Ludger Wilde

Ludger Wilde

Die neu gegründete Initiative Hannibal II hat am Samstag in der Stadt demonstriert. Krisenstabsleiter Ludger Wilde stellte sich auf dem Friedensplatz den Mietern des geräumten Komplexes. Die haben ganz Von Tobias Grossekemper

Ein Filetgrundstück der Dortmunder City soll neu bebaut werden: Zwischen Hauptbahnhof und U-Turm, gleich neben dem Fußballmuseum, könnte bis 2020 für 15 Millionen Euro ein großer Neubau-Komplex entstehen. Von Oliver Volmerich, Gaby Kolle

Bereits vor fünf Jahren hat die Stadt die Genehmigung für eine Dreifach-Spielhalle in Kley erteilt - und aufgrund der Klage eines Anwohners seitdem zweimal vor Gericht Schiffbruch erlitten. Trotzdem wird Von Gaby Kolle

Zweieinhalb Wochen ist der Dorstfelder Hannibal-Wohnblock mit seinen über 400 Wohnungen jetzt geräumt. Am Montag, bei der zweiten Info-Veranstaltung für die Mieter, zeigte sich: Der Druck, unter dem Menschen Von Tobias Grossekemper

Falschparken wegen Verkehrschaos

"Out 4 Fame": Stadt erlässt Anwohnern Knöllchen

Die Stadt versucht nach dem Hip-Hop-Festival "Out 4 Fame" im Revierpark Wischlingen, die Wut der betroffenen Nachbarn zu lindern. Sie erlässt allen Anwohnern, die während des Verkehrschaos' ein Knöllchen Von Gaby Kolle

Die Stadtverwaltung unternimmt einen neuen Anlauf zur Einrichtung neuer Parklizenz-Gebiete in der Innenstadt. Die Politik soll über eine Prioritätenliste beraten. Wir zeigen, was geplant ist. Von Oliver Volmerich

Am Dienstagnachmittag entscheidet sich möglicherweise, ob der Eigentümer des Hannibal die von der Stadt monierten Brandschutz-Mängel am Wohnkomplex in Dorstfeld beseitigt. Dann findet ein Gespräch mit Von Oliver Volmerich

Leben an der Godefriedstraße fühlt sich für viele Mieter an wie eine Fahrt auf einer Wildwasserbahn. Die "Luxussanierung" durch das Unternehmen Wohnbau Berke kommt nun doch, der Rat wird dem Bebauungsplan zustimmen. Von Felix Guth, Oliver Volmerich

Gab es wirklich keine Alternative zur kompletten Räumung des Dorstfelder Hannibals? Der Vermieter Intown erhebt schwere Vorwürfe gegen die Stadt, nennt die Aktion "nicht rechtens" und "unangemessen". Von Oliver Volmerich

800 Bewohner des Dorstfelder Hannibals können bis auf Weiteres nicht mehr in ihre Wohnungen. Das riesige Wohn-Hochhaus musste geräumt werden. Es gibt eklatante Brandschutzmängel. Doch was genau sind die Von Tobias Grossekemper

Es tut sich wieder was auf Phoenix-West, und zwar auf der großen wilden Wiese zwischen der Phoenixhallen-Baustelle und der Hochofenstraße. Bald sollen hier schicke Büros und Gastronomie locken. 2019 sollen Von Oliver Volmerich

Seit 2014 sucht die Duisburger Deutag einen neuen Standort für ihr Asphaltmischwerk an der Franz-Schlüter-Straße in Huckarde. Im Mai 2018 ist dort Schluss. Mit Hilfe der Wirtschaftsförderer ist ein Grundstück Von Gregor Beushausen

Ärger mit dem Vermieter ist derzeit im Kreuzviertel ein großes Thema. Im Mittelpunkt stehen zwei der größten Vermieter Dortmunds, die Wohnungsgesellschaft LEG und Vonovia. Es geht um ständige Modernisierungen, Von Tobias Grossekemper, Michael Schnitzler

Nach fünf Jahren Planungszeit, heftigen Debatten und Investoren-Wechseln hat der Solarpark auf dem Deusenberg am Donnerstag seinen Betrieb aufgenommen. 1000 Haushalte sollen mit dem dort produzierten Von Holger Bergmann

Wichtige Kreuzviertel-Verbindung

Die Kreuzstraße wird zur Tempo-30-Zone

Die Kreuzstraße wird entschleunigt: Auf einer der zentralen Verbindungen der südlichen Innenstadt gilt bald Tempo 30. Die Stadt führt für die Entscheidung vor allem zwei Argumente ins Feld. Von Oliver Volmerich

Sie stehen traurig braun an der Straße: kranke Rosskastanien. Die Alleebäume am Wallring prägten lange das grüne Gesicht der Stadt. Doch das wird sich in den nächsten Jahren deutlich verändern. Von Oliver Volmerich

Steigende Übernachtungszahlen

So steht es um Dortmunds Hotel-Pläne

Das Hotelgeschäft boomt in Dortmund, auch mit Blick auf aktuelle und geplante Neubauten. Steigende Übernachtungszahlen stimmen Hotel-Investoren optimistisch. Wir geben einen Überblick darüber, welche Von Oliver Volmerich

Im September 2016 hatten Hafen AG und Wirtschaftsförderung Pläne zur Umgestaltung der Speicherstraße angekündigt - jetzt geht‘s an die Umsetzung. Im südlichen Teil der Straße im Hafen haben die Bauarbeiten begonnen. Von Michael Schnitzler

Der Wohnungsmarkt in Dortmund wird enger - auch für Studenten. Doch es ist Entspannung in Sicht. Denn gleich an mehreren Stellen sollen in großem Stil Studentenwohnungen gebaut werden. Unter anderem am Dortmunder U. Von Oliver Volmerich

Seit vielen Jahren kämpft die Radfahr-Lobby um bessere Radwege durch Dortmunds City. Jetzt könnte der Wunsch über einen Umweg erfüllt werden. Möglich machen sollen das Millionen vom Land. Profitieren Von Oliver Volmerich

Im Rathaus gibt's ein neues Stadtmodell. Das Besondere: Es stellt die gesamte Stadt in 3D dar. Besucher können sich per Touchscreen frei im Plan bewegen. Übrigens auch im alten Dortmund Jahres 1600. Wie Von Marie Rademacher

Nach tödlicher Explosion in Hörde

Haus-Abriss unter Aufsicht der Kriminalpolizei

Nach der verheerenden Explosion eines Mehrfamilienhauses in Hörde mit einer Toten soll das betroffene Gebäude schnellstmöglich abgerissen werden. Den Abriss wird die Kriminalpolizei ganz genau beobachten. Von Oliver Volmerich, Peter Bandermann

Eine neue Buslinie für neue Arbeitsplätze: Damit die Arbeitnehmer im Garbe-Logistikpark auf der Westfalenhütte an ihre Arbeitsplätze kommen, wird es ab Herbst die neue Buslinie 416 geben. Die Taktung Von Tobias Grossekemper, Oliver Volmerich

Betrieb ist nicht genehmigt

Stadt: Hörder Autohändler muss weg

Die Stadt beharrt weiter auf Schließung des Autohandels an der oberen Faßstraße – und sieht sich rechtlich auf der sicheren Seite. Der Anwalt des Händlers sieht das anders. Von Oliver Volmerich, Felix Guth

Bei der Bürgerinfo in der Stahlhalle der Dasa ist am Mittwochabend lange diskutiert worden. Die befürchtete Häufung von Krebsfällen in Dorstfeld-Süd können Umweltamt, Gesundheitsamt und Landeskrebsregister

Um das historische Erscheinungsbild der ab 1913 errichteten Werkssiedlung Oberdorstfeld zu erhalten, möchte die Stadt bauliche Maßnahmen zur denkmalgerechten Instandsetzung von Fassaden und Grünflächen Von Gaby Kolle

"Das nehmen wir mal mit" - dieser Satz ist am Donnerstag in der Aula des Goethe-Gymnasiums ziemlich häufig gefallen. Oberbürgermeister Ullrich Sierau und Baudezernent Ludger Wilde stellten sich bei einer Von Marie Rademacher

Planungsdezernent ausgezeichnet

Ludger Wilde ist neuer Träger des City-Rings

Der städtische Planungsdezernent Ludger Wilde ist neuer Träger des City-Rings, mit dem die Dortmunder Innenstadt-Kaufleute Persönlichkeiten auszeichnen, die sich um die Stadt verdient gemacht haben. Was Von Oliver Volmerich

Seit fast zwei Jahren ist Ludger Wilde Dezernent der Stadt Dortmund. Heute bekommt er den Cityring verliehen, den die Gemeinschaft der Innenstadt-Kaufleute alljährlich an Persönlichkeiten verleiht, die Von Oliver Volmerich

Der Rahmer Wald soll vom Landschaftsschutz- zum Naturschutzgebiet umgewandelt werden. Das kündigte Planungsdezernent Ludger Wilde überraschend in der Novembersitzung der Bezirksvertretung (BV) Huckarde an. Von Nils Heimann

Alle Jahre wieder melden sich Stimmen zu Wort, die mahnen, es gehe dem Ostenhellweg nicht gut. Diesmal ist es die Stimme von Axel Kirsch, der alle McDonald‘s-Restaurants in Dortmund betreibt. Auch jenes Von Michael Schnitzler

Schlechte Nachrichten vom Ostenhellweg: Nach 33 Jahren schließt die dortige McDonald‘s-Filiale. Das bestätigte Franchise-Nehmer Axel Kirsch auf Nachfrage unserer Redaktion. Grund für die Schließung sei Von Michael Schnitzler

Neues Verkehrskonzept

Bald viele Baustellen im Hafen

Seit knapp einem Jahr läuft der Betrieb im neuen Verlade-Terminal (KV-Anlage genannt) am alten Hafenbahnhof. Höchste Zeit also, dass es mit dem Verkehrskonzept für den Hafen voran geht. Und das beschert Von Oliver Volmerich

Sanierung soll geprüft werden

Dorstfeld-Süd: Luftwerte sind unauffällig

Die Luftwerte von Dorstfeld-Süd sind unauffällig. Untersuchungen auf krebserregende Stoffe wie Benzol, Toluol und Xylole seien laut Umweltamt in dem früher als belastet geltenden Wohngebiet ohne Befund geblieben.

Stadtentwicklungsgesellschaft

Verwaltung stoppt Wohnbauprojekt

Seit mehr als einem Jahr überlegt die Verwaltung, ihre städtische Tochter "Dortmunder Stadtentwicklungsgesellschaft" für den Wohnungsbau heranzuziehen. "Bislang ist nicht viel zustande gekommen“, ärgert Von Gregor Beushausen

Vorsorglich hat die Stadt Klage gegen den Planfeststellungsbeschluss zum Ausbau der B1 im Osten der Stadt eingelegt, um die Fristen zu wahren. Doch geht es nach der Stadtspitze, soll diese Klage bald Von Oliver Volmerich

Bauen ist angesagt in Dortmund. Es drehen sich viele Kräne. Potenzielle Bauherren müssen aber Geduld haben. Denn bei der Bearbeitungszeit von Bauanträgen hängt die Stadt den Wünschen der Betroffenen und Von Oliver Volmerich

Der Ausbau der B1 östlich der B236n wird wahrscheinlich ein Fall für die Gerichte: Die Stadt wird vorsorglich Klage gegen die Planungen zum großen Verkehrsprojekt einlegen. Dabei geht es vor allem um Von Oliver Volmerich

Von 2017 bis 2022 will die Bahn endlich den Hauptbahnhof sanieren, umbauen und verschönern. Ein Anlass für die Stadtplaner, sich schon jetzt über die Gestaltung des Bahnhofsumfelds Gedanken zu machen. Von Oliver Volmerich

Sechs Monate ist es her, seit eine Zahl für Aufsehen sorgte: Rund 22 Millionen Euro Kosten für den Kanalbau am Phoenix-See laufen bei der Stadt Dortmund auf, acht Millionen Euro mehr als geplant. Wir Von Felix Guth

Die Stadt bekommt eine Straße geschenkt: Der Pumpenhersteller Wilo will die Nortkirchenstraße, die bislang mitten über das Betriebgsgelände verläuft, an den Nordrand des Firmenareals in Hörde verlagern. Von Oliver Volmerich

Die guten alten Zeiten auf dem Dortmunder Wohnungsmarkt, in denen man als Mieter auf eine gute Auswahl und günstige Mieten hoffen konnte, sind vorbei. Vor allem bei preiswerten Wohnungen gibt es zunehmend Engpässe. Von Oliver Volmerich

Seit dem Aus für Hoesch Spundwand und Profil (HSP) Ende 2015 herrscht Rätselraten über die weitere Nutzung der 45 Hektar großen Industriefläche. Während der Essener Eigentümer schweigt, hat die Stadtverwaltung Von Gregor Beushausen

Das Rätselraten um die frühere "HSP-Fläche" im Unionviertel hält an. Seit Mai hat das vormals von Hoesch Spundwand und Profil (HSP) belegte Industrieareal einen neuen Eigentümer, die Thelen-Gruppe aus Essen. Von Gregor Beushausen

Kommt das Gespenst von Dorstfeld-Süd tatsächlich wieder ans Tageslicht? Die Siedler sind verunsichert und in zwei Lager gespalten. Die Stadt nimmt die Rückmeldungen zu den 104 Krebserkrankungen seit den Von Gregor Beushausen

Bei der Diskussion über die Häufung von Krebsfällen in Dorstfeld-Süd gibt es jetzt eine halbwegs beruhigende Nachricht: Bei den im Oktober nach ersten Berichten über die Häufung von Krebsfällen in Dorstfeld-Süd Von Oliver Volmerich

Es soll ein repräsentatives Bauwerk werden, quasi ein Eingangstor zur Hombrucher Innenstadt. Mit dem Komplettumbau des Warenhauses Dustmann an der Hombrucher Harkortstraße verfolgt der Bauherr, das Unternehmen Von Jennifer von Glahn

Vieles hat sich durch die Verkehrssituation im Hörder Ortskern aufgestaut bei den Mitgliedern des Aktivkreis Hörde. Deshalb baten die Geschäftsleute die Stadtverwaltung zu Gespräch. Das ist dabei herausgekommen. Von Felix Guth

Dietere Nellen/Christa Reicher/Ludger Wilde (Hgs.)

Phoenix – eine neue Stadtlandschaft in Dortmund

Es ist ein Musterbeispiel für gelungenen Strukturwandel: Aus einem alten Stahlwerk wurde mit dem Phoenix-See eine der beliebtesten Wohn- und Büroadressen in Dortmund und ein neues Naherholungsziel für Zehntausende. Von Oliver Volmerich

Möbel, Elektrogeräte, Farbeimer, Ölkanister, Bauschutt, Reifen und Grünschnitt landen immer wieder an einsamen, verlassenen Straßenecken statt im Sperrmüll, bei Recyclinghöfen oder in Wertstoff- und braunen Tonnen. Von Gaby Kolle

"Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck" – diesen Spruch münzt Planungsdezernent Ludger Wilde aktuell auf das Umfeld des Hauptbahnhofs, das vor allem auf der abweisenden Nordseite keine gute Von Gaby Kolle

Der geplante Bau einer neuen Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Huckarde war am Dienstag gleich zweimal Thema: im Bürgerdienste-Ausschuss der Stadt sowie bei einer Bürgerinformationsveranstaltung Von Gaby Kolle, Felix Guth

Das Einkaufs- und Freizeitcenter Westfalenforum gleicht im hinteren Teil einer Geister-Kulisse. Das Erdgeschoss an der Kampstraße: verwaist. Das Untergeschoss: verwaist. Vergessen aber, das erklärt Sacha Von Peter Wulle

Mitte Februar haben sich rund 180 Bürger bei einer Info-Veranstaltung gegen einen neuen Funkmasten an der Straße Igeldiek ausgesprochen. Die Bezirksvertretung hat am Dienstag dazu einen Beschluss gefasst Von Kevin Kindel

Der Stadtbezirk Mengede bekommt eine weitere Flüchtlingsunterkunft: 400 Zuwanderer sollen an der Mengeder Straße neben dem Einkaufszentrum untergebracht werden. Das teilte die Verwaltung am Mittwochnachmittag Von Beate Dönnewald

Mehrere hundert Arbeitsplätze sind im Garbe-Logistikpark auf dem alten Westfalenhütten-Gelände bereits entstanden. Weitere sollen schon bald folgen. Doch für die Mitarbeiter der Verteilzentren gibt es Von Oliver Volmerich

Die Baupläne im nördlichen Bereich des Rombergparks sollten eigentlich bis Ende des Jahres die politischen Gremien passiert haben. Das Projekt "Romberg-Höfe" hängt aber in der Warteschleife. Wir erklären Von Ulrike Boehm-Heffels

In Dortmund werden Wohnungen für Menschen mit wenig Geld knapp. Nicht nur Flüchtlinge brauchen diese, sondern auch Senioren, Studenten und Familien. 2014 wurden laut Wohnungsmarktbericht der Stadt 1000 Von Michael Schnitzler

Der geplante Abriss des Bahn-Hochhauses am Königswall ist vom Tisch. Das 50 Jahre alte Gebäude am Hauptbahnhof soll nun doch saniert und umgebaut werden. Aber auch die aktuellen Pläne sehen einen Neubau vor. Von Oliver Volmerich

Stadt Dortmund ist interessiert

Für HSP-Areal wird bereits ein Käufer gesucht

Die Mitarbeiter von Hoesch Spundwand und Profil (HSP) haben trotz der angekündigten Schließung ihres Werks die Hoffnung auf eine Rettung ihrer Arbeitsplätze noch nicht aufgegeben. Doch derweil wird für Von Oliver Volmerich, Michael Schnitzler

Investitionen in den öffentlichen Wohnungsbau lohnen sich in Dortmund. Die Fördermöglichkeiten sind groß. Das liegt an der stetig wachsenden Nachfrage nach Wohnraum. Von Ulrike Boehm-Heffels