Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rotary Club spendet Räder

LÜNEN Ein Rad ist das Symbol der internationalen Gemeinschaft von Rotary. Kräftig an eben diesem Rad hat jetzt der Rotary Club Lünen gedreht: Anlässlich seines 40-jährigen Bestehens stattete er die Jugendverkehrsschule mit 30 funkelnagelneuen Fahrrädern aus.

von Von Peter Fiedler

, 14.11.2007
Rotary Club spendet Räder

Strahlende Gesichter bei der Jugendverkehrsschule an der Dammwiese: Der Lüner Rotary Club hat neue Fahrräder für den Schulungsunterricht spendiert.

Drittklässler der Matthias-Claudius-Schule in Wethmar drehten heute ihre Runden auf den neuen, roten Rädern. Bei allen Lüner Drittklässlern testet die Polizei in der Jugendverkehrsschule an der Bahnstraße in Lünen-Süd die motorischen Fähigkeiten der jungen Radfahrer. „Sie müssen zum Beispiel während der Fahrt eine Hand auf den Helm oder die rechte auf die linke Hand legen“, beschreibt Verkehrserziehungsberater Rainer Strehl zwei der Übungen.

Spendenübergabe

Der Polizeioberkommissar leitet die Übungen zusammen mit seinem Kollegen Harald Röttcher. Dr. Stefan Heuer, Präsident des RC Lünen und Vorstandsmitglied Günter Wendel übergaben die neuen Räder an die Schüler, die Polizisten und an Martin Hane, den Vorsitzenden der Verkehrswacht Lünen. Er nahm gestern in Doppelfunktion an der Spendenübergabe teil, da er gleichzeitig im Vorstand des RC Lünen für den Jugenddienst verantwortlich ist.

3000 Euro

Die Fahrradspende repräsentiert einen Wert von 3000 Euro, wobei der RC Lünen der Firma Mönninghoff dankt, die einen Sonderpreis einräumte. Die Spende des Clubs löst eine weitere Spende aus: Denn die Jugendverkehrsschule gibt ihren bisherigen Fahrrad-Fuhrpark an Lüner Schulen weiter.

Lesen Sie jetzt