Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Caterpillar in der Krise: Mitarbeiter verzichten auf Geld - sonst drohen Entlassungen

rnBergbauzulieferer mit Problemen

Die rund 600 Caterpillar-Mitarbeiter verzichten 2019 auf mehrere hundert Euro pro Monat. Die Belegschaft hat dieser Maßnahme zugestimmt. Sonst hätten bis zu 170 Mitarbeiter gehen müssen.

Lünen

, 16.03.2019 / Lesedauer: 3 min

Der Bergbau-Zulieferer Caterpillar will an seinem Lüner Standort mit den rund 600 Beschäftigten weiter sparen - und hat die Belegschaft überzeugt, einer Arbeitszeitverkürzung (ohne Lohnausgleich) von 35 auf 30 Stunden zuzustimmen. Andernfalls hätte Caterpillar wohl bis zu 170 Mitarbeiter entlassen. Die 40-Stunden-Verträge waren schon zuvor auf 35 reduziert worden.

Alles lesen. Mehr wissen. Nichts verpassen.

Jetzt 14 Tage kostenfrei testen 

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich und
schon können Sie weiterlesen. Keine Angst vor versteckten Kosten. Der Testzeitraum endet automatisch.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt