Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Graue Tonne teurer - Biotonne nicht

LÜNEN Für die graue Tonne müssen die Lüner ab 1. Januar 2008 mehr bezahlen, für die Biomülltonne nicht. So sieht es die aktuelle Gebührenkalkulation vor.

von Von Peter Fiedler

, 19.11.2007
Graue Tonne teurer - Biotonne nicht

Die Gebühren für die Entsorgung von Biomüll werden 2008 nicht steigen.

Danach steigt die Gebühr für die Restmülltonne (graue Tonne) um 2,98 Prozent von 1,816 auf 1,870 Euro pro Liter. Das macht die 80-Liter-Tonne im Jahr bei 14-täglicher Leerung gut vier Euro teurer als bisher. Für die 120-Liter-Tonne sind etwa 6.50 Euro mehr zu entrichten. Eine 240-Liter-Tonne kostet rund 13 Euro mehr als bisher.

Weniger Volumen - steigende Kosten

Damit ist das Thema Gebührenerhöhung beim Abfall aber auch schon durch, denn die Biomülltonne gibt es zu den 2008 zu den gleichen Kosten wie in diesem Jahr. Dass die Gebühr für Restmüll steigt, liegt laut Stadtverwaltung vor allem am sinkenden Behältervolumen: Für 2008 wird mit 68 000 Liter weniger Volumen bei den grauen Tonnen gerechnet. Im Gegenzug steigen die Kosten pro Liter. Die Stadt führt den Rückgang einerseits auf konsequente Abfalltrennung bzw. -vermeidung zurück. So ist mancher Haushalt in der Lage, auf eine kleinere Restmüll-Tonne umzusteigen.

Rat entscheidet abschließend

Zudem haben Firmen die Möglichkeit genutzt, Restmüllcontainer abzumelden, weil ihnen das Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz die Möglichkeit gibt, die Müllmengen als gewerblichen Abfall zu entsorgen. Über die Gebührensatzung 2008 entscheidet abschließende der Rat in seiner Sitzung am 6. Dezember.

Lesen Sie jetzt