Luthe: "Cottbus ist schwierig"

3 Fragen an den Kapitän

Der Tabellenletzte Energie Cottbus ist am Sonntag beim VfL Bochum zu Gast. Eine gute Gelegenheit, einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu tun. Wir sprachen darüber mit VfL-Kapitän Andreas Luthe.

BOCHUM

09.04.2014, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Luthe: "Cottbus ist schwierig"

Kapitän Andreas Luthe sieht im Heimspiel gegen Cottbus die nächste Chance, drei Punkte auf das Konto zu holen.

Trainer Peter Neururer spricht von einem Endspiel gegen Energie Cottbus, Teamkollege Florian Jungwirth von einem halben Matchball. Welche Bedeutung hat das nächste Heimspiel für Sie?

Andreas Luthe: Für mich ist es zunächst einmal eine weitere Gelegenheit, um drei Punkte auf unser Konto zu bringen. Und das wird nicht leicht, weil die Spiele gegen Energie aus meiner Erfahrung heraus immer schwierig waren.

Für Cottbus ist dieses Spiel die letzte Chance, noch einmal in den Kampf um den Klassenerhalt eingreifen zu können...

Luthe: Deshalb wird es ja ein schwieriges Spiel. Cottbus hat ein ordentliches Team, deshalb finde ich es schon erstaunlich, dass sie so tief abrutschen konnten. Aber die Liga ist so ausgeglichen, wie ich es selten zuvor erlebt. Deshalb sind wir ja auch immer noch nicht gerettet.

Der Heimsieg gegen Aue und das 1:1 auf dem Betzenberg sollten dem VfL aber Auftrieb gegeben haben, oder?

Luthe: Wir haben jetzt zweimal hintereinander nicht verloren. Das tut uns natürlich gut. Im Training vor dem Spiel in Kaiserslautern hatte sich schon angekündigt, dass es wieder aufwärts geht.

Lesen Sie jetzt