Lolo Jones sprintet über die Hürden

Leichtathletik

WATTENSCHEID Auf einen großen Star der Leichtathletik können sich die Fans beim 100-Meter-Hürdenlauf im Rahmen der DAK Leichtathletik-Gala am 2. August in Wattenscheid freuen.

21.07.2009, 15:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hürdensprinterin Lolo Jones aus den USA zählt zu den Top-Stars, die am 2. August in der Wattenscheider Lohrheide starten werden.

Hürdensprinterin Lolo Jones aus den USA zählt zu den Top-Stars, die am 2. August in der Wattenscheider Lohrheide starten werden.

Lolo Jones aus den USA war 2008 die weltweit überragende Läuferin auf dieser Strecke.Tragische Figur der Spiele

Sie gewann die Hallen-Weltmeisterschaft und mit Vorsprung das Halbfinale der Olympischen Spiele. Im Endlauf in Peking strauchelte Jones aber an einer Hürde und stürzte - damit war sie eine der tragischen Figuren der Spiele.

Kein Missgeschick

Bei der Gala im Lohrheidestadion soll ihr dieses Missgeschick nicht passieren und sie möchte die deutschen Hürdenläuferinnen um Carolin Nytra besiegen. Interessant bei diesem Wettbewerb ist, ob sich eine der deutschen Hürdenläuferinnen, die in den vergangenen Jahren im Schatten der Bremerin standen, eventuell noch in letzter Minute für die WM-Teilnahme qualifizieren kann. Stefanie Lichtl aus Stuttgart und Nadine Hildebrand aus Kornwestheim haben das Potenzial, mit Hilfe des Publikums eine Zeit unter 13 Sekunden zu erreichen.Mathias Bühler, Helge Schwarzer und Alexander John

Im 110-Meter-Hürdenlauf der Männer haben gleich sechs deutsche Läufer die A-Norm für die Weltmeisterschaft erreicht, aber nur drei durften als WM-Starter benannt werden. Dies sind Mathias Bühler, Helge Schwarzer und Alexander John. Die übrigen drei, nämlich Vize-Europameister Thomas Blaschek, Willi Mathiszik und der EM-Sechste Jens Wehrmann, müssen in Berlin zuschauen. Dafür wollen sie aber in Wattenscheid beweisen, dass sie mit den drei WM-Teilnehmern mithalten können. Als gleichstarke "Schrittmacher" aus dem Ausland wurden für das Meeting der Dritte der Hallen-EM, Petr Svoboda aus Tschechien, und der US-Hürdenläufer Ryan Wilson verpflichtet.

Tckets für die Gala gibt es zu Preisen zwischen vier und 15 Euro telefonisch über die Ticket-Hotline 01805-4470 oder im Internet unter www.ticketonline.de