Autorenprofil
Magdalene Quiring-Lategahn
Redaktion Lünen
Lünen ist eine Stadt mit unterschiedlichen Facetten. Nah dran zu sein an den lokalen Themen, ist eine spannende Aufgabe. Obwohl ich schon lange in Lünen arbeite, gibt es immer noch viel zu entdecken.

Weil ein Autofahrer nach einem Unfall aus einem brennenden Pkw geflüchtet war, suchte am Freitagabend die Polizei auch in Niederaden nach dem Mann. Der Polizeihubschrauber war im Einsatz. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Durch Regelverstöße in Gottesdiensten haben einige Freikirchen der Region für Schlagzeilen gesorgt. Die Freikirchliche Gemeinde in Lünen hingegen hat für Gottesdienste ein Corona-Konzept. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Immer wieder versuchen dreiste Betrüger bei Senioren an Geld zu kommen. Jetzt traf es eine 76-Jährigen aus Brambauer. Sie hat einen anonymen Anruf bekommen, der sie aufgewühlt hat. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Weil ein vermisster 14-jähriger Lüner von einem berauschten Mann am Dortmunder Hauptbahnhof unsittlich belästig worden war, hatte er um Hilfe gebeten. Den Mann erwarten zwei Strafverfahren. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Mit mehreren Schlägen ins Gesicht forderten Unbekannte Täter am Montag (4.1.) am Lüner Hauptbahnhof einen 43-Jährigen auf, Handy und Geldbörse auszuhändigen. Die Polizei sucht Zeugen. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Zum St.-Marien-Hospital in Lünen musste die Feuerwehr am Sonntag (3.1.) ausrücken. Dort hatte gegen 10.06 Uhr die Brandmeldeanlage in einem Schwesternzimmer ausgelöst. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Die Alarmanlage wurde einem Einbrecher in einen Discounter in Brambauer zum Verhängnis. Die Polizei konnte ihn in der Nacht zu Mittwoch festnehmen. Seine Beute musste er liegen lassen. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Für Familien, die wegen der Corona-Krise an Weihnachten zuhause bleiben möchten, bietet St. Marien eine kostenlose Tüte zum Fest an. Sie enthält einen Weihnachtsgottesdienst und noch mehr. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Weil es Kontakt zu einem Covid-Fall gab, ist eine Hausarztpraxis in Lünen-Brambauer seit Montag (14.12.) in Quarantäne. Es gibt aber für einige Stunden eine Notbesetzung. Von Magdalene Quiring-Lategahn

40 junge Eichen sind vor zwei Jahren an der Straße Im Dreischfeld neu gepflanzt worden. Plötzlich fehlen acht von ihnen. Sie wurden mitsamt Ballen ausgegraben. Das steckt hinter der Aktion. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Dass die Steinsbuche an der Cappenberger Straße zwischen Lünen und Cappenberg gefällt worden war, hat die Gemüter erhitzt. Jetzt steht dort ein neuer Baum- mit besonderen Eigenschaften. Von Magdalene Quiring-Lategahn