Märkisches Museum zeigt künstlerische Bilderbuch-Illustrationen

Kunst für Kinder

"Für Kinder zeichnen" – Illustrationen in Kinderbüchern können große und kleine Besucher im Märkischen Museum bewundern. An zwei unterschiedlichen Bilderbuchprojekten kann jeder Interessierte eine kleine (Kunst)-Geschichte des Bilderbuchs kennenlernen.

WITTEN

von Von Barbara Zabka

, 28.11.2013, 20:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
"Für Kinder zeichnen" so heißt die Ausstellung die Freitag (29.) im Märkischen Museum eröffnet wird. Die Bilderschau zeigt Arbeiten der Kinderbuch -Illustratoren Katrin Gamerschlag und Frank Georgy. Die Ausstellung, ein Workshop für Kinder und interessante  Vorträge bis zum Ausstellungsende am 19. Januar 2014. Auf dem Foto die Organisatoren Prof Volker Lehnert (Forderverein und Christoph Kohl (Kurator).

"Für Kinder zeichnen" so heißt die Ausstellung die Freitag (29.) im Märkischen Museum eröffnet wird. Die Bilderschau zeigt Arbeiten der Kinderbuch -Illustratoren Katrin Gamerschlag und Frank Georgy. Die Ausstellung, ein Workshop für Kinder und interessante Vorträge bis zum Ausstellungsende am 19. Januar 2014. Auf dem Foto die Organisatoren Prof Volker Lehnert (Forderverein und Christoph Kohl (Kurator).

Die Ausstellung Kinderbuchprojekte im Märkischen Museum wird Freitag (29.) um 19 Uhr eröffnet.
› Vortrag „Kunst für Kinder“ Donnerstag, 5.Dezember um 19 Uhr.
› Bilderbuchwerkstatt von 6 bis 10 Jahre, Samstag, 11.Januar 2014 von 15 bis 18 Uhr.

Die Ausstellung – speziell für Kinder – ist eine enge Kooperation des Vereins der Freunde und Förderer und dem Märkischen Museum selber. Ziel des Projektes ist es, Kindern und ihren Eltern den Museumsbesuch auf neue Art schmackhaft zu machen. Im Ausstellungsraum im ersten Stock gibt es eine kleine Leseecke mit einer tollen Auswahl an (beinahe) historischen Bilderbüchern. Für jung und alt. Vielleicht ist sogar eines aus der eigenen Kindheit dabei? Prof. Volker Lehnert, Initiator des Buchprojektes, ist eigentlich Kinderbuch-Experte. „Ein Bilderbuch ist ein wichtiges Bindeglied zwischen Kindern, Kunst, bildhaftem Sehen und kindlicher Phantasie. Sie sind kleine Erzählungen in Bildern. Leider viel zu oft auch billige Reproduktionen von Klischees“, erklärt Volker Lehnert.

„Aus diesem Grund sind hochwertige Illustrationen so wichtig. Denn Kunst macht Kinder neugierig und offen. Und vor allem lieben sie unkonventionelle Bilder. Keine schnuckeligen Alltagsmotive. Sondern Bilder, die sich einprägen.“ Viele Menschen erinnern sich an Kinderbücher aus der eigenen Kindheit. An Bilder, die das kollektive Gedächtnis generationsübergreifend festgehalten hat. Eine Bilderbuch-Werkstatt für Kinder, ein Vortrag über Kunst für Kinder und eine aufregende Vorlesestunde runden das Projektprogramm ab.  

Die Ausstellung Kinderbuchprojekte im Märkischen Museum wird Freitag (29.) um 19 Uhr eröffnet.
› Vortrag „Kunst für Kinder“ Donnerstag, 5.Dezember um 19 Uhr.
› Bilderbuchwerkstatt von 6 bis 10 Jahre, Samstag, 11.Januar 2014 von 15 bis 18 Uhr.

Schlagworte: