Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kinderschwimmen: „Die SPD verschließt die Augen vor der Realität“

rnFehlende Kapazitäten

2011 wurden vier Lüner Schwimmbäder geschlossen und dafür das Lippebad eröffnet. Reichen diese Kapazitäten aus, damit alle Kinder schwimmen lernen können? Im Ausschuss war man sich uneins.

Lünen

, 12.02.2019 / Lesedauer: 3 min

30.000 Euro wollte die GFL in den Haushalt einstellen lassen, zur Erstellung eines Bäderkonzeptes. Beantragt hat sie das vergangenen Mittwoch im Ausschuss für Bildung und Sport. Eines „neuen Bäderkonzeptes“, hätte es richtigerweise heißen müssen, denn es gibt ja schon eines. Hintergrund der Anfrage: Immer weniger Kinder können richtig schwimmen, auch, weil es offenbar ein Kapazitätsproblem gibt. Recherchen dieser Redaktion hatten das erst kürzlich bestätigt.

Alles lesen. Mehr wissen. Nichts verpassen.

Jetzt volle 3 Wochen kostenfrei testen.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich und
schon können Sie weiterlesen. Der Testzeitraum endet automatisch.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt