Autorenprofil
Lydia Heuser
Volontärin
Geboren und aufgewachsen im Bergischen Land, für’s Studium ins Rheinland gezogen und schließlich das Ruhrgebiet lieben gelernt. Meine ersten journalistischen Schritte ging ich beim Remscheider General-Anzeiger als junge Studentin. Meine Wahlheimat Hattingen habe ich als freie Mitarbeiterin der WAZ schätzen gelernt. Das Ruhrgebiet erkunde ich am liebsten mit dem Rennrad oder als Reporterin.

Im September wurde eine Frau auf einem Dorstener Friedhof Opfer eines sexuellen Übergriffs. Die Polizei suchte daraufhin nach Zeugen. Nun kann sie einen Erfolg vermelden. Von Lydia Heuser

Was als jugendlicher Leichtsinn durchgehen könnte, schädigte das Gehör eines 75-jährigen Mannes vielleicht für immer. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls. Von Lydia Heuser

Soldaten der Bundeswehr unterstützen ab sofort das Gesundheitsamt des Kreises Recklinghausen. So werden sie helfen und so lange bleiben sie. Von Lydia Heuser

Viele Mitarbeiter der Stadt arbeiten von Zuhause aus, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Der Krisenstab rät Bürgern dazu, Anliegen bevorzugt telefonisch vorzutragen. Von Lydia Heuser

Der Warnstreik im öffentlichen Dienst wird diese Woche auch die Öffnungszeiten des Wertstoffhofes beeinflussen. Mit diesen Auswirkungen muss bei der Abfallentsorgung gerechnet werden. Von Lydia Heuser

Der Tarifkonflikt geht weiter: Die Gewerkschaften rufen erneut zu Warnstreiks auf. Die Busse der Vestischen werden in dieser Woche deshalb an einem Tag stillstehen. Von Lydia Heuser

Der Welttag des Buches war im April. Die Deutsche Post holte ihn nun mit dieser besonderen Aktion in der Innenstadt von Dorsten nach. Von Lydia Heuser