polizei wieder freigegeben werden. In Richtung Wuppertal bleibt die A 43 gesperrt.

Der Unfall auf der Autobahn machte sich im Ortsteil Herbede zur Zeit des Berufsverkehrs auch mit einem dicken Stau auf der Wittener Straße bemerkbar. Nach 16 Uhr kroch der Verkehr dort in beide Richtungen, denn alle Fahtzeuge mussten die Autobahn verlassen. So bahnen sich auch ungewohnt viele ausländische LKW den Weg durch Herbede. Rettungswagen mussten sich inmitten des Stop-and go-Verkehrs den Weg zum Einsatzort auf der Autobahn suchen.   Wer sich auskennt, sollte die Wittener Straße sowie den Bereich rund um die Autobahnauffahrten in Heven und Herbede meiden. Gleichzeitig bitten Feuerwehr und Polizei: "Halten Sie eine Rettungsgasse für nachfolgende Einsatz - und Rettungswagen frei!"

Schlagworte: